Dich einfach gut fühlen – und das ausstrahlen.

Du hast bisher fett und satt Flirt-Tipps von mir bekommen. 😉 Und ich hoffe, Du konntest einiges davon anwenden.

Ich schreibe Dir heute, weil eine neue Zeitrechnung anbricht …

Ich habe mich in den letzten Monaten viel mehr als je zuvor mit dem „inneren Game” beschäftigt. Mit der Auswirkung des inneren Zustandes und Gefühls auf Ausstrahlung, Anziehungskraft und Erfolg mit anderen Menschen.

Ich bin sozusagen tief in den Kaninchenbau hinab gestiegen. In den folgenden Newslettern gebe ich Dir die Ergebnisse. Und ich garantiere Dir: Wenn Du diesen „Inner Game Stuff” neu entdeckst, wirst Du bald merken, dass dies wirksamer ist als jeder Flirt-Tipp, den Du jemals gehört hast …

Was ist der entscheidende Faktor, der mehr als alles andere Deine Ausstrahlung & Wirkung auf andere Menschen bestimmt?

Ich hatte es schon einmal erwähnt: Es ist Dein innerer Zustand. Dein Gefühl in diesem Augenblick.

  • Wenn Du Freude, Liebe, Schwung und Elan in Dir trägst, strahlst Du das aus – und nicht nur hübsche, sondern auch gut gelaunte Frauen (oder Männer) werden Dir nicht nur begegnen, sondern sogar Deine Nähe suchen.
  • Anders herum, wenn Du gerade ärgerlich, deprimiert, wütend fühlst – ähnliche Menschen werden sich von Dir angezogen fühlen.

Was also tun, um in diesen „State”, dieses wunderbare Hochgefühl zu kommen, das fast schon allein eine Garantie für Deinen Erfolg ist?

Ich hatte Dir in früheren Newslettern vorgeschlagen, etwas zu tun, was Dir Spaß macht. Etwas albernes, temperamentvolles, freudiges.

Und, ich will Dir sagen – das klappt manchmal gut.

Aber nicht immer!

Warum?

Hattest Du schonmal einen schlechten Tag, an dem so ziemlich alles schief ging, Du immer ärgerlicher oder wütender wurdest … worauf noch mehr unangenehme Dinge passierten … und so weiter.?Und Du hast vielleicht gemerkt, dass Du diese „Talfahrt” nur schwer stoppen kannst, selbst wenn Du Dir Deiner Stimmung und ihrer Auswirkungen bewusst bist.

Und wenn DANN Dir jemand mit „positivem Denken” oder gar mit richtig sonniger Laune über den Weg läuft, möchtest Du ihn oder sie am liebsten …

STOPP. Umgekehrt … erinnerst Du Dich Tage, wenn Du fröhlich mit dem richtigen Bein aufstehst, freundliche Menschen Deinen Weg kreuzen, Du eine gute Nachricht nach der anderen bekommst – obwohl Du diese nicht einmal brauchst, da du einfach nur glücklich bist und die halbe Welt umarmen könntest.

JETZT ist übrigens der richtige Moment, jemanden anzusprechen, einen Flirt zu beginnen.

Gedanken und Gefühle funktionieren ähnlich wie eine Schwungrad: Das, was gerade aktiv ist, gewinnt an Fahrt. Egal ob positiv oder negativ.

Nun zu dem brennenden Wunsch, den Du vielleicht hast: Wie kann ich mich einfach gut fühlen?

Nun, nicht immer sofort. Aber die gute Nachricht ist:

Langfristig können wir unsere Emotionen, unsere Ausstrahlung, unser Charisma … immer weiter verbessern. Es ist wie ein Training!

Und ich fange heute einfach an mit der ersten Übung:

Achte in den folgenden Tagen öfter darauf, wie Du Dich fühlst.

Fühlst Du Dich gut? Dann kannst Du den Schwung verstärken, indem Du Dir mehr Details von dem vorstellst, was sich gut anfühlt. Also frage Dich:

Warum fühlt sich dieser Moment gut an?

Finde so viele Ursachen wie möglich.

Und dann denke einfach mehr, genauer und detaillierter an genau diese Dinge, die sich gut anfühlen!!!

Beispiel 1: Du hast gerade an den bevorstehenden Urlaub gedacht.

  • Jetzt denke daran, was Du alles schönes, cooles, tolles in diesem Urlaub tun möchtest.
  • Was wäre das Schönste, was Du erleben könntest?
  • Was, wenn das überhaupt Dein Traumurlaub bisher in Deinem Leben würde?

Beispiel 2: Du denkst an jemanden, den Du sympathisch findest – zum Beispiel eine Frau, die Dir gefällt.

  • Was genau magst Du an dieser Person? Denke NUR an die Eigenschaften, die Dir gefallen.
  • Wie wäre es, wenn Du mit diesem Menschen jetzt zusammen wärst – und ihr Deine Lieblingsbeschäftigung machen würdet?
  • Wenn Du in jemanden verliebt bist: Wie wäre es, wenn diese Person so nah wie es nur geht, bei Dir wäre? Einfach so … zum Beispiel durch ein Wunder.

Achte genau darauf, wie es sich anfühlt. Und: Mach es Dir zur Aufgabe, so schnell wie möglich zu merken – falls Dein Gefühl runter geht. Das kann vorkommen, wenn Du zum Beispiel plötzlich an mögliche Probleme mit Deinem Urlaub denkst, oder dass die Person, in die Du verliebt bist, Dich vielleicht nicht mag …

In diesem Moment sag innerlich: STOPP!! Zähle von 15 an rückwärts. So viel Zeit hast Du, um den negativen Gedanken zu „entschärfen”.

Im nächsten Artikel zeige ich Dir, wie Du mit einem schlechten Tag oder negativen Emotionen umgehst … Bis dann!

… Thomas

Flirtcoach Thomas Fuchs