Date mit Traumfrau – aber es ging danach nicht weiter

Dies ist eine Frage eines Lesers / einer Leserin.

Frage:

Lieber Thomas,

erstmal möchte ich Dir für Deine eBooks danken. Ich denke, ich habe schon einige Fortschritte damit machen können, stehe aber wohl erst am Anfang meiner Transformation zum „Alphatier“.

Jedenfalls habe ich vor ca. 2 Wochen eine wirklich wunderschöne Frau kennengelernt.

Zu dem Zeitpunkt hatte ich von der Thematik noch wenig Ahnung und habe wohl viele Fehler gemacht.

Ich sag sie in der Bibliothek an einem Arbeitsplatz im Lesesaal sitzen. Habe mich dann zwei Stühle neben sie gesetzt und immer mal wieder rübergelinst. Irgendwie kam es mir so vor, als würde sie auf meine Blicke reagieren und aus dem Augenwinkel auch zu mir schauen.

Als sie dann ging, folgte ich ihr und lief eine ganze Weile hinter und dann neben ihr her. Schließlich fragte ich sie einfach nach der Uhrzeit. Sie fragte daraufhin, ob ich kein Handy habe. (OK, sie hatte mich zuvor ja neben ihr sitzen und mit meinem Smartphone rumspielen sehen.)

Daher sagte ich einfach, dass das wohl eine dumme Idee war, den Spruch zu bringen und ich sie einfach nur ansprechen wollte, da ich mir sonst nicht hätte verzeihen können, wenn ich sie nie wiedergesehen hätte.

Daraufhin musste sie grinsen/lächeln, womit sie dann irgendwie auch nicht mehr aufhörte. Wir liefen jedenfalls ein paar hundert Meter nebeneinander her (versuchte nicht, sie zu stoppen) und sie blieb dann plötzlich von selbst stehen und sagte:

  • Ich habe einen Freund.

Daraufhin meinte ich:

  • Ich habe damit kein Problem. Möchtest du meine Nummer haben?

Komischerweise nahm sie sie und klingelte gleich bei mir durch, so dass ich auch ihre hatte!

Sie fragte dann noch, wie ich mit Nachnamen heiße, da sie schon einen Sebastian in ihrem Telefonbuch hatte.

Dann verabschiedete sie sich und ging ihres Weges.

Date mit Traumfrau

Date mit Traumfrau - Erfolg!

Ich machte mir keine Hoffnungen, da sie ja schon einen Freund hatte und ich rief nicht bei ihr an.

Drei Tage später schickte sie eine SMS!

Sie fragte, ob ich öfter in der Bibliothek bin und ob ich bei Facebook bin. Ich schrieb zurück, dass ich sie gerne auf was zum Trinken einladen würde. Sie hat dann spontan zugesagt.

Am selben Abend waren wir beim Italiener … Dort haben wir dann ca. drei Stunden verbracht, was wohl viiiiiel zu lang war.

  • Ich erzählte z. B. von einem Business-Projekt mit anderen mit Umsätzen im Milliardenbereich, wenn wir es erfolgreich umsetzen könnne (Angeberei) und dass ich nicht so gerne in die Disko gehe, worauf sie erwähnte, dass sie schon öfter dort sei (keine Gemeinsamkeiten).
  • Sie eröffnete mir, dass sie mit ihrem Freund noch zusammen sei, aber es schon seit einiger Zeit nicht mehr richtig laufe und seit sein Vater gestorben ist er irgendwie sehr an ihr hängt.
  • Zwar habe ich sie öfter berührt, z. B. ein Kompliment über ihre zarte Haut und ihr schönes Haar gemacht, wobei ich beides berührt habe. Und ich habe auch ein, zweimal ihren Unterarm und ihre Hand gestreichelt, aber das war wohl kein sehr geglücktes Unterfangen.
  • An einem Punkt hat sie dann auch relativ irritiert und entgeistert zur Seite geschaut. Weiß aber nicht mehr, was ich da gesagt habe. Es muss ihr aber wohl extrem sauer aufgestoßen sein.

