Frau sucht Körperkontakt, sexuelle Spannung … aber ich bin eher der intellektuelle Typ – was tun?

Dies ist eine Frage eines Lesers / einer Leserin.

Frage:

Hallo Thomas!

Deine Seite ist echt gut, passend gestaltet und auch wohltuend anspruchsvoll … einzig dein Audio und die dazugehörigen Verkaufsbriefe sind mir persönlich zu marktschreierisch … soll so sein.

Meine Frage:

Ich habe in einem Kurs eine Frau kennengelernt (26), ich bin ca. in deinem Alter, also 41.

Ich durfte in ihrer WG wegen eines Wochenendtermins übernachten, wobei sich eine sehr starke sexuelle Spannung aufbaute, von der ich vorher wahrlich keine Ahnung hatte.

Letztlich kam sie in mein Zimmer und wir machten etwas herum.

Frau sucht Körperkontakt

Frau sucht Körperkontakt - ein eindeutiges Zeichen für sexuelles Interesse

In der nächsten Nacht weckte ich sie auf, erkundigte mich wie’s ihr ging (sie hatte am Vorabend Sorge geäußert, ihre Freundinnen könnten etwas mitbekommen haben) und begab mich wieder in mein Zimmer, obwohl mein Verlangen kaum auszuhalten war.

Wenige Minuten später kam sie nach und meinte, nun könne sie nicht mehr schlafen und legte sich zu mir ins Bett.

Wir hatten weder miteinander geschlafen noch küssten wir uns, aber es war trotzdem wunderschön, einfach etwas herumzufummeln, die Stimmung war jedenfalls sehr heiß.

Ich habe mich dabei das erste Mal seit 10 Jahren wieder verliebt und lebte danach 4 Wochen wie im Rausch – wunderschön.

Wir sahen uns nur beim Kurs, es geschah aber nichts mehr, außer dass wir uns immer sehr innig umarmen.

Ich habe ihr zu verstehen gegeben, dass Diskretion sehr wichtig ist und ich das auch von ihr erwarte. Sie hat mir dann eine Facebook-Anfrage geschickt, mich auch angechattet.

Letzte Woche hat mich ihre Freundin zu ihrer Geburtstagsparty eingeladen und mir angeboten, auch wieder dort zu übernachten (was ich zwischenzeitlich bei einem anderen Wochenendtermin einmal abgelehnt hatte, weil ich nicht aufdringlich sein wollte).

Bei der Party habe ich bemerkt, dass mir die Frau nun entgleitet, sie hat den ganzen Abend von Ihrem Ex erzählt, den sie jetzt wieder treffen will und wie sehr sie sich darauf freut, denn sie war ja 3 Jahre mit ihm zusammen und sie kennen sich so gut usw usf.

Ok, dachte ich, das war’s dann, du hast’s vergeigt, schmiede das Eisen solange es heiß ist und du hast halt zu lange gewartet, der Ex wird sich in den letzten Tagen gemeldet haben.

Trotzdem wollte sie aber unbedingt von mir vor allen anderen (gut es war schon 3 Uhr nachts, der Alkohol floss in Strömen) am Nacken massiert werden (mehrmaliges Bitten) und hinderte mich immer wieder am Aufhören, mir war es selbst schon fast peinlich, aber sie bettelte immer „Mach weiter“, bis sie fast schon ganz auf mir drauf lag, ich musste sie dann immer wieder aufrichten.

Umgekehrt wollte sie mich aber nicht massieren, sie sei schon zu betrunken. Zwischendurch ist sie mir sogar einmal ins Bad gefolgt, keine Ahnung warum, als ich sie umarmen wollte, entzog sie sich mir und meinte, „Nein, das machen wir jetzt nicht.“

Letztlich ist sie dann mit einem Bekannten in ihr Zimmer und hat ihm von ihrer letzten Beziehung vorgeschwärmt.

Der nächste Morgen war etwas seltsam, die anderen haben sicher mitbekommen, dass da etwas Eigenartiges im Gange war, aber ich kann es nun nicht mehr ändern.

Jedenfalls werde ich sie noch bis Ende des Kurses sehen und die Frage ist, wie ich mich benehmen soll?

  • Ganz normal
  • aufmerksamer als sonst oder
  • soll ich bewusst auf Distanz gehen?

Ich sollte jedenfalls Souveränität zurückzugewinnen, habe ich den Eindruck, gestehen werde ich ihr nichts, maximal möchte ich bei passender Gelegenheit einmal anmerken, dass sie mich schon ziemlich durcheinandergebracht hat, damals.

Ich füge hinzu, dass ich eigentlich kaum Probleme habe, Frauen kennenzulernen (nur in der Disco funktioniert’s überhaupt nicht, möchte echt wissen warum?? Vielleicht weil ich eher der Intellektuelle Typ bin und viel über Gespräche mache.

Die jetztige Geschichte geht mir aber deswegen sehr nahe, weil ich mich das 1.Mal seit Langem wieder einmal – komplett unverhofft – verliebt habe, wobei die ärgste Phase (zum Glück?) schon wieder vorbei ist.

War ich im Bett zu zögerlich?

Aber ich wusste, dass ich sie ja noch den ganzen Kurs über treffen würde.
Was sagst du dazu?? Schön ist es trotzdem!

Liebe Grüße

Udo

Antwort:

Lieber Udo,

danke für Dein Feedback zu meiner Seite.

Zuallererst:

Gratulation! Verliebt sein ist schön … besonders wenn man keine „Fixierung“ hineinbringt und es statt dessen einfach so genießen kann.

