Hoffnungslos verliebt seit dem Date – gibt es eine Chance?

Dies ist eine Frage eines Lesers / einer Leserin.

Frage:

Hallo Thomas,

ich bin hoffnungslos verliebt und verzweifelt.

Ich habe eine attraktive junge Frau kennengelernt. Es war bei einer Faschingsveranstaltung, sie ging als Prinzessin und ich als Ritter (!) und wir passten auch sonst irgendwie wunderbar zusammen und haben praktisch den ganzen Abend zusammen verbracht.

Es war wunderschön, ihre ganze Art und ihr Humor. Wir haben sehr viel gelacht und ihre Freunde haben schon gefragt, ob wir uns schon länger kennen und ob sie mich auch im richtigen Leben als heimlichen Geliebten hat. 🙂

Wir haben unsere Nummern ausgetauscht und sehr lustige und lange Telefonate geführt.

Ich habe Sie zum Essen eingeladen. Das war so ein toller Abend. Fünf Stunden lang saßen wir im Restaurant und haben uns unterhalten. Als ob wir uns wer weiss wie lang kennen würden. Während des Abends habe ich Ihre Hand gehalten.

Im Laufe des Gesprächs kamen dann so Dinge auf, wie:

  • sie wurde nur verletzt in den letzten Beziehungen und sie will das nicht mehr
  • sobald ihr ein Mann gefühlstechnisch gefährlich werden kann, blockt sie ab und distanziert sich von ihm damit sie ja nicht enttäuscht werden kann.

Nun, solche Erfahrungen gehören zum Leben. Sie sind nicht immer schön trotzdem wächst man an ihnen. Das habe ich ihr versucht klar zu machen.

Hoffnungslos verliebt?

Was denkt sie über mich?

Da habe ich schon gemerkt, dass sie ebenfalls Gefühle für mich aufgebaut hat. Später habe ich sie dann zur Bahn gebracht und dort haben wir uns sogar geküßt.

Ab da war es mit mir geschehen:

  • Schlaflose Nächte
  • Den ganzen Tag geht sie mir nicht mehr aus dem Kopf.
  • Aller paar Minuten starre ich aufs Telefon.

Hatte 24 h nichts von ihr gehört, habe ihr dann eine Nachricht geschrieben, das der Abend sehr schön war und ich es zum Kotzen finden würde, wenn sie mich nun aus ihrem Leben werfen würde aus Angst enttäuscht zu werden.

Paar Stunden später hat sie mich angerufen, ein lustiger Wortaustausch folgte, haben wieder viel gelacht. Dann kam sie auf den Punkt. Sagte das ich ihr zu „gefährlich“ geworden bin.

Sie kann selbst nicht schlafen. Versucht aber die ganze Zeit so unkonkret mir gegenüber zu sein wie nur möglich.

Erzählt mir einerseits dass sie dieses Thema nicht am Telefon besprechen will, andererseits kommt auch kein Alternativvorschlag. Die Frage nach weiteren Treffen wird im Raum stehen gelassen.

Im Gegenteil, sagt mir dass sie zum Beispiel ein Date am Abend hat. Nun bin ich mit meinem Latein am Ende.

Ich möchte diese Frau wirklich gewinnen. Nur wie?

Ich könnte ihr permanent schreiben, sie anrufen. Aber ich lasse es im Moment. Ist das der richtige Weg?

Will um sie kämpfen. Nur wie?

Soll ich nochmals sagen, wenn sie sich doch meldet, wieviel sie mir bedeutet?

Ich habe Angst das sie sich gar nicht mehr meldet. Ich hoffe Du kannst mir helfen. Es ist mir sehr wichtig und ich bin verzweifelt und verliebt.

Vielen Dank
Robert

Antwort:

Hallo Robert,

es ist für mich schwer, das was ich sagen will, mit geschriebenen Worten auszudrücken, ohne die Person zu kennen, der ich schreibe. Vielleicht ist es zu direkt. Ich versuche es einfach. Dies könnte Dir die Augen öffnen – oder Dich abschrecken weiter zu lesen.

1. Ich kann natürlich den freien Willen einer anderen Person nicht beeinflussen (und würde das auch gar nicht wollen). Auf deutsch: Wenn sie nicht will, dann will sie nicht. Punkt.