Jedenfalls verlief das Gespräch offensichtlich total falsch und ich habe mir dabei wohl jede Chance genommen, mit ihr im Bett zu landen.

  • Sie ließ sich zwar von mir noch bis zu ihrer Wohnung bringen, und auf dem Weg dorthin legte ich meinen Arm um ihre Hüfte.
  • Wir umarmten uns kurz, wie auch schon bei der Begrüßung, aber ich spürte irgendwie schon, dass sie kein großes Interesse mehr an mir hatte.

Vielleicht hätte ich sie da einfach küssen sollen (auf die Wange z. B.). Jedenfalls meinte sie nur, wir würden in Kontakt bleiben.

  • Am nächsten Tag habe ich ihr eine SMS geschickt und ihr einen wunderschönen Tag gewünscht, was wohl auch ein Fehler war.
  • Als nach Stunden immer noch keine Antwort kam, fragte ich wieder per SMS, was los sei (absoluter Kardinalfehler!) und versuchte, sie anzurufen. Ich hatte auch ca. eine Minute lang mit ihr eine Verbindung und hörte Hintergrundgeräusche, aber sie meldete sich nicht.
  • Am Abend kam dann eine SMS von ihr, dass ich ihr nicht böse sein soll, dass sie sich erst jetzt meldet und dass sie sich nicht sicher sei, ob sie bereit sei, für eine neue Beziehung. Ich solle ihr Zeit lassen und sie würde sich dann bei mir melden, wenn sie für den nächsten Schritt bereit sei (also niemals).
  • Habe dann noch ’ne SMS geschickt, dass sie die tollste, hübscheste und humorvollste Frau sei, die mir je begegnet ist und zur Not würde ich 10 Jahre auf sie warten (natürlich absoluter Schwachsinn!), worauf sie einfach nur „Danke.“ antwortete.

Seitdem kam von ihr nix mehr bei mir an.

  • Nach einer Woche habe ich per SMS gefragt, wie es ihr geht und dann noch den bescheuerten Ratschlag eines Bekannten angenommen, der mir eine gefühlsbeladene SMS an sie diktierte …
  • Wenn ich versucht habe, bei ihr anzurufen, kam auch fast jedesmal nur „Der Teilnehmer ist vorübergehend nicht erreichbar.“
  • Letzten Sonntag habe ich sie dann doch erreicht. Habe sie gefragt, ob sie mich noch kennt und sie meinte dann ja, aber sie wäre die letzte Zeit über krank gewesen und auch gerade in einer anderen Stadt.
  • Sie war extrem schlecht zu verstehen und meinte, ich könne sie ja später nochmal anrufen. Daraufhin erwiderte ich, dass sie doch auch bei mir anrufen könne.
  • Tat sie natürlich nicht.

Und das war’s dann …

Das hat mich dann die letzten vier Wochen ziemlich runtergezogen.

Entwicklung zum Alphatier

Momentan arbeite ich gerade wieder an meinem Selbstwertgefühl und versuche Frauen auf der Straße anzusprechen!

Gestern z. B. war ich ca. eine Stunde in der Fußgängerzone unterwegs und habe dabei von fünf Frauen eine Nummer bekommen.

Letzten Samstag war ich mit einem Bekannten in der Disko und habe dabei auch ca. 5 Nummern ergattert, aber wohl zu schnell, da zwei davon eh Fakes waren:

  • Einer habe ich ein Blind Date angeboten (per SMS, da sie nie ranging), sie kam aber nicht, was ich eigentlich auch erwartete.
  • Die vierte habe ich auch nicht erreichen können, konnte mir ihren Namen auch nicht merken und vergaß ihn gleich einzutippen.
  • Die fünfte habe ich telefonisch auch nicht direkt erreicht, aber eine SMS geschickt. Darin habe ich weiter an der „Katzen-Story“ (widerspenstige Katze meiner Tante, die ich pflege) weitergestrickt.
  • Heute kam nun eine Antwort, in der sie mir einen Ratschlag bzgl. der Katze gab, aber kein Date o. ä. andeutete.

Nun frage ich mich, wie ich darauf am besten antworten soll. Kannst Du mir da einen Tipp geben?

