Er schreibt anderen Frauen – geht er fremd? *

Dies ist eine Frage eines Lesers / einer Leserin.

Frage:

Hallo Thomas,

erstmal: Interessante und gute Arbeit die Du betreibst!

Seit einem halben Jahr bin ich (31 weiblich!) mit einem jüngeren Mann (23) zusammen.

Es war alles echt wunderbar und ich wusste sofort, dass es mit ihm etwas Besonderes wird.

Nachdem wir uns in der Disco zufällig kennenlernten, ich ihn nur 6 Tage gekannt hatte, bin ich gleich beim ersten Date kurz mit in seine Wohnung gekommen, was für mich absolut neu war, da ich niemals so schnell vertraue – bin da konservativ.

Wir haben auch „rumgeknutscht“ am Ende des Abends und das war für meine Verhältnisse blitzschnell. Wir waren beide sehr euphorisch und es fühlte sich sehr schnell sehr ernst an, was es auch immer noch ist – wie ich annehme!

In den letzten Monaten sind ein paar Ereignisse geschehen, die mich sehr verunsichern und mir Angst machen:

Ein paar Mal hat er seinen Facebook-Account offen gelassen und ich konnte nach einer Weile Kopfzerbrechens einfach nicht widerstehen. Ich sah, dass er sich mit ein paar Frauen „unterhalten“ hatte, auch über den ICQ-Chat … auch seit er mit mir zusammen ist.

Ich öffnete zwar die Nachrichten nicht, merkte mir aber die Namen der Mädels! Er hatte mir selber auch viel über „Bekanntschaften“ erzählt und über meine Freundinnen konnte ich auch zufällig einiges hören.

Wir haben auch darüber geredet, denn ich erzählte ihm immer Alles. Begeistert war er natürlich nicht, aber ich sah keine Alternative und konnte meine Traurigkeit eh nicht verstecken und Ehrlichkeit ist mir das Wichtigste!

Lange Rede kurzer Sinn … In meinen Augen hält er sich noch ein paar Kontakte warm oder „lauwarm“. Er ist „nur“ sehr lieb und nett zu den Frauen, aber macht keine Andeutungen. Warum die Kontakte löschen; er ist ja nicht mit mir verheiratet (das hat er selbst auch mal gesagt)!

Aber sowas verletzt mich trotzdem sehr und ich weiß nicht wie ich es deuten soll.

  • Ist er sich nicht sicher?
  • Liegt es am Alter?
  • Hat er sich noch nicht ausgelebt?

Ich vertraue ihm voll und ganz, dass er mich nicht betrügt, aber ich wünsche mir vor meinem 40. Geburtstag eine Familie und habe keine Energie und Lust meine Zeit zu verschenken.

Er bedeutet mir sehr viel und ich gebe emotional Alles. Ich hatte schon mal eine langjährige Beziehung, aber mit diesem Mann ist es sogar jetzt schon intensiver!

Ich kann mich in letzter Zeit schwer entspannen und unsere gemeinsame Zeit nicht genug genießen. Ich fühle mich zwar sehr viel Jünger, aber ich will mir später mal keine Vorwürfe machen.

Geht er fremd?

Hält er sich nur jemand "warm" oder geht er fremd?

Am liebsten würde ich ihm sagen, dass ich irgendwann im nächsten Jahr (ab Mitte des Jahres) mit ihm zusammenziehen will. Aber mir ist klar, dass ich ihn mit so etwas total unter Druck setzen würde und sowas mögt Ihr Männer ja gar nicht!

Wir haben zwar über das Zusammenziehen, Heiraten und Kinderkriegen ein wenig geredet, aber alles nur vage.

Beiden ist klar, dass wenn alles super läuft wir zusammen bleiben werden. Aber das sagt man doch vielleicht einfach nur so während man „verknallt“ ist, oder?

Eigentlich habe ich mir vorgenommen, mich nach einem Jahr Beziehung zu entscheiden. Also wenn er nicht über das Zusammenziehen anfängt nachzudenken, dann muss ich mich schweren Herzens von ihm trennen! Weil, man weiß doch eigentlich „sie ist die Eine“…? Oder?

