Der größte Feind des angehenden Verführers

Ich spreche hier nicht über Ansprechangst. Auch nicht über Hemmungen beim Antanzen, herumknutschen oder Ähnliches.

Stell dir vor, du hast deine Verführung minutiös geplant und Dein Plan sieht zum Beispiel so aus:

  • Date um 19:00
  • Ein erster Drink in der Bar “Zum wilden Hengst” (Namen frei erfunden ;), dabei Anziehungskraft aufbauen durch Necken und Push-Pull-Techniken
  • Zweiter Drink in der Bar “Rotlicht 1/4”, dabei Rapport durch eine auswendig gelernte Geschichte, Gespräch über Kindheitsträume
  • Danach an die Hand nehmen, körperlich eskalieren und Kuss
  • Um 23:00 Richtung deiner Wohnung mit dem Vorwand, dass du dein Geld vergessen hast …

 

Der perfekte Verführer

Bist Du ein Perfektionist?

 

Und so weiter. Perfekt. Wirklich perfekt? Hast du dir schon mal überlegt, was bei so einem Plan alles schief gehen kann? Ehrlich: Ich habe auch schon mal so einen Plan gemacht. Nicht mal Schritt eins ist so verlaufen, wie vorausgeplant … und ich habe es sein lassen, da es mich langweilt.

Der größte Feind des angehenden Verführers ist: Die Perfektion.

Hiermit meine ich nicht, dass du nicht planen solltest. Es ist sehr gut und durch nicht zu ersetzen, wenn du weißt, was du willst. Was ich aber bei mir festgestellt habe: Ich verlor durch das innere Festhalten an dieser Detailplanung meine Spontaneität. Es macht mir dann keinen Spaß mehr.

Hier ist die Variante, die ich jetzt nutze:

  • Ich weiß, wo ich zuerst hin will – meistens, sonst oder wenn man darüber keine Einigung erzielt macht es viel Spaß einfach zu improvisieren
  • Ich entwickle während des Treffens einen groben Plan für die nächste Station und wie ich dort hinkommen könnte. Aber nicht weiter. Im übrigen bin ich in der Interaktion, genieße das Zusammenspiel und auch die Herausforderungen – zum Beispiel ihre kleinen Tests.
  • Ich mache meinen Erfolg nicht am Ergebnis fest. Mein Erfolg ist im übrigen mein Lifestyle insgesamt- das heißt in meinem Fall ein selbstbestimmtes und unabhängiges Leben, das ich mir geschaffen habe.
  • Dann spiele ich das Spiel …

Nun, es gibt verschiedene Typen von Menschen. Darunter stark visuell veranlagte, die einfach Spaß am Planen haben. Das ist vollkommen in Ordnung. Versuche nur nicht, „der perfekte Verführer“ zu sein – sei jedenfalls nicht enttäuscht, wenn es anders kommt.

Wir sind hier im Leben und das hält Überraschungen bereit. Zum Glück.

Viel Glück

Thomas