Frauen antanzen–und verführen

Hey,

Thomas hier. Dies ist Teil 3 der Serie zum Thema „Antanzen“!

Sieh hier für die anderen beiden

Frauen antanzen Teil 1

Frauen antanzen Teil 2

Das hier gilt übrigens für jeden Flirt, also lies ruhig weiter. Auch wenn du nicht tanzen gehst.

Nehmen wir an, Du hast dir eine süße Maus geschnappt, sie ein paarmal um ihre Achse gedreht, herangezogen, weggestoßen, wieder herangezogen … du weißt schon, das Spiel.

Und jetzt tanzt ihr auf Tuchfühlung. Auf Hautfühlung.

Frauen antanzen

Den Moment genießen

Ich habe festgestellt, dass viele Männer sich jetzt verkrampfen oder sich Gedanken machen „Tanze ich gut genug?“ „Mache ich es ihr recht?“ oder sogar „Bin ich gut genug für sie?“. Ich habe mir früher extrem solche Gedanken gemacht. Wenn es überhaupt mal soweit kam.

Was wird passieren, wenn du in deinen Kopf gehst? – Richtig. Sie wird es spüren, weil du verkrampfst, deine Muskeln anspannst und nervös wirst. Das fühlt sich nicht gut an. Also STOP! Hör sofort damit auf! 🙂

Warum tanzt sie wohl eng mit dir? Sie tanzt mit dir Haut an Haut, weil sie es will. Sonst hätte sie es nicht zugelassen. Weil du der Kerl bist, der für sie attraktiv ist – der attraktivste weit und breit in diesem Moment. Es ist für sie genauso aufregend wie für dich.

Du kannst dich also ganz beruhigt entspannen. Du solltest, du musst es sogar tun.

Das Gleiche gilt übrigens in jeder ähnlichen Situation auch außerhalb der Disco: beim Herumknutschen in einer Ecke, Eurem ersten Kuss und natürlich beim Sex.

Genieße einfach den Augenblick.

Die fremde Haut, ihr Geruch und deine Erregung. Das ist vollkommen in Ordnung. Lass dich fallen für den Moment. Sie wird das merken und es ist sehr attraktiv für sie. Auch deine Beule in der Hose – genieße sie. Lass sie es ruhig merken – das ist ein Kompliment für Frauen! Was glaubst du denn, warum sie manchmal ihren Hintern an Männern reiben beim Tanzen?

Was glaubst du denn, warum du so bist und warum es ausgerechnet Mann und Frau gibt? Es ist NATÜRLICH, dass du geil bist, also lass sie das auch merken und stehe dazu. Die Natur hat sich was dabei gedacht.

entspannt genießen und im Moment sein

Sei in deinem Körper und im Moment - vergiss deine Gedanken.

Sei im Moment, genieße ihn und freu dich. Aber denke nicht voraus und sei NICHT BEDÜRFTIG nach Nähe oder Sex. Sei gut drauf, egal was passiert.

Verstehe mich nicht falsch, du sollst schon logistische Sachen bedenken – ihre Freunde zum Beispiel, wenn du vor hast, sie noch nach Hause zu entführen. Und dass du nicht ewig mit ihr tanzen sollst, sofern ihre Freunde in der Nähe sind, sondern eben versuchen dich mit ihr in eine kuschlige Ecke zu verziehen. Nur mach dein Glück nicht davon abhängig – Frauen merken das!

Also – genieße diese Momente und freu dich. Sei dankbar, dass du so weit gekommen bist. Alles andere wirst du auch noch regeln. Wenn nicht – kein Problem, Du schaffst es beim nächsten Mal.

Einen Riesenspaß wünscht Dir

Thomas

Thomas Fuchs, Flirtcoach

PS: Noch etwas zum Thema Anmachsprüche: Auf dem Tanzboden brauchst du sie noch weniger als auf der Straße. Ich bin gestern zu einem Mädel, ihr gestreiftes Kleid angefasst und sagte „Du hast ja Streifen“. Boom! Game on. Soviel zum Thema „Ist Kreativität notwendig?“.