Ich liebe sie – nach einem einzigen Treffen?

Dies ist eine Frage eines Lesers / einer Leserin.

Frage:

Hallo Thomas,

Mir ist folgendes passiert: Habe mich im Studienvorbereitungskurs in ein Mädel verliebt, und große Gefühle für sie. Sie passt sehr gut zu mir.

Drei Monate später schrieb ich sie auf Facebook an, ob wir uns mal treffen wollen. Wir trafen uns.

Dann schrieb ich ihr paar Tage später auf Facebook, dass ich sie lieb hab, sie antwortete mit „ich dich auch“. Dann sagte sie 2 Treffen ab. Ich schrieb ihr dann nach der 2. Absage zum Treffen das ich sie liebe und mit ihr zusammen sein will.

Der Kontakt brach aber allmählich ab. Ich schrieb sie noch einmal an und beim zweiten Mal antwortete sie. Danach war aber der Kontakt ganz weg und sie hat mich aus ihrer Freundesliste in Facebook gelöscht.

Ich kann sie nicht vergessen. Ich schrieb dann ihre Mutter an, weil sie ja nicht antwortete. Ihre Mutter meinte, sie hat einen Verehrer. Ich war geschockt und traurig und kann da im Moment wenig dagegen tun – hab mich mit einem 2. Namen auf Facebook angemeldet und hab sie angeschrieben und eine Freundschaftsanfrage gesendet.

Was kann ich noch tun?

Antwort:

Hallo X!

ich werde Dir ziemlich direkt und schonungslos antworten, hoffe das ist für Dich in Ordnung.

  1. Woher nimmst du die Gewissheit, dass sie zu dir passt? Ich habe das Gefühl, das ist eher Deine Meinung. Ist sie auch der Meinung, dass Du zu ihr passt?
  2. Was ist auf dem Treffen Großes passiert, dass du sagen kannst dass du sie liebst und eine Beziehung mit ihr willst? Hattet ihr tollen Sex, habt danach zusammen gefrühstückt und habt euch noch 5 Stunden über Gott und die Welt unterhalten? Du bist verliebt und das kann ein ganz schön starkes Gefühl sein. Meiner Meinung nach ist „Liebe“ doch irgendwie was Größeres, das kann man sagen, wenn man eine Weile zusammen ist, vielleicht ein halbes Jahr, und den anderen richtig kennt.
  3. Das Entscheidende: Wenn du ihr nach einem (!) Treffen schreibst dass du sie liebst und mit ihr zusammen sein willst, setzt du sie extrem unter Druck! Das ist unfair. Und extrem unattraktiv für Frauen.
    Sieh es mal von der anderen Seite: Überlege dir mal, Du hättest mit einem Mädel eine Verabredung. Ihr quatscht so ein bisschen und du findest sie ganz nett und würdest dich wieder mit ihr treffen, um zu sehen ob sich da „was entwickelt“. Auf einmal schreibt sie dir, dass sie jetzt mit dir eine Beziehung will. Häh, was soll das jetzt?
    Sie fühlte sich einfach überfordert damit und hat aus diesem Grund die Treffen abgesagt.
  4. Sie hat 2 Treffen abgesagt und du schreibst ihre Mutter an? Sorry, aber das ist schon fast Stalking. Mein Rat: Vergiss sie, und zwar für immer. Lass sie endlich in Ruhe und hör auf, ihr irgendwie mit Zweitaccounts hinterher zu schreiben. Lerne daraus. Du hast sie viel zu schnell mit zu starken Forderungen überfahren, so dass ein Flirt und ein natürliches Kennenlernen unmöglich war.

Sorry für die hart klingenden Worte. Ich finde es manchmal besser, Dinge deutlich zu sagen. Würde ich auch einem Freund so sagen.

Nun zum Positiven: Was passiert ist, ist nicht schlimm. Im Gegenteil: Du kannst viel daraus lernen! Vielleicht dies:

  1. Verliebtheit geht vorüber, auch unglückliche. In einem Jahr lachst du darüber, vielleicht schon in zwei Wochen. 😉
  2. Gehe beim nächsten Mal viel lockerer ran. Du findest viele Infos auf meinem Blog und im Newsletter, zum Beispiel hier: Frau verliebt machen. Vielleicht hilft es dir, locker mit anderen Mädels zu flirten und dich darin zu üben. Dann bist du beim nächsten Mal wenn es dich „erwischt“ besser vorbereitet, und hast viel bessere Chancen.
  3. Mache dein Leben interessant genug, dass es auch ohne Frauen gut und erfüllt ist. Dies bezieht sich auf Freunde, Hobbys, Ziele, Pläne … dein eigenes Leben!

Es kommt mir nämlich so vor, dass du das Gefühl hast, dass „irgendetwas fehlt“ und du suchst es nun bei Frauen.

Was uns die Hollywood-Filme und manchmal auch unsere Eltern nicht sagen, ist: Frauen können Dein Leben weder perfekt noch erfüllt machen, das kannst nur Du selbst. Ein Mann sein.

Ich wünsche Dir bei alldem viel Erfolg!

Alles Gute

Thomas