Anziehungskraft

Lieber Leser,

ich weiß nicht, wie es dir genau geht … vielleicht ist es dir ab und zu gelungen mit einer Fremden ein Gespräch anzufangen … vielleicht auch schon ziemlich oft und regelmäßig.

Hattest Du dabei manchmal ein Problem, sie im Gespräch zu „halten“?

Das heißt, sie ist zwar stehen geblieben um deine Frage zu beantworten, aber nicht lange … und du hattest das Gefühl, dass die anfängliche Spannung nachlässt, dass sie „auf dem Sprung“ ist, um jeden Moment weiterzugehen??

Mir ging das früher oft so.

keine-anziehungskraft

Anziehungskraft - oder eher nicht?

Der Grund ist: Eine Frau, die du angesprochen hast, egal wo (auf der Straße, im Kaufhaus, in der Disco oder wo auch immer), diese Frau wird sich nur mit dir unterhalten, wenn sie sich zu dir hingezogen fühlt.

Und dieses Gefühl der Anziehungskraft hat nichts mit logischen Argumenten oder intellektueller Überzeugungskraft zu tun. Überhaupt nichts.

Anziehungskraft entsteht, oder sie entsteht eben nicht. Du fühlst diese Anziehung selbst auch – als sexuelle Spannung zwischen euch.

Heißt das, man kann gar nichts machen, wenn das Gefühl einfach so entsteht – oder eben nicht?

Doch. Du kannst hier schon nachhelfen. Es gibt eine Zauberformel:

Trau dich, frech zu sein!

Dies fällt sehr vielen Männern schwer, bedingt durch unsere Erziehung, gesellschaftliche Prägung durch Eltern, Lehrer, Freunde … und die Massenmedien.

Mit „frech“ meine ich natürlich nicht, bösartig zu sein, das ist ein himmelweiter Unterschied!


Beispiel 1:

Du sprichst eine Unbekannte selbstbewusst an mit: „Du gefällst mir … und ich möchte gern wissen, ob du auch nett bist.“

In dem Fall bekommst du je nach Frauentyp und Situation teilweise sehr emotionale positive Reaktionen – wenn du sie wirklich gut findest und sie das spürt:

  • Sie starrt dich an und wird rot
  • Sie kichert oder lacht laut
  • Sie strahlt dich ungläubig an.

Wenn es dir im Folgenden passiert, dass die Anziehungskraft nachlässt, dann hast du eben „dein Versprechen nicht gehalten“, was da sinngemäß hieß „Ich werde dich aus deinem Alltag heraus auf einen emotionalen Höhenflug, eine Achterbahn der Gefühle entführen.“

Dies kann aus verschiedenen Gründen passieren: Du erzählst dann langweilige Dinge, Du gibst mit deinem Bankkonto oder deinem Lebensstil an, oder – und das ist der häufigste Grund (!) – Du fühlst dich innerlich unsicher und fühlst dich ihr und der Situation nicht gewachsen.

Das heißt, du musst weiterhin Anziehungskraft aufbauen: entweder ruhig und gelassen oder mit viel Schwung und Energie – je nach Situation und deinem Temperament – aber auf jeden Fall musst du sie selbstsicher durch den Kennenlern-Prozess führen.

Vielleicht ist die direkte Methode auch nicht dein Stil. Das ist kein Problem.

Beispiel 2:

Du hast sie an einem Postkartenstand angesprochen mit:

  • „Schöne Postkarten hier“

Nicht unbedingt ein cooler Spruch, aber wenn in diesem Moment deine Körpersprache OK ist, dann wird sie durchaus positiv reagieren. Besonders wenn du gut drauf bist in dem Moment. Denn beim Ansprechen zählt der erste Eindruck und der wird zu 80% durch deine Körpersprache und deine Ausstrahlung bestimmt.

Sie antwortet vielleicht: „Ja, da kann man sich kaum entscheiden“ oder einfach „Ja, hihi“.