Und wenn es dann noch so offensichtlich erwidert wird …

Nun verstehe ich zwei Dinge nicht:

1. Deinen ausdrücklichen Wunsch ihr gegenüber nach Diskretion

Klar, wenn man in der WG als Gast übernachtet, ist das selbstverständlich.

Aber danach?

Bist Du verheiratet?

Ich würde es von dem Mädel aus verstehen, weil Frauen eher auf ihren „guten Ruf“ achten (müssen).
Aber Du? Wegen der Kursteilnehmer, die Du sowieso später nie wieder siehst? In solchen Kursen entwickeln sich manchmal Liebespaare, das ist ganz normal.

2. Was willst Du?

Du hast es mir nicht geschrieben.

Also rate ich: Wenn du verliebt bist, möchtest Du vielleicht mit ihr zusammen sein. In einer Beziehung.
Von der Hypothese gehe ich jetzt aus.

Nun sehen wir es mal aus der Sicht der Frau:

  • Sie ist in dieser ersten und zweiten Nacht genauso verrückt nach Dir wie Du nach ihr.
  • Hier ist es kein „Problem“, dass ihr nicht miteinander geschlafen habt – ich hätte sie aber zumindest geküsst.
  • Wenn die Frau Dich mag, dann brennt nach meiner Erfahrung da noch nichts an – wenn Du danach dranbleibst, dein Interesse zeigst und in der zweiten Nacht zur Sache kommst. Zumal Du dort Gast warst und deshalb auch eine naturgemäß „zurückhaltende, passive“ Rolle.
  • Auch das „nur Kuscheln“ in der zweiten Nacht mag noch angehen. Du kannst übrigens auch als Mann sagen „Das geht mir zu schnell …“!

Nun deute ich aber aus dem, was folgt, dass Du Dich nicht weiter um sie gekümmert hast – zumindest nicht wie jemand, der wirklich interessiert ist.

Damit meine ich nicht, ihr ein „Geständnis“ zu machen – es gibt nichts zu „gestehen“, da es kein Verbrechen gibt 😉

Du schreibst „Es geschah nichts mehr“ – Natürlich nicht.

Frau will erobert werden.

Wenn Mann nichts dergleichen tut, dann denkt Frau:

  • Mann ist nicht wirklich interessiert
  • Ich bin für ihn nur ein Abenteuer
  • Er findet mich nicht gut genug, vielleicht gibt er mir einen Korb wenn ich ihm ein Zeichen gebe.
  • Mann hat eine andere.

o.ä.

Sexuelle Spannung

Genieße die sexuelle Spannung - lass den "falschen Stolz" und Dein Ego für einen Moment los ... zeige Dein Interesse ... und gib Dich hin

Ich weiß nicht, ob es eine Möglichkeit gegeben hätte, sich nach dem Kurs zu treffen, und letztlich ist das auch nicht so wichtig, denn man kann trotzdem sein Interesse zeigen.

Dann hat sie doch einen Schritt getan: Facebook, Chat.

Naja, und vielleicht sogar die Freundin vorgeschickt, weil sie Angst hatte wieder eine Ablehnung zu bekommen, nachdem Du die Übernachtung ausgeschlagen hattest.

(das mit der Übernachtung ausschlagen ist auch kein Problem – sofern man es z.B. mit einem Date wettmacht)

Ihr Geburtstag ist übrigens ein denkbar schlechter Ort für einen sexuellen Flirt, weil sie
a) beschäftigt ist und
b) alle ihre Freunde dort sind.

Das ist eher ein Ort, wo man es gut verk…cken kann, wenn zB irgendeine Freundin von ihr einen nicht leiden kann …

Nun, sie erzählt vor Verzweiflung von ihrem Ex, um ihr Ego wieder aufzupolieren. Dies legt den Verdacht nahe, dass sie schon wieder wenig Interesse von Dir gespürt hat.

Der Alkohol lockert etwas auf … also kam eine Art Verzweiflungstat, ungeachtet der Leute die dabei waren: „Massiere mich bitte.“ So als schöne letzte Erinnerung an das Kuscheln. Und wieder zunächst ein Korb, der Herr bleibt kühl …

(natürlich – wenn Du sie nur dann anfasst, wenn sie dir bis aufs Bad folgt (!), dann kann sie nur abwehren)

Erschwerend kommt folgendes hinzu:

Frauen stehen unter anderem auf „ältere“ Männer, weil sie denken, dass diese wissen was sie wollen und zu ihren Gefühlen stehen.

Und wegen gewisser Führungsqualitäten.

Nun, dies ist meine Version, Herr Angeklagter 😉

Ich kann nicht in Köpfe direkt hineinschauen, aber sie ist die aller-wahrscheinlichste.
Wie gesagt, so ein Geburtstag ist eh eine der schlechtesten Gelegenheiten.

Mein Rat:

  • Wenn Dir irgendetwas an einer Beziehung mit ihr liegt, dann lass sie das merken, und zwar intensiv.
  • Und Sch… auf die Leute.
  • Es ist Deine letzte Chance. Zu verlieren hast Du gar nichts.

Kann auch schiefgehen, wenn der Rest vorher aus ihrer Sicht schon so dumm gelaufen ist, dass sie jetzt nicht mehr will.

Vielleicht musst Du eine Weile arbeiten – flirte mit ihr, das kann locker und leicht sein, aber lass sie dabei merken, was Du für sie fühlst.

  • Zeige jetzt etwas Ausdauer – sie hat es schon gezeigt.
  • Mach ein Date.
  • Kein „Geständnis“ – wenn es passt, kannst du ihr fröhlich sagen, dass dir erst jetzt klar geworden ist, dass du sie ziemlich magst.

Soweit meine Sicht.

Viel Glück!

Thomas