2. Ich verstehe ungefähr, wie Du Dich fühlst, weil ich schon selbst mal in so einer Situation war, vor vielen Jahren.
Und habe das Folgende auch (schmerzhaft) gelernt:

FRAUEN MÖGEN KEINE VERZWEIFELTEN MÄNNER.

Und dies trifft für alle Frauen zu.

Ich würde dies noch größer und leuchtend rot schreiben, wenn es ginge, denn es ist so wichtig.

Warum? Dazu nur kurz, weil der Grund hier nicht wichtig ist:

  • In den vergangenen 1000000 Jahren brauchte eine Frau eine starken, selbstsicheren und kaltblütigen (gelassenen) Mann zum Überleben für sich und ihre Kinder.
  • Dies ist genetisch hartverdrahtet und wird sich so schnell nicht ändern.
  • In Anbetracht unserer heutigen Lebensweise hat sich nur die „Stärke“ vom körperlichen auf den mentalen Bereich verschoben und auch Eigenschaften wie Humor und Lockerheit sind dazugekommen.
  • Ein Mann, der sich von einer Frau spürbar aus seinem Gleichgewicht bringen lässt, ist für diese Frau extrem unattraktiv.
Verzweifelt verliebt

Hoffnungslos verliebt - ist das wirklich attraktiv für Frauen, oder nur im Film?

Das heißt, jeder Verhaltens-Ratschlag, den ich Dir geben könnte, wäre sinnlos, wenn Du Dein Gefühl der

  • „Verzweiflung“
  • „ich muss sie unbedingt gewinnen …“
  • „ich kann ohne sie nicht leben …“

oder ähnliches beibehältst.

Denn sie würde das spüren beim nächsten Date und jede Art von Anziehungskraft wird auf der Stelle davon – getötet. Immer und 100% zuverlässig.

3. Wie könnte es aus Sicht der Frau abgelaufen sein?

(ich kann hier nicht hineingucken, deshalb nur Vermutungen)

Variante A: Sie ist wirklich verletzt worden und hat deshalb ein paar besondere Verhaltensweisen und Glaubenssätze entwickelt. Das heißt, sie will keine Beziehung oder ist nicht beziehungsfähig.

Da wäre nichts zu machen.

Variante B: Sie fand Dich attraktiv, aber irgendwann im Prozess sagte ihr Instinkt, ihr Bauchgefühl (natürlich nicht mit Worten):

Dieser Mann hängt zu sehr an mir. Er „will“ mich unbedingt, und noch dazu als feste Freundin. Das geht mir zu schnell und ist sehr un-cool. Und er lässt mir keine Wahl, keinen Spielraum für das Spiel des Flirts und des Kennenlernens. Das schreckt mich irgendwie ab … es funktioniert so nicht.

Bei dieser Variante geht noch was zu machen.

4. Was passierte nach dem Date?

Nun, Du hattest ihr sehr schnell wieder geschrieben (ich hätte 3-4 Tage gewartet) und etwas für mich sehr negativ klingendes: „Habe ihr dann eine Nachricht geschrieben, das der Abend sehr schön war und ich es zum Kotzen finden würde, wenn sie mich nun aus ihrem Leben werfen würde aus Angst enttäuscht zu werden.“

Das klingt schrecklich für mich! Und dann noch das K…-Wort dazu. Ich hoffe, Du hast das nicht wörtlich so geschrieben.

Wie muss sich das erst für eine Frau anfühlen, die gerade dabei ist, jemanden kennenzulernen, der durchaus als potentieller Liebhaber / Partner oder ähnliches interessant sein könnte. Den sie sogar mochte.

Ich würde es als Erpressung lesen. „Mir wird es schlecht gehen, wenn Du Dich nicht noch mal mit mir triffst“.

Würde eine Frau mir sowas schreiben, ich würde den Kontakt natürlich abbrechen.

Lieben lernen

Lieben lernen heißt auch sich selbst zu lieben - und dem anderen die Freiheit zu lassen

Sie hat gerade vielleicht das zarte Pflänzchen der Verliebtheit für Dich entdeckt in ihrem Herzen (sie kann dich übrigens nicht rauswerfen, denn du bist noch nicht mal richtig drin in ihrem Leben).

