Ich amüsiere mich köstlich über Deine Sprüche … aber wie komme ich über den Smalltalk hinaus?

E-Book "Frauen ansprechen ..."

Dies ist die Erfahrung eines Lesers mit dem E-Book Frauen ansprechen und mit nach Hause nehmen.

Hey Thomas,

ich hab Dein Ebook „Dein Weg zum Verführer“ (früherer Titel des E-Books – Anm. Flirfachmann) über die Hälfte gelesen und werde in wenigen Tagen damit durch sein. Es liest sich sehr gut. Ich lese nur zwischendurch gerade noch andere Sachen.

Du bringst die wesentlichen Dinge sehr prägnant und nachvollziehbar auf den Punkt. Ich amüsiere mich auch köstlich über Deine Sprüche, die Du als Beispiel anführst, um sie Frauen in bestimmten Situationen zu sagen.

Mir gefällt auch dass Du in Deinem Buch irgendwie immer respektvoll über Frauen sprichst, was in so mancher Pickup-Literatur nicht immer der Fall ist. Auch Deine eingestreuten Tipps zur Selbstmotivation und persönlichen Entwicklung sind sehr hilfreich.

Ich spreche auch schon mal Frauen auf dem Fahrrad, an der Supermarktkasse oder an der Ampel. In Warteschlangen fange ich gern mal eine Unterhaltung mit den vor oder hinter mir stehenden Leuten an. Sogar am FKK-Strand habe ich schon junge Frauen angesprochen.

Das mache ich immer irgendwie situativ.

Allerdings komme ich meistens nicht über einen kurzen Smalltalk hinaus. Es kostet mich bislang große Überwindung einer attraktiven Frau mitzuteilen, dass ich etwas persönliches (Kennenlernen, Tel.-Nr., Verabredung) von ihr will, also nicht nur eine formelle Auskunft über äußere Gegebenheiten (z.Bsp. Weg oder Uhrzeit).

Schöne Grüße … Stefan Fischer

Hinweis: Die Erfahrungsberichte sind unter echten Namen veröffentlicht, nach Zustimmung auf dem Bewertungsformular. Falls Du jedoch Deinen Text hier entdeckst und aus irgendeinem Grund nicht mehr hier haben willst: Schreib mir einfach kurz an support@flirtfachmann.de oder über das Kontaktformular, dann entferne ich ihn sofort.

„Sogar am FKK-Strand habe ich schon junge Frauen angesprochen.“

Antwort:

Hallo Stefan,

erst einmal: Gratulation und Anerkennung für Deinen Mut! Ich würde Dir empfehlen, Dich nicht zu hart vorwärts zu „pushen“, sondern das mehr zu genießen, was Du schon tust und kannst.

Das nächste Mal, wenn Du in so einem Small Talk bist:

1. Nimm Dir vor, EINE persönliche Frage zu stellen, oder Bemerkung zu machen.

Zum Beispiel:

  • Du hast einen interessanten Akzent, wo kommst Du her?
  • Was machst Du sonst noch so, außer in der Sonne zu liegen?
  • Mir gefällt übrigens Deine Frisur, irgendwie ziemlich kreativ … bist du Künstlerin?

Einfach ist hierbei besser als kompliziert – nimm das Erste, was Dir in den Sinn kommt. Steigere Dich langsam über die nächsten Wochen.

2. Fühle in Dich hinein und genieße die Interaktion

Freue Dich, dass Du mit dieser hübschen Frau im Gespräch bist. Was fühlst Du gerade? Ist es Aufregung, Spaß … leichte Verliebtheit?

Mach bewusst eine kleine Pause und fühl Dich einfach wohl!

3. Sprich über die Situation

z.B. „Es passiert mir nicht alle Tage, dass ich so mit jemand Fremdem ins Gespräch komme …“ Dies schafft außerdem starken Rapport, weil sie vielleicht ähnlich fühlt.

Viel Spaß dabei.

Thomas Fuchs – ‚Flirtfachmann‘