Obwohl Du ja ein Berater für ein umgekehrtes Geschlechterproblem bist, wäre ich überglücklich und sehr dankbar wenn Du mir antworten könntest!!

Vielen Dank und Viele Grüße!

Y.

Antwort:

Hallo Y.!

Danke für dein Kompliment!

Du schreibst, „wenn alles super läuft, dann bleiben wir zusammen und gründen eine Familie“ oder so ähnlich.

Läuft es so?
Wenn nein, warum nicht?

Die Antwort ist für mich ganz einfach.

Es begann an dem Tag, wo du in sein E-Mail geschaut hast.

Aber nicht wirklich … es begann eigentlich schon vorher, das „Problem“. Und das Problem sind deine Zweifel.

Schon wenn ich deinen langen Text überfliege, lese ich jede Menge davon.

  • „Bin ich zu alt?“ (für ihn, später für eine Familie/Kinder …)
  • „Ist es nur kurze Verliebtheit, die dann verpufft?“
  • „Geht er etwa fremd, im Kopf oder sogar real?“ (im Kopf geht jeder Mann täglich „fremd“, das ist völlig normal und wahrscheinlich unmöglich zu unterdrücken)

… etc. etc.

Du hast diese Zweifel vermutlich von Anfang an gehabt – und vermutlich noch weit vor dieser Beziehung.

Jeder Mensch hat behindernde Glaubenssätze, die entstehen meist in der Kindheit – aber den wenigsten sind sie bewusst. Und nur wenn man sie sich bewusst macht, kann man anfangen in die anderen, die positive Richtung zu denken.

Sonst wärst du gar nicht auf die Idee gekommen, in sein E-Mail zu schauen.

Und natürlich – wer einen „Verdacht“ hat, bekommt diesen bestätigt – immer.
Wer ein Haar in der Suppe finden will, der findet es.

Dann hast du eine negative Spirale in Gang gesetzt:

  • Die Gedanken rotieren, machen aus einer Mücke einen Elefanten.
  • Dann kommen die Worte, eine unterschwellig mitschwingende Anschuldigung.
  • Man achtet vielleicht genau auf jedes Wort, was der andere sagt, auf sein Verhalten.
  • Und schon findet man wieder etwas … was die Zweifel / den Glauben noch mehr verstärkt.

Von der Seite des Mannes:

  • Er fühlt, dass du kein Vertrauen hast.
  • Er fühlt, dass du nicht wirklich an die Beziehung glaubst.
  • Vielleicht sieht er sich dann wirklich nach Alternativen um. Logisch.
  • Jemand, der Angst hat, ist außerdem alles andere als attraktiv.

Im Klartext:

  • Das, wovor du Angst hast, wird eintreffen, früher oder später.
  • Das, was du festhalten willst, wird gehen.
  • Wenn du jemandem keine Wahl lässt, wird er sich gegen dich entscheiden.
Vertrauen lernen

Vertrauen lernen ... und Loslassen

Wie funktioniert es?

Die Antwort steckt bereits oben drin.

Nur mit Vertrauen lernen – und mit Glauben an die Beziehung. Und Loslassen.

Vergiss das mit der Familienplanung. Das kann sich ergeben oder auch nicht.

Aber ER muss es von selbst wollen, weil du so attraktiv für ihn bist und die Richtige, weil er sich für dich entscheidet.

Vergiss die „Sicherheit“, die gibt es sowieso nicht.
Es gibt nur diesen Moment und du kannst nur aus der Gegenwart das Beste machen.

Genieße die Beziehung, so wie sie im Moment ist.

Das ist das Beste, was du tun kannst und das Einzige.

Natürlich kannst du mit ihm Zukunftspläne machen, aber bitte keine „“schweren““ wie Familie etc. Was schönes, Abenteuer … zB eine Weltreise.

Natürlich wirst du dadurch um Größenordnungen attraktiver, aber daran solltest du auch nicht denken, der Gedanke ist überflüssig.

Ich schreibe intuitiv, ohne auf Details einzugehen, aber ich denke Du hast es verstanden.

Viel Spaß!

Thomas