Ihr Herz gewinnen – nach längerer Bekanntschaft?

Dies ist eine Frage eines Lesers / einer Leserin.

Frage:

Hallo Thomas,

Als erstes möchte ich mich bei Dir bedanken für deine kostenlosen E-Mails. Diese sind mit Witz geschrieben und ich lerne immer wieder neue Dinge dazu, die ich vorhin entweder falsch oder nicht bewusst gemacht habe.

Nun zu meiner Situation …

Alles fing vor rund zwei Jahren an:

  • Ich war bei einem Sporturlaub für zwei Wochen. Dort habe ich sie kennen gelernt.
  • Sie war damals in einer festen Beziehung und ich dachte mir nur dabei, dass ich besser nicht auf falsche Gedanken komme.
  • Die Zeit verging und wir haben nach dem Urlaub unsere Nummern ausgetauscht.
  • Ich meldete mich jedoch nicht bei ihr, bis sie mir zu Weihnachten eine Nachricht per Facebook gesendet hatte, wie es mir so ginge und dass sie lange nichts von mir gehört hatte.
  • Einige Wochen später war ein Treffen mit ein paar Leuten, mit denen ich zusammen in diesem Radsporturlaub war (wir waren eine richtig gute Truppe). Da war auch sie dabei.
  • Ich dachte mir, dass ich alle zu meinem Geburtstag einladen. Es klappte, und sie kam auch!
  • Danach hatte ich immer mehr Kontakt mit ihr, bis sie von sich aus sagte, dass man sich doch einmal zu zweit treffen könnte.

Nun, es wurde ein super Tag, den wir gemeinsam hatten:

  • Bikini einkaufen für sie (ich konnte mich kaum konzentrieren)
  • ein paar Kleider usw.
  • wir kamen sogar auf die Idee, das wir gemeinsam für 6 Wochen nach Südamerika gehen könnten, da wir beide sehr gerne reisen.

Ich kam mir an diesem Tag sehr glücklich vor.

Wir trafen uns einige Male in den darauffolgenden Wochen, auch bei ihr zu Hause zum Kochen. Ich wusste unterdessen auch, dass sie nicht mehr in einer Beziehung war.

Die Zeit verging und ich verliebte mich einfach in sie.

Da ich nicht genau wusste, wie ich damit umgehen sollte, beschloss ich ihr eine Rose mit einer Karte zu schicken.

Ihr Herz gewinnen

Ihr Herz gewinnen mit einem "Geständnis"?

Ihre Reaktion: Sie schrieb mir eine SMS, dass die Situation für sie nicht ganz einfach sei und dass sie gerne mit mir darüber sprechen möchte.

Eine Woche später trafen wir uns und sprachen am Anfang über alle jeglichen Sache, außer über das eine wichtige Thema, bis ich damit anfing.

Sie hat nach meiner Ansicht die ganze Situation sehr erwachsen und sportlich genommen, mir jedoch auch gesagt, dass sie zur Zeit keine Beziehung möchte.

Es war natürlich nicht einfach für mich mit dieser Situation umzugehen, da ich sie auf der einen Seite nicht verlieren mochte, auf der anderen Seite mich versuchte zu schützen.

  • Drei Monate später schrieb ich ihr eine Postkarte aus Spanien, da ich wusste, dass sie sich bestimmt freuen würde und es ein guter Weg sei, sich mal wieder zu melden.
  • Einige Zeit später unternahmen wir auch wieder etwas zusammen. Ich las zu der Zeit bereits Flirt-Ratgeber.
  • Sie merkte auch, dass ich nicht mehr der Gleiche war und machte ab und zu ein paar neckische Bemerkungen.
  • Die Zeit ist vergangen (ein Jahr) und ich hatte immer wieder mit anderen Frauen etwas, manchmal ernster und manchmal nur ein Flirt.
  • Ich habe mich in diesem Jahr stark verändert – positiv. Mache mehr Sport, gehe anders auf die Frauen zu und habe mein Selbstbewusstsein verbessert.
  • Zudem realisiere ich immer wie mehr, dass ich „viel zu lieb“ war!! 🙁

Sie konnte ich hingegen nie vergessen und bin immer noch auf der Suche nach dem geeigneten Mittel.

Ich habe gerade vor einigen Tagen wieder eine Postkarte von ihr erhalten in der sie auch schreibt, dass sie mich gerne mal wieder sehen möchte. Ich entschloss mich hingegen darauf noch nicht zu antworten.

Lieber Thomas!

Gibt es auf irgend eine Weise einen Weg, dass ich besser mit dieser Situation umgehen kann? Mein Herz sagt mir, dass ich sie zurückgewinnen möchte, mein Verstand hingegen, dass ich es sein lassen sollte.

Vielen Dank im Voraus für deine Hilfe

Grüsse aus Österreich

Moritz

Antwort:

Lieber Moritz!

Offensichtlich hast Du sie beeindruckt. Sonst hätte sie Dir nicht von sich aus, nach mehreren Monaten, eine Nachricht geschrieben.

Sie fand Dich also sympathisch und wollte testen, ob Du auch als Liebespartner/sexueller Partner in Frage kommst.

