Die tödliche Kommunikationsfalle

Nun, das worüber ich heute spreche, ist natürlich nicht körperlich tödlich für dich …

… aber es kann deine Flirtbemühungen oder deinen Erfolg bei einer Verführung zuverlässig killen, ohne dass Du weißt warum.

Wenn du nicht weißt wie du damit umgehen sollst, weil du die Taktik nicht einmal erkannt hast …

Frauen sind Meister im anwenden dieser Taktik. Oft merken sie es selbst nicht einmal, denn dies steckt Frauen „im Blut“, da sie über Hunderttausende von Jahren lernen mussten, die ihnen körperlich überlegenen Männer zu kontrollieren – dies war überlebensnotwendig in früheren Zeiten!

Doppelbindungen (Double Binds) sind Situationen, die Dir keine Wahl lassen, oder in denen „richtiges“ Verhalten unmöglich wird. Eine typische Zwickmühle.

Generell gibt es 2 Arten:

Positive Doppelbindung

Dies sind Kommunikationen, die dir scheinbar eine Alternative bieten, die jedoch keine echte ist.

Beispiel:

  • Willst du erst abwaschen oder mit mir Schuhe kaufen gehen?

OK, dies war eine völlig „unschädliche“ und lustige Variante, die Du mit einer witzigen Bemerkung locker entschärfen kannst, wenn du gerade zu beidem keine Lust hast.

Viel gefährlicher ist die folgende Art:

Negative Doppelbindung

Dies sind Situationen, in denen es kein richtiges Verhalten gibt: Du hast scheinbar keine Chance, Dich so zu verhalten, dass die betreffende Person zufrieden ist!

In einer Flirt- oder Verführungssituation geschieht das typischerweise so, dass Dir eine Frau widersprüchliche oder sogar total entgegengesetzte Signale gibt.

 

Beispiel  1:

  • Du neckst sie und sie stupst dich oder boxt dich auf den Arm.
  • Als du das Gleiche bei ihr machst, also sie auch anstupst, sagt sie: „Nicht anfassen!“

Beispiel 2:

Du liegst mit deiner Freundin im Bett. In letzter Zeit war sie irgendwie kühl und abweisend und du weißt nicht warum.

Jetzt sagt sie:

  • Du, Schatz, ich möchte dass wir uns jetzt noch öfter sehen und ganz viel gemeinsam machen. Ich denke in letzter Zeit oft an eine gemeinsame Zukunft mit dir. Und ich wünsche mir, dass du sehr liebevoll mit mir bist.

Erfreut nimmst du sie liebevoll in den Arm und denkst  „was für ein Irrtum“ – und vermutlich an heißen Sex. Sie jedoch dreht sich plötzlich um und sagt:

  • Nicht … heute nicht, ich hatte einen anstrengenden Tag, mir tut der Kopf weh.

What the f….? Mit dicken Eiern und leicht ratlos oder frustriert bleibst du noch eine Weile wach und fragst dich vielleicht:

  • „Was habe ich nur falsch gemacht? Soll ich mit ihr reden?“ – oder ähnliches.

Aber:

Mit ihr reden oder gar „vernünftig argumentieren“ ist in der Tat der größte Fehler, den Du machen kannst.

Aber was ist denn nun das richtige Verhalten? Wie geht man mit solchen Kommunikations-Fallen um?

Die Antwort ist: Gar nicht.

Fakt ist: Du kannst es ihr dabei nicht recht machen, das ist unmöglich.

Wenn eine Frau solche widersprüchlichen oder sogar entgegengesetzten Signale sendet, dann ist das in der Regel ein Test. Sie möchte damit herausfinden, ob du stark genug bist, um mit solchem Unsinn umzugehen!

Beispiel 1:

Hier wäre eine wirkungsvolle Taktik, ihr recht zu geben. Du rückst ein Stück weg und sagst zum Beispiel:

  • Stimmt, du hast Recht, wir sind viel zu weit gegangen. Wir kennen uns nicht und sollten uns sachlich unterhalten. Was hältst du zum Beispiel von der neuen Novelle des Gesetzes zur Überprüfung der Arbeit des Bundesrechnungshofes? Also ich finde das sehr interessant …
  • Wenn sie dich wieder boxen oder anfassen will, dann verbitte dir das.
  • Dann necke sie ein bisschen und schaue, ob sie positiv reagiert.

Achtung: Doppelbindungen werden auch von manipulativ veranlagten Frauen benutzt, die einfach ihre Macht ausnutzen wollen.

Es kann sich also auch einfach um eine Zicke handeln. Du wirst es daran merken, ob sie dir wieder Flirtzeichen sendet oder nicht. Wenn nicht, verschwende keine Energie mehr an diese Frau.

Beispiel 2:

Wenn eine Frau in einer Beziehung diese Strategie anwendet, dann ist es oft ein Zeichen dafür, dass Du für sie an Anziehungskraft verloren hast.

Was sie dir dann damit kommuniziert, ist in etwa:

  • „Ich finde dich nicht mehr attraktiv genug um mit dir zu schlafen. Aber als Versorger wärst du OK.“, und:
  • „Ich hoffe, du zeigst mir jetzt Deine Stärke, damit ich dich wieder wirklich lieben und achten kann.“

Völlig falsch wäre es jetzt, sie zur Rede zu stellen – und genauso falsch, Dir selbst Vorwürfe zu machen!

Doppelbindung in der Kommunikation

Cool bleiben ...

Was tun?

Eine wirkungsvolle Reaktion ist, deinerseits mit Liebesentzug zu reagieren. So, wie in Beispiel 1, aber im Großen – melde dich eine Woche lang nicht, oder auch vier.

Aber nicht (niemals!!!) aus Trotz oder Rache, sondern einfach weil dir im Moment andere Dinge wichtig sind als die Manipulationsspiele deiner Freundin.

Du hast einfach andere aufregende Dinge zu tun, und wenn sie weiß was sie will kann sie ja bei dir anfragen, ob du so eine Zicke oder unentschlossene Frau noch willst …

Achtung: Wenn Du cool und bewusst genug bist, diese Taktik zu durchschauen, dann kannst Du auch hier einfach cool bleiben und sie dominant verführen … aber wenn du schon soweit bist, dann brauchst Du diese Ratschläge nicht mehr und wirst vermutlich nicht bis hierhin lesen.

Hier ist die Zusammenfassung:
  • Wenn eine Frau Dir widersprüchliche oder entgegengesetzte Signale sendet, dann versuche gar nicht erst, es ihr Recht zu machen – das ist unmöglich!
  • Entziehe ihr statt dessen deine Aufmerksamkeit für eine Weile – Deine Attraktivität für sie wird steigen und sie wird in der Regel von selbst zu Dir zurückkommen.
  • Sorge aber in Zukunft dafür, dass Du Deine Attraktivität als Mann für sie behältst.

Beispiele wie Du Anziehungskraft erzeugst gibt es im Blog, im Newsletter – und natürlich im E-Book-Paket.

Viel Erfolg und Harmonie in Deinen Beziehungen wünscht Dir

Thomas