Ehrlich sein in einer Beziehung – oder ein Bad Boy?

Dies ist eine Frage eines Lesers / einer Leserin.

Frage:

Hallo Thomas,

in Deinem E-Book-Paket stehen sehr viele interessante Dinge drin, die einem erst bewusst werden wenn sie einem aufgezeigt werden (z.b. wie sehr sich auch die drei Hauptsäulen „Gesundheit“ , „Beruf“ und „Beziehungen“ miteinander verstricken und einander aufbauen).

Habe mich beim letzten Ausgehabend auch schon wesentlich kommunikativer und „fröhlicher“ verhalten … Worin ja auch mein Ziel besteht, fröhlich auf jede Party zu gehen und auch mal die ein oder andere Tante auf der Straße anzusprechen 🙂

Woran ich allerdings noch ein wenig arbeiten muss: Ich versuche in einer jeden Person das Gute zu sehen und wenn ich es dann ernst meine mit einer Frau dann bin ich vielleicht auch zu ehrlich zu ihr. (Ihre Tests usw.)

Ich frage mich dann jedoch ob man denn in einer Beziehung auch ehrlich sein kann/darf?! Ich habe nämlich schon ein paar Mal die Erfahrung gemacht dass genau bei den Frauen mit denen ich es ernst gemeint habe, am Ende nix bei rausgekommen ist.

Wogegen ich Frauen die was von mir wollen nicht mehr los werde, weil ich mich eben wie ein „Bad Boy“ verhalte.

Das beides zu kombinieren ist aber meiner Meinung nach nicht so einfach.

Grüße von X

Antwort:

Hallo X,

vielen Dank für dein Feedback zum Buch.

Zitat: „Ich habe nämlich schon ein paar Mal die Erfahrung gemacht, dass genau bei den Frauen mit denen ich es ernst gemeint habe, am Ende nix bei rausgekommen ist. Wohingegen ich Frauen die was von mir wollen nicht mehr los werde, weil ich mich eben wie ein „Bad Boy“ verhalte.“

Ja, deswegen überall auch die Grundeinstellung im Buch: Mit den Frauen, mit denen du was „Ernstes“ willst, es ebenso locker angehen zu lassen.

By the way, was ist etwas „Ernstes“? Schon das Wort ist abschreckend drei Meilen gegen den Wind, und erst recht das dazugehörige Verhalten, wenn man das Wort im Kopf hat. Aus eigener Erfahrung.

Tipps:

  • Versuche mal, nur als Experiment, jede Frau als einen Flirt zu sehen – mit ungewissem Ausgang. Es gibt nichts Ernstes, nur das Spiel.
  • Dabei hilft es, dein Denken (deinen inneren Dialog) in etwas wie dies zu ändern:
    „Mal sehen, wie sie drauf ist, was sie für ein Mensch ist. Ist wie wohl gut genug für mich? Ich möchte es herausfinden und werde sie mal locker kennenlernen.“
    Benutze deine eigenen Worte, aber in diesem Sinne …
  • Sei öfter ein Bad Boy, wieder nur als Experiment – auch mit Frauen die Dir wirklich gefallen!

Nach diesem Experiment, das du für 3 oder 6 Monate durchführst, übernimmst du alles, was funktioniert hat, in dein neues Verhalten.

Ehrlichkeit: Sei ehrlich in wichtigen Dingen – was Dich nicht hindert, ein wenig den „Spieler“ in dir zuzulassen.
Viel Erfolg!

Thomas