Die 11 geheimen Regeln der Verführung

Gibt es so etwas? Nun, geheime Regeln gibt es nicht. Klingt aber gut. Ich könnte es auch Tipps nennen, aber der Begriff ist noch abgenutzter als “geheime Regel”.

Warst du manchmal an einem Punkt, an dem du nicht weitergekommen bist? Und wusstest nicht, warum?

Ich, ziemlich oft …

Liebhaber im Schrank - Problem?

Cool bleiben ...

Hier sind einfache Erkenntnisse, Veränderungen im Denken, die mir in solchen Situationen geholfen haben. Manchmal habe ich irgendwo etwas gelesen und hatte diesen “Aha”-Effekt. Manchmal bin ich von selbst darauf gekommen.

Dies sind keine Techniken, sondern Prinzipien, die Du zusätzlich zu all den besprochenen Techniken anwenden kannst. Probiere es einfach aus – und sei erstaunt was passiert …

  1. Beobachte so oft wie möglich Männer, die bereits Erfolg mit Frauen haben. Sei nie (!) neidisch – wir sind nicht im Kindergarten. Achte darauf, wie diese Männer sich geben, sich bewegen, auf ihre Körperhaltung … wie sie sprechen und gekleidet sind. Versuche herauszufinden, welche Faktoren ihren Erfolg ausmachen. Dann probiere diese Dinge selbst aus.
  2. Gehe Risiken ein. Frauen fühlen sich von Männern angezogen, die bewusst das Risiko auf sich nehmen, die Frau zu verlieren. Habe keine Angst davor. Deshalb sind “freche” Männer auch so erfolgreich. Sei ab sofort ein wenig frech!
  3. Sei positiv. Klar gibt es auch Frauen, die vom Arschloch-Typ angezogen werden. Aber ich kann dir aus Erfahrung sagen – Du wirst nicht viel Freude mit solchen Frauen haben. Gewöhne dir an, eine positive Einstellung zu haben. Achte auf deine Worte, deine Körperhaltung, deinen Gesichtsausdruck. Achte auf deine Gedanken. Meckerst du öfter oder beklagst dich, laut oder in Gedanken? Dann versuche mal, an der gleichen Sache, über die du dich gerade noch aufgeregt hast, die positive Seite zu sehen. Übe das regelmäßig. Je positiver du drauf bist, desto anziehender wirst du automatisch für Frauen. Besonders für solche mit einem wunderbaren Charakter – die echt auch beziehungstauglichen Typen.
  4. Wisse, was du willst. Du willst eine feste Freundin? OK. Du willst nur Sex? Auch das ist vollkommen in Ordnung. Dass Du dein Ziel kennst und irgendwo “im Hinterkopf” hast, ist die Voraussetzung es überhaupt zu erreichen. Hol es dir, mit deinem Charme und deiner Ausstrahlung.
  5. Mache dich unabhängig vom Ergebnis. Das steht nur scheinbar im Widerspruch zu Regel 4, und ich meine damit: Hänge nicht dein Selbstwertgefühl daran, ob du ein Ziel erreichst oder nicht. Du wirst (paradoxerweise) leichter Erfolg haben, wenn er dir nicht mehr so wichtig ist. Ein Flirt ist ein Spiel und kein “Ernst”. Ernst ist nur ein Vorname. Das ist übrigens auch später in einer Beziehung eine sehr sinnvolle Einstellung.

    Freche Mädchen verdienen freche Jungs

    Freche Mädchen verdienen freche Jungs

  6. Sei führend. Dies heißt nicht, dass du eine Frau herumkommandieren sollst, überhaupt nicht. Aber triff die Entscheidungen selbst – wie sollst du hinkommen wo du hin möchtest, wenn du nicht mal den nächsten Schritt kennst?
  7. Mach dir nichts, GAR NICHTS, aus “Ablehnungen”. Siehe Punkt 2. Es gibt Milliarden schöner Frauen auf diesem Planeten, und mit jedem Flirt wirst du ein wenig besser.
  8. Mach dir nichts daraus, was andere Menschen von dir denken. Sie interessieren sich sowieso viel weniger für dich, als du denkst. Konzentriere dich auf dich und das Mädchen.
  9. Stehe zu deinen Gefühlen. Du findest SIE geil? Nun, du musst ihr es nicht sagen. Aber lass das Gefühl in dir zu. Frauen finden dies sogar attraktiv. Du bist aufgeregt oder nervös? Akzeptiere es, und sprich sie trotzdem an.
  10. Sei grundsätzlich ehrlich. Wie meine ich das? Nun, im Verlauf des Flirt-Spiels wirst du vielleicht Dinge erzählen wie: Ich arbeite bei der Müllabfuhr” oder “Du bist die schönste Frau, die ich seit 20 Minuten hier gesehen habe”. Das ist natürlich in Ordnung. Es versteht sich von selbst, was ich hier meine – grundsätzliche Dinge wie: Wenn du nur einen One-Night-Stand willst, dann mach nicht auf Beziehung. Ganz am Rande: Du wirst übrigens auch feststellen, dass ehrliche Komplimente besser rüberkommen als erfundene.
  11. Prahle nicht mit deinen Eroberungen. Keine Frau will als Schlampe dastehen, während sie in Wirklichkeit eine Frau ist, die Spaß am Leben hat. Aber andere sehen dies aus Neid oft anders … Der Genießer genießt und schweigt. Sehr wichtig.

Viel Erfolg