Flirten am Telefon

Lieber Leser,

hast Du schon einmal Telefonnummern bekommen und dann gemerkt, dass diese zu nichts nütze waren?

Du warst stolz und glücklich, nachdem du eine oder sogar mehrere Nummern von schönen Frauen „abgestaubt“ hast. Aber dann folgte die Ernüchterung: Die Frau ging entweder gar nicht ans Telefon oder wenn doch, dann war das Gespräch bald beendet, ohne dass ein Date oder ein weiteres Gespräch in Sicht ist.

Hast Du das verdient? Wofür die Mühe?

Das hast du dich vielleicht gefragt.

Hier die Erleichterung: Es ist möglich, am Telefon eine Frau dazu zu bringen dass sie heiß auf ein Treffen mit dir ist. Du musst nur ein paar Grundregeln befolgen.

Ich selbst war früher grottenschlecht am Telefon, habe irgendetwas gestammelt oder gleich mit einem Date-Vorschlag angefangen, was mir auch nichts gebracht hat. Bis ich meine Anrufe analysiert und … etwas strukturiert habe.

Grundregeln:

1. Warte nicht zu lange

Anziehungskraft ist sehr flüchtig und schnell vergessen. Ich rufe immer am nächsten Tag an, es sei denn ich hatte schon ein Date mit ihr.

2. Wenn sie nicht rangeht, sprich auf den AB.

Warum? Wenn du es nicht machst, sieht sie einen unbeantworteten Anruf von deiner Seite. Wenn du das 3x machst, sieht es schon fast nach Stalking aus.

Ich hinterlasse meist kurze, witzige Nachrichten wie diese hier:

„Hier ist Thomas. Ich wollte nur kontrollieren ob du artig warst, aufgegessen hast und mit den Händen über der Bettdecke schläfst. Bis dann.“

Prinzip: Frage nicht nach einem Treffen, sondern bring sie zum Lachen.

3. Rufe die gleiche Stimmung und Situation in ihr Gedächtnis zurück, wie in dem Moment als ihr euch kennengelernt habt

Das Mädel mag von dir begeistert gewesen sein, als du sie angesprochen hast. Nun rufst du sie an, und erwartest das Gleiche?

Überleg dir mal, was alles im Moment bei ihr ablaufen kann: Sie ist gestresst weil die Milch überkocht, sie lernt für eine wichtige Prüfung, die Polizei ist gerade in ihre Wohnung eingedrungen weil sie diese mit der eines Drogendealers verwechselt hat …

Wie bringst du sie nun zurück in diese Stimmung?

Wenn du ihr einen Spitznamen gegeben hast oder ein kurzes Rollenspiel mit ihr gespielt hast, ist dies Gold wert! Sprich sie mit diesem Spitznamen an, lass das Spiel wieder aufleben.
„Hallo, Bodyguard! Ich wollte wissen ob du richtig in Form bist …“
(wenn du sie vorher wegen ihrer Muskeln geneckt hast)

4. Frage nicht sofort nach einem Date, sondern mache ihr Lust darauf, dich zu treffen

Ich frage in der Regel beim ersten Anruf überhaupt nicht nach einem Treffen, es sei denn sie bringt es zur Sprache oder es ist Zeitdruck vorhanden (einer von uns beiden ist nur noch kurz in der Stadt).

Du machst jetzt etwas locker-spritzige Konversation. Bringe sie zum Lachen und zeige ihr indirekt, dass du ein cooler Typ bist und es Spaß macht, sich mit dir zu treffen.

Hinweis: Frauen rufen selten zurück, dies ist nicht ihre Natur. Wenn sie es doch tun, hast du in der Regel gute Chancen!

Flirten am Telefon

"Willst du mich heute abend treffen?"

Beispiel einer längeren Konversation von mir:

Ich hatte eine Brasilianerin auf der Straße angesprochen. Eigentlich, wie sich später herausstellte, war sie gar keine Brasilianerin, aber das tut erst mal nichts zur Sache.

Ich habe vergessen, was ich konkret zu ihr gesagt habe, jedenfalls gab sie mir nach ca. 10 Minuten ihre Telefonnummer und wir trennten uns.

Am nächsten Tag wählte ich ihre Nummer, erreichte sie aber nicht. Ich saß gerade auf einem Liegestuhl in Park und war gerade dabei so ein bisschen wegzudämmern, da klingelte das Telefon. Es war die „Brasilianerin“.

  • Ich: Ich war gerade am Einschlafen, wer wagt es mich zu wecken?
  • Sie: Hier ist …. Erzähl doch mal, was machst du so und wo wohnst du?
  • Ich: Naja, ich bin eigentlich Müllfahrer und ich schlafe im Park, weil ich keine Wohnung habe.
  • Sie ungläubig: Was, du hast keine Wohnung und schläfst im Park?
  • Ich: Ja, aber ich habe noch Hoffnung, du kennst doch den amerikanischen Traum vom Müllfahrer zum Millionär.
  • Sie lacht. Ich rufe dich später wieder an.
  • Ich: Ok, bis später.

