Frauen verführen – die Regeln

Frauen verführen kann sogar relativ einfach sein – easy-going.

Wenn es Dir bisher noch nicht so oft gelungen ist eine Frau zu verführen, dann werden Dir diese 5 „Regeln“ wahrscheinlich eine große Hilfe sein. Schau einfach, was davon für Dich passt.

Wisse, was Du willst, und führe
  • Sei dir klar darüber, was Du mit der Frau an diesem Abend idealerweise erreichen willst, also zum Beispiel in deinem Bett landen oder in Deinem Auto 😉 … eine Beziehung, eine Affäre, ein Abenteuer – was auch immer. (falls du es nicht weißt, kannst du es auch nicht erreichen, so viel sollte klar sein)
  • Dann übernimm die Führung  – sanft aber entschlossen. Frage zum Beispiel nicht, wo sie beim Date gern hingehen würde, sondern mach einen Vorschlag. Triff die Entscheidungen, immer.

Frauen lieben das – auch emanzipierte, die dies niemals zugeben würden.

Geh aufs Ganze und sei ausdauernd

Gib 100%. Damit meine ich aber nicht, dass du verbissen rackerst und dir ständig den Kopf zerbrichst, was Du als nächstes interessantes tun oder sagen kannst – dies wäre die falsche Einstellung.

Sondern: Schöpfe alle Möglichkeiten aus, die Dir zur Verfügung stehen – aus deinem eigenen Erfahrungsschatz, aus guten Ratgebern und …

Oft scheitern Verführungen kurz vor dem Ziel, weil Man(n) sich seiner „Beute“ zu sicher ist.

Frauen verführen - mit Ausdauer

Frauen verführen - mit Ausdauer und Kreativität

  • Frauen verführen kann man mit der Eroberung einer mittelalterlichen Burg vergleichen. Du stürmst mehrmals an verschiedenen Stellen die Festungsmauern hoch, vielleicht fällst du ein paarmal wieder runter – und beim 5. Versuch gelingt es dir endlich … Bleib also einfach dran.
  • Du versuchst, sie zu küssen – und sie hält Dir nur die Wange hin? Solange sie nicht wegrennt, ist das Spiel offen! Bleib locker und starte später den nächsten Versuch.
Du bist der Preis, den es zu gewinnen gilt

Mit dieser Einstellung gelingt es Dir, die traditionellen Rollen umzukehren und den Jagdinstinkt der Frau zu wecken.

Falls Du diese Einstellung noch nicht tief verinnerlicht hast (die meisten Männer haben es nicht), dann kannst Du im Moment folgendes tun:

  • Schreib dir auf, was Dir an einer Frau wichtig ist – für eine Beziehung, eine Affäre, ein Abenteuer – was immer Du willst.
  • In jeder Begegnung mit einer Frau – beim Ansprechen, beim Date: Habe diese gewünschten Eigenschaften im Kopf und dann „teste“ das Mädel, ob sie deinen Anforderungen entspricht.
  • Du musst dabei nicht direkt fragen ob sie zum Beispiel sportlich ist. Ich habe festgestellt, dass es besser kommt, dies indirekt und auf eine spielerisch-lustige Weise zu tun – Beispiel:
  • Ich mustere sie und frage „Was für Sport machst du eigentlich? … Du siehst relativ sportlich aus und abenteuerlustig, du machst bestimmt irgendeinen Extremsport, nur welcher ist es …“
  • Gib Deiner Flirtpartnerin das Gefühl, dass sie sich anstrengen muss, um Dich zu bekommen!

Mit der Zeit wirst Du diese Einstellung „Ich bin der Hauptpreis“ verinnerlichen, und dann wird Frauen verführen ein Kinderspiel. 😉 Nun ja, nicht immer … aber sehr oft.

Frauen verführen geschieht über Gefühle

Anziehungskraft entsteht niemals durch den logischen Verstand, sondern durch Gefühle. Oder hast Du schonmal eine Frau heiß und körperlich begehrt, weil sie so gut zu dir passte??

Frauen lieben Gefühle!

Dies trifft sogar (eingeschränkt) für negative Emotionen zu – lass aber immer die guten Gefühle überwiegen.

Du kannst sie auf eine Fantasiereise führen, indem Du sie nach ihrem Traumurlaub oder Traumberuf fragst und sie dies dann intensiv in ihrer Vorstellung erleben lässt – oder indem Du ihr von deinen eigenen Träumen erzählst.

Frauen verführen bedeutet, sie zu berühren

Dieser Punkt ist eigentlich klar – denn Du willst dich in der Regel mit ihr irgendwann ekstatisch miteinander verschlungen irgendwo wälzen 😉 Und nichts ist unnatürlicher als nach 5 Stunden Gespräch über die politische Lage in 2 m Abstand auf einmal über sie herzufallen.

Frauen verführen

Frauen verführen = Frauen berühren!

Spielerische, natürliche Berührungen gehören aber von Anfang an zum Spiel. Frauen lieben Berührungen … finde durch Probieren das richtige Maß. Sei dabei ruhig ein wenig frech – als Mann musst Du sowieso den ersten Schritt tun, in jeder Phase der Verführung. (gelegentliche Ausnahmen bestätigen nur die Regel)

Mache dich innerlich frei vom Erfolgsdruck und akzeptiere gegebenenfalls ein klares „Nein“

Jetzt, nachdem du dein Idealziel festgelegt hast, werde dir klar darüber, dass du hier im richtigen Leben bist. Frauen verführen ist etwas, was auf einer emotionalen Ebene geschieht (also nicht logisch), und du kannst das Ergebnis nicht immer beeinflussen.

Dies ist eine Interaktion zwischen zwei Menschen, die natürlich einen eigenen Willen haben – es gibt daher keine unfehlbare Anleitung zum Frauen verführen – auch diese hier ist es nicht. Frauen verführen bedeutet auch loslassen können.

Lerne zu unterscheiden zwischen einem spielerischen Sträuben und dem ernsthaften „Nein“ einer Frau. Mit zunehmender Übung wirst Du ein Gefühl dafür bekommen.

Grundsatz: Du hast in diesem Fall keinen Korb bekommen, sondern im Gegenteil etwas Wichtiges im Leben gelernt. Dadurch wirst Du beim nächsten Mal, und jedes Mal immer erfolgreicher werden.

Soweit die Regeln. Jetzt ran an die Marie! 😉

Konkrete Beispiele zu den einzelnen Punkten und ihrer Umsetzung findest Du im Newsletter.

Dann … Erfolg beim Frauen verführen!

Thomas

Thomas Fuchs, Flirtcoach