Ist es Freundschaft oder mehr? (wenn eine Frau sich widersprüchlich verhält)

Dies ist eine Frage eines Lesers / einer Leserin.

Frage:

Hallo Thomas,

hier ist meine Geschichte:

Meine Bekannte und ich leben grundsätzlich in derselben Stadt. Sie studiert aber ca. 600 km weit weg, weshalb wir uns nur sporadisch sehen.

Immer, wenn sie nach Hause gekommen ist, haben wir uns getroffen. Ich hab dann irgendwann gemerkt, dass ich mehr Interesse als Freundschaft an ihr habe!

Später habe ich ihr das auch gesagt … Sie meinte dann nur, dass sie mich auch sehr gerne trifft, aber es nicht mehr für sie ist.

Zu dem Zeitpunkt war mir aber bereits klar, dass sie für 6 Monate nach Brasilien reisen wird. Vorher war sie noch 3 Wochen in unserer gemeinsamen Heimatstadt:

  • In diesen 3 Wochen meldete sie sich ständig und wollte irgendwelche Dinge unternehmen – was mich sehr überrascht hat.
  • Auch als sie dann in Brasilien war, hat sie sich ständig bei mir gemeldet (manchmal ich auch bei ihr).

Sie erzählte mir, dass es sehr eigenartig war … da sie sich auf einmal gewünscht hat dass ich sie anrufe … und sie sich nicht mehr sicher war, ob da nicht doch mehr zwischen uns ist!

Wir haben uns dazu entschieden, dass wir uns über die Entfernung vorerst besser kennenlernen (Skype etc…) und hatten ständig Skype- und Mailkontakt in dem halben Jahr.

  • Als sie dann nachhause gekommen ist, haben wir uns innerhalb einer Woche 4 x getroffen.
  • Danach hat sie mir während eines Telefonates erklärt, dass es ihr momentan nicht gut geht und sie sich zuhause gerade nicht wohl fühlt.
  • Ich hab das auf mich bezogen und den Fehler gemacht, sie darauf anzusprechen, was jetzt zwischen uns los ist!
  • Ein paar Tage später sagte sie mir, dass ihr ab dem Zeitpunkt als ich sie darauf angesprochen habe, klar war, das sie sich keine Beziehung vorstellen kann.
  • Danach hab ich sie nicht mehr kontaktiert. Sie hat sich dann trotzdem wieder bei mir gemeldet etc….

Schließlich war ich sie dieses Wochenende an ihrem Studienort besuchen.

Ich hab da versucht durch „zufällige“ Berührungen zu checken was noch geht – ist meistens aber nicht viel zurück gekommen.

Selber bezeichnet Sie sich als sehr kompliziert. Was das bei einer Frau auch immer bedeuten mag.

Sie sagt auch, dass sie sich sehr schwer verliebt und sie hatte auch schon länger keine feste Beziehung mehr.

Danach gab es viel Hin und Her:

Vor ca. 10 Tagen, bevor ich sie besuchen ging, hat sie mich angerufen – nachdem sie in den Vortagen ständig wegen belanglosen Dingen SMS geschrieben hat. Da haben wir ca. 10 min. telefoniert und danach hab ich sie am Tel abgewürgt.

Während meines Besuches hat sie mir gesagt, dass sie sich danach absichtlich nicht mehr bei mir gemeldet hat, obwohl sie eingentlich wollte. Da ich sie eben zuvor am Tel abgewürgt habe und sie sich gedachte habe, so und jetzt melde ich mich auch nicht mehr.

Was ihre beste Freundin sagt:

Zufällig hab ich wirklich einer ihrer besten Freundinnen getroffen und wir sind spontan auf einen Cafe gegangen. Auf einmal hat sie das Thema angeschnitten und gesagt, dass sie denkt das wir sicher zusammenkommen werden. Eines Tages. Ich ihr einfach noch ein bisschen Zeit geben müsse und ich momentan eben nur ein guter/bester Freund bin…..

Ich will aber nicht ihr bester Freund sein. Ich will der FREUND sein…

Freundschaft oder mehr?

Ist es nur Freundschaft - oder mehr?

Ihre Freundin ist davon anscheinend aber wirklich überzeugt, dass es noch klappen wird und sie zu ihr auch immer sagen würde das sie denkt, dass sie eines Tages wieder zurück nachhause (Wohnort in dem sie aufgewachsen ist) kommt und mit mir zusammen kommt….. Frauengeschwafel?

Wir zanken uns auch hin und wieder so zum Spass. Nicht ernst gemeinte Dinge. Wobei dieses WE hatten wir auch unseren ersten „kleinen richtigen Streit“. Ihre Freundin meinte, dass sie daran wirklich erkennen kann wie vertraut wir uns sind…. Was das auch bedeuten mag!

Zuviel Gerede und keine Handlung?