Vielen Dank und herzlichen Gruß

Sebastian

Antwort:

Hallo Sebastian,

das klingt doch gut – richtig cool, wie du dich entwickelst.

Du hast die Dinge so gut erkannt, dass ich nicht mehr viel dazu schreiben kann 😉

Mit der einen aus der Bibliothek – alles bis zum Date war doch super und „richtig“, denn sie hat sich ja mit dir getroffen.

Sie wollte dich sogar beeindrucken: „Ich habe schon einen Sebastian im Telefonbuch“. Wie billig … 😉

Es klingt mir danach aber zu „ernst“ – und zu viele Komplimente:

  • Gerade bei einer sehr hübschen Frau ist es angebrachter ihr die Erdnüsse zu klauen und auf ihren Bauch zu zeigen „Du kriegst keine mehr“ und dann mit ihr darum zu kämpfen.
  • Komplimente hört sie eh genug.
  • Und das Business-Projekt kann man erwähnen – aber Gefühl reinbringen.
  • Du kannst sogar von Milliarden sprechen – aber wenn es schief geht, landet ihr im Knast oder habt die Mafia auf dem Hals. Mehr darfst du nicht verraten, ist geheim …
  • Oder wenn dir das Geschäft Spaß macht, erzählst du von deinen Gefühlen dabei – der riesigen Spannung bei einer Verhandlung zB.
  • Wenn sie gern in die Disco geht, dann ist das nun mal so. Gemeinsamkeiten muss man nicht herbeireden.
  • Kannst du sie etwas damit aufziehen – ob sie dort auch betrunken mit ihrer Freundin rumknutscht, du kennst Mädels die das machen auf Partys.
  • Auf die Wange küssen ist das, was Freunde tun – hätte dir nichts gebracht. Nur auf den Mund ist sinnvoll.
  • Und nach dem Date ein paar Tage warten mit der Nachricht, niemals 2 Stück hintereinander ohne dass sie sich meldet – dann ein paar Wochen warten!

In dem Fall war nach dem Date eh nichts mehr drin. Das einfach akzeptieren.

Date mit Frau

Wow – aber was du dann getan hast! Eine Nr. von 5 auf der Straße und gleich 5 Stück in der Disko.

Ich denke du hast Talent.

Dein Potential liegt jetzt VOR dem „Nummer abstauben“:

  • Arbeite daran, dass die Gespräche länger werden, Du mehr Anziehungskraft aufbaust.
  • Und Rapport, wenn möglich – aber erst dann, wenn Anziehungskraft da ist, sonst könntest du dich als „bester Freund“ qualifizieren.
  • Das mit den Berührungen ist einfach Übungssache.
  • SMS ist ungünstig, vor allem um Geschichten zu erzählen. Man bekommt die Reaktion der anderen Person absolut nicht mit!

Ich habe Erfolge mit Rollenspielen, wo sie selbst mit beteiligt war – aber das hatte ich dann schon beim Kennenlernen angefangen.

Das heißt, sie muss schon vorher begeistert von dir sein (Anziehungskraft und Rapport), und dich unbedingt treffen wollen, wenn du per SMS ein Date ausmachen willst.

Du hast ja auch nicht nach einem Date gefragt, und von selbst wird sie kaum etwas vorschlagen.

In diesem Fall ist es sinnlos, weiter „sachlich“ über die Katze zu schreiben. Nur Emotionen bringen dich weiter – etwas Ausgefallenes oder Sexuelles.

Ich probiere manchmal völligen Unsinn mit relativ gutem Ergebnis:

  • „Steffen, kannst du morgen um 3 da sein, mit Bohrmaschine? ist was schief gegangen“ (diese „fehlgeleitete“ Nachricht triggert ihre Hilfsbereitschaft)
  • „Morgen 19 Uhr im Park, bring ne Decke mit“
  • „Du sexbesessenes Monster“ (dann entschuldigen, dass sie diese fehlgeleitete Nachricht bekommen hat)

Überlasse ich deiner Kreativität.

Aber normalerweise musst du die „Arbeit“ vorher tun …

Viel Erfolg!

Thomas