Gute Laune haben im Club–aber wie?

Lieber Leser,

Wenn Du in einen Nachtclub gehst oder eine Disco:

  • Bist Du sofort im “State”?
  • Hast Du sofort ansteckende gute Laune?
  • Kannst Du das nächstbeste Mädel mitreißen und einfach begeistern – ohne Anstrengung, einfach weil du so drauf bist?

Oft wird es nicht so sein.

Wir sind bequem. Wir tendieren dazu in der Stimmung zu bleiben in der wir gerade sind.

Bei mir ist es so, dass ich dies einfach durch Übung erreicht habe. Ich gehe hinein und, zumindest in den Clubs in denen ich öfter bin, fühle ich: Es ist meine Party! Ich war 20mal hier und es war immer meine Party. Auch wenn das früher nicht immer so war.

Die letzten 20mal waren Spaß, also wird es heute auch so sein. Eine selbsterfüllende Prophezeiung.

Wie bringe ich mich aber in Stimmung, wenn ich in einer anderen Stadt bin, in einem Club in dem ich niemals zuvor war?

Hier klappt es oft mit der gleichen Methode – es gibt nicht so viele Unterschiede zwischen den Clubs. Zusätzlich bin ich neugierig, eine Art gespannte positive Erwartung.

Was tun, wenn dieses positive Gefühl noch nicht zu deiner Gewohnheit geworden ist?

  • Manchmal bin ich ziemlich früh hingegangen (gegen 23 Uhr) und dann allein auf die Tanzfläche, als dort noch niemand war. Dort fing ich an, mich erst mal hinzustellen und dann zu bewegen. Nach einer Weile habe ich erreicht, dass mir die Blicke der anderen so ziemlich egal waren – aber ich fühlte mich großartig und cool.
  • Du kannst auch einfach die ersten 10 Girls oder Gruppen ansprechen, die dir begegnen – so wie ich es im eBook “Secrets of the Dance Floor” beschreibe. Wenn mir nichts mehr einfällt, belle ich wie ein Hund oder sage etwas auf Spanisch. Dies ist ein Club und du bist da, um Spaß zu haben.
Gute Laune beim Club GameVorschau

Gute Laune im Club wirkt ansteckend und attraktiv

Eine andere Methode, um in Stimmung zu kommen und zu bleiben, habe ich vorgestern entdeckt:

Ich versuche bewusst, schlecht zu tanzen.

WTF? Ist das nicht … negativ?

Früher habe ich immer sehr auf meinen Tanzstil geachtet – jetzt habe ich mir einfach gesagt: Es ist mir sch… egal, wie ich tanze.

Ich habe erstmal versucht, bewusst schlecht zu tanzen. Ich stellte fest, das war gar nicht so einfach – und unheimlich lustig, wie ich irgendwelche behinderten Verrenkungen machte. Die Leute um mich herum fingen an zu grinsen und ich merkte, dass ich auf einmal im “State” war. Bumm! Jetzt lief es wie von selbst.

Die Folge ist, dass ich seitdem die Selbstkontrolle beim Tanzen komplett aufgegeben habe. Das hat einen unglaublich positiven Effekt auf mein Umfeld Smiley.

In diesem Video habe ich ein paar Tipps zur Vorbereitung, die Du schon anwenden kannst, bevor Du losgehst – genau die Methode die ich früher angewandt habe, als die positive Gewohnheit in mir noch nicht so stark und die Erinnerung an alte, weniger erfolgreiche Zeiten noch präsent war.

Frauen antanzen – gute Laune beim Club Game

Viel Spaß!

Thomas

Thomas Fuchs, Flirtcoach