Einfach so Frauen ansprechen

Warum soll man als Mann eigentlich Frauen ansprechen?

Geht es nicht auch anders?

Egal ob Du bereits einiges gelesen hast zu dem Thema, schon ordentlich Erfolge hattest beim Flirten oder komplett neu in diesem Thema bist – eins wird Dir schon aufgefallen sein:

Frauen sprechen uns Männer nicht an.

Dies gilt auch, wenn Frau Dich attraktiv findet und Dich kennenlernen möchte!

Ausnahmen bestätigen die Regel: Mann wird paradoxerweise dann angesprochen, wenn ihm bereits andere Frauen in Rudeln hinterherlaufen oder er so selbstsicher ist, dass er problemlos jedes Mädchen ansprechen könnte. Dies scheint ein für „Anfänger“ besonders fieses Gesetz des Universums zu sein 🙂

Die Regel ist jedoch: Irgendwo tief in ihrem genetischen Code ist verwurzelt, dass sie den aktiven Mann sucht, der den ersten Schritt macht.

Einen, der weiß was er will und wie er es erreicht, und der dies auch umsetzt.
Frauen ansprechen - locker und selbstbewusst

Frauen ansprechen – locker und selbstbewusst

Warum fällt es dir schwer, fremde Frauen anzusprechen – selbst wenn du sonst nicht schüchtern bist? Die Antwort liegt zehntausende von Jahren zurück, als die Menschen in kleineren Horden lebten und jede Abfuhr sofort den anderen bekannt wurde. Was die anderen „Weibchen“ als Schwäche deuteten und sich anderswo umsahen.

Du jedoch brauchst Dir keine Gedanken darüber zu machen! Wenn du abblitzt beim Frauen ansprechen, wird dies ja schließlich nicht im Fernsehen übertragen – und wennschon. Wer guckt schon noch Fernsehen.

Theoretisch zumindest – praktisch bleibt da dieses komische Gefühl, von einem schwachen Kribbeln bis hin zur handfesten Angst. Wie besiegst du das denn nun?

Gar nicht.

Lerne damit zu leben und die Spannung zu genießen.

Sie wird wahrscheinlich nie ganz weggehen.

Wir wenden zusätzlich eine Politik der kleinen Schritte an, um dich auf die Straße zu bringen:

1. Bereite dich kurz vor. Schreibe dir ein paar Sprüche auf einen Zettel, wenn du Angst vor dem „leeren Kopf“ hast. Beispiele findest du im kostenlosen Download und im Newsletter. Bring dich in Stimmung: Musik oder eine kalte Dusche oder was Dich sonst richtig fit macht 🙂 Gehe auf die Straße mit einem Lächeln!!! Das letztere ist extrem wichtig.

2. Fange mit harmlosen Dingen an. Wenn Du richtig schüchtern bist, gehe einfach mal durch die Einkaufspassage und halte Blickkontakt mit jeder Dame, die dir entgegenkommt.  Sage beim nächsten Mal „Hi“ oder „Hallo“ zu fremden Frauen. Frage irgendwelche Leute nach dem Weg oder nach der Zeit. Frage, wo du abends weggehen kannst – selbst wenn du es weißt. Du solltest am Anfang nicht nur Frauen ansprechen die dir gefallen, sondern einfach an deiner Kommunikationsfähigkeit arbeiten.

3. Steigere dich. Mach ein Kompliment. Du kannst mit Verkäuferinnen anfangen, die sind sowieso freundlich. Sprich dann die Unbekannte auf der Straße an. Dir gefällt ihr Kleid, ihre Ausstrahlung, ihr Lächeln. Oder ihr Tattoo:

Frauen ansprechen mit Kompliment

Kompliment für Tattoo? Schmetterlinge im Bauch …

Die Reaktion wird dich wahrscheinlich positiv überraschen! Du kannst dies auch frech-witzig machen: „Sie sehen aus wie eine Modeschöpferin … naja, bis auf Ihre Schuhe“ 🙂 Lächle dabei!

4. Werde etwas direkter. Das musst du sowieso irgendwann, weil du nicht 2 Stunden lang nach dem Weg fragen kannst. „Ich finde dich süß“, „Ich finde, Sie sehen umwerfend aus und wollte herausfinden, ob Sie auch sympathisch sind“.

Anmerkungen: Falls dir die direkte Art nicht liegt, ist das auch in Ordnung. Sie erfordert etwas Mut. Aber ich finde, sie funktioniert am besten – wenn man wirklich fühlt, was man sagt.

Wenn Du etwas mehr Anleitung möchtest, schreib‘ Dich hier für den Praxis-Flirtkurs ein:
Strassen-Flirt lernen
.

Viel Erfolg!

Thomas

PS: Wenn dich mal der Mut verlassen sollte, lade dir hier die
kostenlosen Ratgeber
herunter. Dort sind Tipps drin, die dir zeigen wie man dies überwindet!