Ich bin ein cooler Typ – aber wie kann ich das den Frauen klarmachen?

Dies ist eine Frage eines Lesers / einer Leserin.

Frage:

Hallo Thomas,

Ich bin 19 Jahre alt, seh gut aus, hab einen durchtrainierten Körper, viele Freunde und ich werd von den Mädchen auch wahrgenommen – die Voraussetzungen könnten kaum besser sein.

Aber ich hab ein Problem. Es klappt bei den Mädels einfach nicht so wirklich mit dem rummachen.

Wenn ich mit einem Mädchen ins Gespräch komme, kann ich sie einfach nicht in meinen Bann ziehen und das Gespräch bleibt eher auf der Smalltalk-Ebene und wird nicht intimer. Ich find einfach keine Gemeinsamkeiten.

… Wenn ich diese Schritte geschafft hab, ist es kein Problem sich mit einem Mädchen zu küssen, jedoch passiert es viel zu selten und meistens nur wenn ich was getrunken hab.

Aber ich möchte nicht immer meinen Erfolg vom Alkohol abhängig machen!!!

Antwort:

Hallo X,

das ist doch schon mal ein guter Ansatz, dass du sagst, du möchtest den Erfolg nicht vom Alkohol abhängig machen.

Das mit dem durchtrainierten Körper und dem Aussehen hilft beim Kennenlernen, das heißt, du wirst eher angesprochen oder angeflirtet. Aber später zählt eher die Persönlichkeit.

Im Gegenteil, ich habe die Erfahrung gemacht, dass Männer mit einem eher durchschnittlichen Aussehen sich engagierter um ihre Persönlichkeitsentwicklung kümmern. Sie werden eben nicht so von Frauen wahrgenommen und müssen einfach mehr tun, um Hemmungen zu überwinden etc..

Wie alt sind die Mädels? Frauen bevorzugen oft Männer, die etwas älter sind als sie selbst. Allerdings hast du hier noch wenig Möglichkeiten nach unten. Aber auch dieser Punkt ist nicht ausschlaggebend.

Das Wichtigste ist: Du hast zwei Punkte, an denen du etwas verbessern kannst.

  1. Sexuelle Anziehung – „Ich kann sie nicht in meinen Bann ziehen“
  2. Rapport – „Ich find einfach keine Gemeinsamkeiten“

Die erste Frage, die du klären solltest:

Wenn du mit einem Mädchen sprichst, fühlst du dich in dem Moment zu ihr hingezogen?

Also

a) hast du Lust auf sie? und
b) ist sie dir als Person sympathisch?

Wenn du nicht schüchtern bist, sollte sich, so Punkt a) und b) erfüllt sind, des Öfteren etwas von selbst ergeben. Anziehung und Sympathie übertragen sich normalerweise auf die andere Person.

Es sei denn, man ist schüchtern, dann ist man unfähig, diese Gefühle herauszulassen, so dass sie der Andere auch wahrnimmt. In diesem Fall müsstest du daran arbeiten und offener werden, sprich, deine Komfortzone erweitern.

Versuch dann mal, dich im Gespräch zu entspannen, deine sexuelle Energie zu fühlen und neugierig auf die Person zu werden, die da neben dir sitzt. Sieh sie dir an, necke sie ein bisschen. Dadurch erzeugst Du Anziehungskraft. Beispiele:

  • Sie hat irgendwas im Haar, eine besondere Farbe oder ein auffälliges T-Shirt? „Finde ich süß, nur deine Schuhe passen nicht dazu.“
  • Fühle ihre Muskeln und sage: „Du könntest mein Bodyguard sein. Was machst du für Sport?“

Zum Rapport: Du musst nicht immer Gemeinsamkeiten finden. Manchmal gibt es keine oder ihr findet sie später. Das kommt ganz von selbst, wenn man sich zueinander hingezogen fühlt.

Wenn du Methoden für Gespräch und Berührung brauchst, kannst du dir hier kostenlos ein paar Dinge runterladen, die ich mal zu dem Thema verfasst habe: Emotionale & sexuelle Konversation und Berührung

Vielleicht hast du jetzt schon den Punkt bei dir gefunden. Wenn nicht, stelle dir die folgenden Fragen:

  • Ist dein eigenes Leben interessant genug?
  • Hast du Dinge die dich begeistern, Hobbies, Pläne für die Zukunft etc.?
  • Was macht dich einzigartig?
  • Was machst du gern?

Das muss nichts sein, was Frauen interessiert. Wichtig ist, dass du dein eigenes Leben cool und super-interessant findest. Sie wird sich von selbst zu dir hingezogen fühlen und du hast außerdem genug Gesprächsstoff.

Soweit… gehe die Punkte für dich durch. Wenn du weitere Fragen hast, kannst du auch gerne wieder schreiben.

Viel Erfolg
Thomas