Und dann sowas, statt schöner Gefühle. Pflänzchen mit Wurzel rausgerissen …

5. Welche Optionen hast Du jetzt?

Es ist super, dass Du ihr nicht noch einmal geschrieben hast, so besteht eine geringe Möglichkeit, dass es noch ein Treffen gibt.

„Um sie kämpfen“ ist ein Ausdruck vermutlich aus dem Film. Oder aus dem Märchen: Die Ritter haben dem Drachen die Prinzessin entrissen. (Wow, passt …) Heute gibt es keine Drachen und Frauen brauchen keinen Retter. Sie kommen allein klar und freuen sich, wenn sie jemanden finden, der ihr Leben bereichert. Einen richtigen Mann (siehe oben).

Du solltest versuchen, diese Frau nicht zu wichtig zu nehmen – und auch nicht das eventuelle Treffen mit ihr.

Wie weiter?

Variante A:

Ich würde sie warten lassen, mindestens 2 Wochen, und in dieser Zeit anderweitig Spaß haben. Also Dich beschäftigen, weggehen, Freunde treffen, vielleicht ein neues Hobby entdecken.

Stell Dir vor, dies könnten deine letzten Wochen als Single sein. Genieße sie in vollen Zügen.

Mache Dich rar:

Wenn sie sich in dieser Zeit meldet, dann sei entweder nicht erreichbar oder sage gut gelaunt, dass du nicht viel Zeit hast, weil Du gerade etwas tolles vorhast. Eventuell könnt ihr euch nächste Woche kurz treffen … oder so.

Das sollte auch wirklich so sein, Frauen merken wenn Du etwas „fakest“.

Wenn sie sms-t, dann antworte erst nach 2-3 Tagen.

Dadurch besteht die Chance, dass sie ihrerseits nun wirklich neugierig wird auf „diesen Mann, der anscheinend ein interessantes Leben hat“
Und die Chance, dass sie sogar neugierig wird, an Deinem Leben teilzuhaben.

Wenn sie sich in der Zeit nicht meldet, dann schicke danach eine lustige Nachricht. Kurz und locker.

  • Du musst dieses Spiel spielen.
  • Die andere Option wäre, dass Du ein unerschütterliches Selbstvertrauen aufbaust. Dann brauchst Du es nicht mehr.

Lass Dir und ihr Zeit in diesem Flirt – und Kennenlernprozess:

Sie hat dir selbst gesagt, dass es ihr zu schnell ging.

Damit meine ich nicht mit dem Sex, der darf schnell passieren (!) – sondern jede Art von Bindung

Gib ihr niemals das Gefühl, dass sie Dich absolut sicher hat.

Die „Werkzeuge“ dazu findest Du zum Beispiel in meinem Blog und natürlich im E-Book.

Vermeide „schwere“ Themen.

  • Keine Geständnisse, keine „Liebesbeweise“ etc.
  • Das Beziehungsthema würde ich auch rauslassen.

Gib ihr die Luft zum Atmen und die Möglichkeit, sich absolut frei zu entscheiden.

Das ist wahre Liebe – das Andere ist nur eine Art Sucht oder Überdecken der eigenen Unzulänglichkeiten durch einen anderen Menschen.

Variante B:

  • Du kannst ihr auch schreiben, dass Du zu dem gleichen Ergebnis gekommen bist: Zwischen Euch geht eigentlich nur Freundschaft (finde einen Grund).
  • Dann triff Dich mit ihr als Freund – und verführe sie.

Das ist mehr die „Spieler“-Variante, etwas fortgeschrittener.

Robert, jetzt habe ich alles getan, was ich fühle, das ich im Moment per E-Mail tun kann …

  • Du hast ihr selbst gesagt, dass negative Erfahrungen zum Leben gehören.
  • Ich habe aus negativen Erfahrungen oft mehr gelernt als aus positiven.
  • Wenn nix draus wird, dann ist das für Dich so eine Lernerfahrung.

Mach‘ das Beste daraus.

Viel Erfolg

Thomas