Anmerkung: Dies ist sehr oft ein Zeichen, dass sie dich nicht wieder anrufen möchte, also eine Ausrede oder ein Vorwand, um dich loszuwerden – aber nicht immer.

In diesem Fall versuchte sie mich am Abend wieder anzurufen, erreichte mich aber nicht. Ich sah ihren Anruf um 23.00 Uhr und schrieb ein kurzes SMS mit folgendem Inhalt:

„Obrigado“ (das heißt “danke” auf Portugiesisch und ist das einzige portugiesische Wort, was ich kann.) „Wir haben gewonnen! Die deutsche Mannschaft. Ich fahre Dienstag für 10 Tage weg, ein Glas morgen? Gute Nacht.“

Anmerkung: Es war Fußball-WM und die deutsche Mannschaft hatte wirklich gewonnen.

Flirt mit Brasilianerin

Flirt mit Brasilianerin

Daraufhin rief sie wieder bei mir an.

  • Ich: Wer wagt es, meinen Schlaf zu stören?
  • Sie: Ich, ich höre dich sehr schlecht.
  • Ich: Ja, die Verbindung ist schlecht. Das liegt wahrscheinlich an dem Spionagesatelliten, der mich beobachtet. Der schwebt ja über meiner Wohnung.
  • Sie: Du wohnst also gar nicht im Park.
  • Ich: Naja, nun, da ich es dir aus Versehen verraten habe, muss ich dir gestehen, ich habe eine Wohnung, die ist allerdings nicht sehr groß, so ungefähr 2 x 2 Meter.
  • Sie: Das heißt, du bist gar nicht auf der Straße!
  • Ich: Aber du vielleicht? Du bist ja Brasilianerin. Du machst bestimmt ständig die Nacht durch und Party von früh bis Abend.
  • Sie: Ich bin gar keine Brasilianerin.
  • Ich: Was, du bist keine Brasilianerin mehr, du hast inzwischen die Nationalität gewechselt?
  • Sie: Ich bin Portugiesin, so hörst du also zu, du hörst überhaupt nicht zu.
  • Ich: Nein, das stimmt. Ich habe einen genetischen Defekt, ich kann nicht richtig zuhören.
  • Sie lacht.
  • Ich: Ich fliege am Dienstag. Was machst du morgen? Du musst bestimmt arbeiten als Sambalehrerin. Ehrlich gesagt, ich habe auch vergessen, was du machst.
  • Sie: Ja, ich muss arbeiten.
  • Ich: Naja, da können wir uns eventuell nach der Arbeit auf einen Caipirinha treffen. Aber du trinkst wahrscheinlich keinen Caipirinha? Weil du den echten aus Brasilien gewöhnt bist. Sag mal, kann man mit dir weggehen oder ist das gefährlich?

Nicht betrinken, Mädchen!

Aber nicht betrinken ... sonst kein Date 😉

  • Sie: wieso, gefährlich?
  • Ich: Naja, wenn du betrunken bist, machst du da irgendwelchen Unsinn, blamiert man sich mit dir?
  • Sie: Nein, ich bin nie betrunken.
  • Ich: Ah, du bist also sehr trinkfest. Das ist gut. Dann kannst du mich ja dann nach Hause tragen, wenn ich betrunken bin.
  • Sie: Nein, diesen Service kann ich dir nicht bieten.
  • Ich: Naja, aber du kannst mich aber irgendwo abgeben, wo man auf mich aufpasst; wenn ich zu viel getrunken habe.
  • Sie( lacht): Wenn du wieder zurückkommst, dann können wir einen Kaffee trinken gehen.
  • Ich: Ja, das ist eine gute Idee. Und Kaffee ist ungefährlich.
  • Sie: Und wir essen ein gesundes Essen und hören Jazz dazu.
  • Ich: Das ist langweilig.
  • Sie: wieso langweilig? Jazz ist nicht langweilig.
  • Ich: Aber das gesunde Essen ist langweilig, aber ich mag langweilige Sachen, das ist cool.
  • Sie: Aber du magst kein gesundes Essen. Du bist also selbstzerstörerisch.
  • Ich: Ja, ich bin sehr zerstörerisch.
  • Sie lachend: Ok, gute Nacht! Bis dann.

In diesem Fall war es 10 Tage später praktisch garantiert, sie zu treffen – was ich auch tat.

Wenn du regelmäßig meine Newsletter liest oder das Buch gelesen hast, wirst du vermutlich auch merken, dass es zwei Stellen gibt, wo sie mich „testet“ … hast du sie gefunden?

Ich wünsche Dir viel Erfolg am Telefon!

Bis zum nächsten Mal

Dein Thomas