Flirten im Supermarkt

1. Indirekte Eröffnung

Nun, als ich anfing mit meiner Art von Flirt-Training fragte ich für gewöhnlich, wo der Parmesan liegt. Natürlich wusste ich es …

Fakt ist, solche “normalen” Dinge sind gar nicht so schlecht. Bedenke, dass die anderen “mithören” können und dass das Energielevel nicht so hoch ist. Du musst also weder laut reden noch verrückte Sachen tun.

Wie aber weiter, wenn sie sagt “Weiß ich auch nicht” oder “Dort liegt er”? Ja, ich weiß … Das ist der Preis, den du zahlst bei der indirekten Eröffnung. Du musst irgendwie und irgendwann zur Sache kommen …

Vorschläge:

  • Frage dann nach dem Pesto und nach der Tomatensoße und … Zwinkerndes Smiley Jetzt im Ernst: Ich würde eher von vornherein fragen, ob sie weiß wie man Spaghetti auf Thailändisch macht oder irgendwas in der Art. Dann muss sie entweder lachen oder eine längere Erklärung abgeben – wenn sie anbeißt.
  • “Du bist ja nett. Ich bin Thomas.” Wenn sie auf die erste Ansprache positiv reagiert.
  • Sie in ein Gespräch verwickeln: “Ich finde solche Dinge immer nicht. Manchmal suche ich eine Viertelstunde – typisch Mann. Wusstest du, dass Frauen … Wie denkst du …” Hier folgt ein Klischee über Männer und Frauen sowie Jagd und Beerensammeln oder Ähnliches.

    Flirt im Supermarkt

    "Wo ist der Käse?"

2. Kompliment

  • “Du hast eine coole Frisur. Wo hast du die machen lassen? Ich glaube, die würde mir auch stehen.”

3. Frech und witzig

  • “DU hast ja Hunger. Wer soll denn das alles essen?”
  • “Du siehst ökologisch aus. … Ich suche jemanden, der mir erklärt, wie man Grünkern-Bratlinge macht.” (vor dem Bioregal)

4. Direkt

Mag etwas schwerer sein als auf der Straße, aber geht überall.
Just do it.

5. Aus Versehen mit dem Einkaufswagen anrempeln

Ich muss zugeben, das habe ich nicht probiert. Zu indirekt durch die Brust ins Auge. Aber es wäre eine Idee …

Generell gilt auch im Supermarkt: Deine Ausstrahlung ist extrem viel wichtiger als was du sagst. Wenn du gut drauf bist, läuft es von allein.

Viel Spaß