Dann hast du Anziehung erzeugt mit deinem Auftreten. Nicht so viel wie im ersten Beispiel, aber ausreichend für den Moment.

Nun du musst auf jeden Fall „eins draufsetzen“, das heißt mehr (viel mehr) Anziehung erzeugen.

Viele Männer reden dann in so einer Art Interviewstil weiter: „Bist du von hier?“„Wo kommst du her?“ „Was machst du in der Stadt?“ oder versuchen, sich durch small Talk über Wasser zu halten.

Dies funktioniert nicht!! Kein sachliches oder intellektuelles Gespräch allein kann jemals bewirken, dass sich auf diesem Planeten eine Frau sexuell zu dir hingezogen fühlt, niemals!!!

Du musst Anziehungskraft aufbauen, und zwar nicht irgendwann, sondern SOFORT, so schnell wie möglich.

Sonst ist die Dame weg.

Fortsetzung dieses Beispiels:

  • Du: „Sie sehen gar nicht aus wie eine Touristin, wo kommen Sie her? (du gehst auf die persönliche Schiene über.)
  • Sie: „Ich komme vom Bodensee“
  • Du (sie musternd): „Ja, das passt auch zu Ihnen. (einen Akzent setzen – etwas was sie nichterwartet hat)
  • Sie: „Wieso ??“
  • Du: Ich habe mir Mädels vom Bodensee immer etwas kräftig und naturverbunden vorgestellt – aber sehr sympathisch.“ (du bringst ein negatives Kompliment, weil Frauen nicht „kräftig“ sein wollen, und hebst es gleichzeitig durch etwas Positives auf)
  • Sie: „Hihi, wir sind auch sehr sympathisch“ (du hast erreicht, dass sie sich ‚qualifiziert‘ für dich, das heißt sie versucht dir zu gefallen)
  • Du: „Ich habe da mal so eine Reportage gesehen … Sagen Sie, stehen Sie wirklich früh um fünf auf, um die Kuh zu melken?“
  • Sie: „Nein, nein! Ich lebe ganz normal in einer kleineren Stadt.“
  • Du: „Cool. Dann bin ich beruhigt. Kann man mit dir also ganz normal und anständig einen Kaffee trinken gehen?“
  • Sie: „Natürlich, wieso sollte man nicht?“
  • Du: „Ich bin übrigens Thomas.“
  • Sie (hält dir ihre Hand hin): „Hihi, Angenehm, Vanessa“
  • Du: „Vanessa, wenn du mir versprichst, dass du die Situation nicht ausnutzt, können wir uns kurz in das Café da drüben setzen, denn ich finde dich echt sympathisch und habe noch eine Viertelstunde Zeit.“

Den Dialog habe ich sinngemäß aus der Erinnerung aufgeschrieben und gekürzt, in diesem Fall kam sie tatsächlich mit ins Kaffee.

anziehungskraft

Anziehungskraft ist wie ein Magnet.

Achtung: Es geht nicht darum, diesen oder andere Dialoge auswendig zu lernen. Dies ist auch kein Allgemeinrezept für jede Situation. Wenn du zu forsch vorgehst, kannst du natürlich auch damit „rausfliegen“.

Wichtig ist:

  • Erzeuge IMMER Anziehungskraft. Wenn du es nicht tust, wirst du das Mädchen verlieren.
  • Die Zauberformel dafür ist: Trau dich, frech zu sein!
  • Du musst dazu manchmal deine Komfortzone verlassen.
  • Es gibt kein „geheimes Rezept, das immer wirkt“, aber du wirst durch Übung immer besser.
  • Entdecke dabei deinen eigenen Stil. Das, was für dich am besten wirkt.

Und jetzt los, worauf wartest du noch, um die Frauen dieser Welt mit aufregenden Gefühlen zu beglücken? 😉

Viel Spaß!

Thomas
Thomas Fuchs, Flirtcoach