Flirt mit hübscher Kellnerin – wie komme ich weiter?

Dies ist eine Frage eines Lesers / einer Leserin.

Frage:

Hallo Thomas, vielen Dank für die Hilfe, die du mir bereits geleistet hast, in dem du all deine Tricks und Tipps in Form eines e-books veröffentlicht hast. Ich habe bereits mehrere solche Bücher gelesen und muss sagen, dass mir deines bisher am meisten geholfen hat.

Nun kurz zu mir. Ich bin ein sehr gesprächiger Mensch und habe selten Probleme Menschen egal ob Mann oder Frau zu unterhalten in welcher Form auch immer. Ich bin ein sehr selbstbewusster, redegewandter Mensch (Beruf Reiseleiter) aber da ist es, als wäre ich 3 und hätte Angst vorm Weihnachtsmann. 😉

Da gibt es eine sehr hübsche Kellnerin!

Ich war letzte Woche zufällig mit 3 verschiedenen Freundinnen in diesem Café und wurde immer wieder von dieser Dame bedient, die ich sehr attraktiv finde. Wir haben auch schon über dies und das geredet (privates, und nicht die Bestellung).

Auf jeden Fall würde ich gerne ihren Vor und Zunamen oder eine Telefonnummer von ihr haben, weiß aber nicht wie ich das anstellen soll, da sie

a) während ihrer Arbeit in Eile ist und
b) steht während ich sitze (psychologischer Faktor)

Keine Ahnung wie ich das anstellen soll. Noch dazu ist sie schätzungsweise 27, während ich 22 bin.

Ich würde mich über eine Antwort von dir freuen.

Grüße, X

Antwort:

Hallo X!

Ja, das kenne ich – ich bin früher um die (halbe) Welt gejettet und hatte Angst vor Frauen ;-).

Eine Kellnerin ist ein Sonderfall. (gilt auch für Verkäuferinnen etc.) Habe ich deshalb nicht im Buch, glaube ich.

Du hattest „hohen sozialen Status“, weil du mit 3 Freundinnen da warst, auch noch nacheinander. Nicht notwendig, aber ein starkes Plus.

Ihr Zuname nutzt dir nichts, denn Kollegen nach ihr zu fragen ist ein Zeichen von Schwäche und sinnlos.

Den Vornamen kannst du übrigens einfach herauskriege:

  • Sag an einer Stelle im Gespräch, an einem Hoch-Punkt, wenn sie lacht zum Beispiel: „Ich bin übrigens X.“ und halte ihr die Hand hin.
  • Oder sage etwas wie: „Sag mal, du erzählst mir hier deine halbe Lebensgeschichte. Wie heißt du eigentlich?“ Dann gib ihr die Hand (Körperkontakt).

Fakt ist, du hast dich schon über private Dinge mit ihr unterhalten und hattest sogar eine Frau dabei. Besser geht es nicht!

Wie jetzt weitermachen?

2 Möglichkeiten:

a) Du bekommst noch mal die Möglichkeit so einer Unterhaltung mit ihr in ihrem Arbeitsumfeld.

Dann musst du aus der Unterhaltung heraus nach ihrer Nummer fragen!

Hier Beispiele, die mir aus dem Hut so einfallen:

  • Du bist eigentlich ganz nett, ich dachte immer Kellnerinnen sind gar nicht wirklich freundlich, sondern tragen Masken, so wie ein künstliches Lächeln. Bist du auch privat so? (sie weiß, wohin das jetzt geht und kann auch einen Rückzieher machen) Wenn ja, würdest du gut zu meinen Inlineskates passen, für eine Stunde jedenfalls.
  • Deine Hose hat übrigens eine coole Farbe, die würde ganz gut zu meinem Fahrrad passen. Machst du irgendwelchen Sport?
  • (sie mustern) Du siehst ganz sportlich aus, machst du irgendwelchen Sport?
  • Sag mal, du kennst dich ja gut mit Cafés aus. Kann man mit dir auch privat weggehen, (oder bist du da ganz anders und blamierst mich)?
Flirt mit Kellnerin

Flirt mit Kellnerin: Du hast wenig Zeit!

Wenn sie da bleibt, ist das positiv. Wenn du keinen direkten Aufhänger für die Tel-Nr. hinkriegst, kannst du auch etwas sagen wie:

  • „Du bist nett, gib mir mal deine Nummer.“
  • „Du bist nett/süß. Wenn du mir versprichst keinen Unsinn damit zu machen, könnte ich dir meine Nr. geben.

Dann erreiche, dass sie den grünen Knopf drückt, z.B. indem du sagst

  • „Ich kenne meine Nr. noch nicht, probiere mal ob sie richtig war““ (durchschaut sie sowieso, aber es gibt ihr einen Vorwand).

Diese Dinge machst du, wenn du merkst, dass da so eine Flirt-Spannung zwischen euch ist, genau dann. Vielleicht siehst du auch Zeichen von ihr, aber mit etwas Übung fühlst du dies auch.

Achtung: Bedenke, dass der Chef oder Kollegen im Hintergrund sind. Evtl. ist es besser, zu sagen: Schreib mal deine Nummer hier drauf. (Zettel)

b) Du gehst einfach so hin, fängst sie ab und sagst, du möchtest dich für die 3x so nette Bedienung bedanken.

Dann weiter wie oben. Vielleicht sagen, dass du am Tisch nicht fragen konntest, wegen der Mädels.

Achtung: Du hast immer wenig Zeit, da sie auf Arbeit ist.

Ganz wichtig: Betrachte dies als Übung. Es gibt keine Standardmethode. Nur Übung bringt dich näher. Es gibt andere Frauen zum Üben, wenn das nicht klappt.

Viel Erfolg!

Thomas