Auch nach den 2 Treffen in der Gruppe, fand sie Dich immer noch gut, und wollte es immer noch wissen.

Vielleicht hat sie mit Absicht den Bikini gekauft, als deutliches Zeichen

  • um Dir zu zeigen, dass sie auch körperlich Interesse an Dir hat, und
  • um zu testen, ob Du auch ihren Körper gut findest und nicht nur ihre Gesellschaft.

Anscheinend habt Ihr an diesem Tag auch starken Rapport gemacht: gemeinsame Pläne für eine weite Reise.

Soweit super gelaufen!

Nun kamen weitere Treffen, sogar zusammen kochen in ihrer Wohnung.

Und ich frage mich:

  • Wo ist die sexuelle Spannung, die bei körperlicher Nähe zwischen Mann und Frau entsteht – wenn sie sich mögen?
  • Wo ist das „Knistern“ zwischen Euch geblieben, das beim Einkaufen noch da war?
  • Fandest Du sie doch nicht aufregend genug? Oder hat sich Dein Interesse wieder gelegt?

Diese Fragen wird sie sich vermutlich gestellt haben, als auch in ihrer Wohnung keine Art körperlicher Annäherung stattfand.

Dein Bericht darüber klingt sehr sachlich, also entnehme ich, dass dies „in freundschaftlicher Atmosphäre“ stattfand.

Du hast Dich sehr zurückgenommen, sehr kontrolliert, kann das sein?

Also hat Frau daraus geschlossen, dass Du eben nur ein Freund bist.

Wie kann ich sein Herz gewinnen?

Mag er mich nur als Kumpel? Warum?

Vielleicht hat sie sich gefragt, ob sie nicht attraktiv genug für Dich ist.

Oder, wenn Du wolltest, aber nicht den Mut hattest, flirt-mäßig „ranzugehen“ an die Frau, dann hat sie dies auch gespürt … und eben wahrgenommen, dass Du nicht mutig genug warst, zu Deinen Gefühlen, Deiner Lust, Deiner Männlichkeit zu stehen.

(damit meine ich nicht, darüber zu reden – im Gegenteil)

Wahrscheinlich war sie irgendwie enttäuscht.

Und dann kam das, was fast jeden Flirt kaputt machen kann: ein Liebes-Geständnis zum falschen Zeitpunkt. 

Ich habe nichts gegen Liebesbriefe, im Gegenteil.

Aber er war aus 2 Gründen nicht zielführend:

1. Du warst einige Male mit ihr zusammen, sogar in ihrer oder Deiner Wohnung, und es hat sich nichts zwischen Euch entwickelt außer Freundschaft.

  • Du hattest mehrere Male die Chance Dich zu öffnen, und hast sie nicht genutzt. Punkt.
  • Es zeugt von wenig Mut, dies dann auf dem Schriftweg mitzuteilen.

(dies ist keine Kritik, sondern ich möchte Dir die Augen öffnen für das, was aus ihrer Sicht „passiert“ ist)

2. (dies ist der wichtigere Punkt, warum „Geständnisse“ so oft nach hinten losgehen)

Es gibt damit keinen Flirt mehr.

Du hast den Flirt getötet 😉

  • Frauen lieben es zu flirten, sie brauchen dieses Spiel – auch weil für Frauen in historischen Zeiten viel mehr auf dem Spiel stand als für Männer!
  • Wenn für sie nämlich klar ist, dass sie Dich sicher hat und nur „ja“ zu sagen braucht, dann wird sie „Nein“ sagen.
  • Du hilfst ihr mit so einem Geständnis nämlich die gesamte Verantwortung über – das ist aus ihrer Sicht unfair und auch langweilig. Das Flirt-Spiel ist dann zu Ende.

Du hast ihr keine Wahl gelassen.

Es war gut, dass dann einige Monate kein Kontakt da war, und Du Dich beim nächsten Treffen selbstbewusster präsentiert hast.

Du siehst ja, dass ihr Interesse immer noch da ist!

Du solltest auf Dein Herz hören.

  • Starte einfach neu – Du hast so viel dazu gelernt in dieser Zeit.
  • Mach ein Treffen aus.
  • Dann geh mit Deinem neuen Selbstbewusstsein hin.
  • Sprich nicht über die Vergangenheit – die ist sowieso vergangen, wie der Name sagt.
  • Erinnere Dich: Flirt ist ein Spiel, bei dem das Ergebnis OFFEN ist!

Vielleicht gehst Du mit der Einstellung hin:

„Ich mag Dich, aber ich möchte gern wissen, was Du mir außer Deinem schönen Körper noch zu bieten hast?“
oder

„Ich finde Dich super sympathisch, möchte aber gern testen, ob wir uns auch im Bett gut verstehen?“
oder

„… ich möchte wissen, ob Du auch zu meinem neuen Lebensstil passt?“

Sei dieses Mal etwas frecher.

Lass sie Deine Leidenschaft spüren … anstatt darüber zu erzählen.

Viel Spaß!

Thomas

PS: Über Details können wir gern beim Telefoncoaching sprechen.