Wenn mir eine Frau nichts bedeutet und ich will sie nur ins Bett kriegen hab ich kein Problem damit. Sobald mir eine Frau mehr bedeutet hab ich da wirklich „Schiss“ davor zu handeln (sprich sie zu küssen….) Hast du auch das damit gemeint mit „aufs ganze gehen“?

Das ist die Situation, in der ich mich befinde. Ich komme nicht weiter. Ich weiß nicht was ich tun soll.

  • Wie soll ich mich verhalten?
  • Wie soll ich reagieren wenn sie wieder Kontakt mit mir aufnimmt, telefonisch sowie SMS/Mail?
  • Soll bzw. kann ich sie von meiner Seite aus kontaktieren?

Was ich erreichen will?

Ich will sie um alles in der Welt. Ich möchte mit ihr eine Feste Beziehung führen.

Und ich habe das Gefühl das noch was gehen könnte …

Vielen, vielen Dank im Voraus!

Jens

Antwort:

Hallo Jens,

Das Problem sehe ich darin, dass ihr noch nicht mal miteinander geschlafen habt und es noch nicht mal einen Kuss gab oder ähnliches (also eine eindeutige sexuelle Aktion).

Der einfachste Schritt ist in der Regel, dass man sie erst einmal küsst (auf den Mund) bzw. dies versucht.
Dann weiß eine Frau, dass du ein sexuelles Wesen (ein Mann) bist.

Eine Frau kann 1000x intellektuell überzeugt sein, dass ihr perfekt zusammenpasst und dass sie eine Beziehung will – ihr Unbewusstes wird sich trotzdem einem anderen zuwenden, der sich dominant/selbstsicher/spielerisch eben das nimmt, was er will.

Und ihr instinktives Unbewusstes wird immer gegen den Intellekt gewinnen.

Es ist für mich ziemlich klar, dass sie in dich verliebt ist.

  • Du solltest nicht von deinem Standpunkt aus männlicher Sicht urteilen.
  • Du solltest nicht wörtlich nehmen, was Frauen sagen, sondern zwischen den Zeilen lesen.
  • Handeln ist besser als lesen.

Eine Frau, die dich in einer Flirtsituation (und es ist immer noch eine Flirtsituation, auch wenn du sie durch „Unterlassen“ vermasseln wirst, wenn du nicht aufpasst) von sich aus kontaktiert, lehnt sich weit zum Fenster heraus.

Sie handelt gegen ihre Natur und kontaktiert dich „trotzdem“.

Du merkst selbst, dass sie verwirrt ist, nervös, unsicher.

Das sind sehr starke positive Flirtsignale!

Wenn ihre Freundin das Thema von selbst anschneidet und dir sagt

„dass sie denkt das wir sicher zusammenkommen werden. Eines Tages. Ich ihr einfach noch ein bisschen Zeit geben müsse und ich momentan eben nur ein guter/bester Freund bin…“ –

… dann ist das für mich ein weiterer Hinweis, dass du bald handeln solltest, sonst bist du wirklich ihr guter Freund. Für alle Zeiten.

Ist es mehr als Freundschaft?

Fühlt er mehr als Freundschaft für mich?

Ich sehe bei ihr wie gesagt eine ziemliche Unsicherheit. Dies kann daran liegen …

  • a) dass sie generell zurückhaltend in Bezug auf Beziehungen ist / verletzt worden ist
  • b) dass sie Angst hat, einen Korb von dir zu bekommen.

Ich würde eher auf b) deuten:

Sie hat Angst, du findest sie nicht attraktiv.

Weil du in der Richtung nicht wie ein „“richtiger Mann““ gehandelt hast – jedenfalls so wie sie es in ihren geheimsten Träumen sich vorstellt.

Aber in jedem Fall braucht sie einen starken Mann, einen der weiß was er will und es sich nimmt. Das habe ich glaube ich schon gesagt.

Jetzt habe ich nicht verstanden, ob ihr immer noch 700 km auseinander wohnt. In diesem Fall wäre es natürlich schlauer, sich vor Ort eine Frau zu suchen. 😉

Ich lasse das mal außen vor.

Fazit – was ich tun würde:

  • Wenn sie sich meldet, ein Treffen ausmachen.
  • Du bestimmst, was ihr tut.
  • Mach irgendwas aufregendes mit ihr, etwas aktives.
  • NICHT REDEN. Die Sache mit dem Reden ist mittlerweile zu eingefahren.
  • Ihr könnt in 5 Kneipen auf dem Tisch tanzen oder nachts auf ein stillstehendes Riesenrad klettern oder mit 300 Sachen über eine Rennstrecke düsen und dann nachts in einem See baden – du weißt was ich meine.
  • ACTION!

Dabei verführst du sie.

Natürlich musst du sie auf den Mund küssen. Mindestens!

Das ist der einzige Weg und der einzige Start für eine Beziehung.

Du musst den Teil in Dir überwinden, der Angst hat vorwärts zu gehen.

Viel Erfolg

Liebe Grüße

Thomas