In eine Bekannte verliebt – wie den ersten Schritt tun?

Dies ist eine Frage eines Lesers / einer Leserin.

Frage:

Hallo lieber Thomas,

Ich habe mich in eine Frau verliebt welche den gleichen Kurs besucht wie ich und wir sind auch schon öfter ausgegangen. Jedoch frag ich mich jedes Mal aufs neue (und ich bin mir so gut wie sicher sie hat Gefühle für mich) wie soll ich ihr meine Liebe gestehen oder besser gesagt wie soll ich das ganze anstellen? Um sie zu erobern? Was gibts da für Tipps und Tricks wie ich sie erobern kann?

Jetzt frag ich mich das ganze schon 9 Monate lang und jeden Tag sehe ich erneut meine Chance durch die Lappen gehn.

Danke und Liebe Grüße, X.

Antwort:

Lieber X,

Du kennst sie jetzt schon 9 Monate. Du bist mehrmals mit ihr ausgegangen und „nichts“ ist passiert. Du hast das Gefühl, sie mag dich (ich nehme mal an, dass sie das auch tut, denn hier habe ich viel zu wenig Informationen und muss Vorannahmen treffen).

Sie ist eine Frau und wird deshalb nicht den ersten Schritt tun, sondern von dir erwarten dass du ihn tust (nein, gestehe ihr nicht deine Liebe oder ähnliches…!)

Hast du sie schon mal angefasst? Ich meine, nicht nur zum Hand geben, sondern richtig. Ich schätze mal, nicht … du hast nichts darüber geschrieben.

Dann hast du also nur mit ihr geredet. Und siehst jetzt „deine Felle davonschwimmen“ und du hast völlig recht.

Wenn die o.g. Annahmen stimmen, bist du dabei, in die „Bester-Freund“-Kategorie abzudriften. Dies wird etwas abgeschwächt dadurch, dass ihr euch durch das Studium quasi auf „natürliche“ Weise immer wieder begegnet (wenn du mit einer Unbekannten nach dem dritten Date keinen Sex hast, ist es in der Regel vorbei)

Was sind deine „Waffen“ als Mann? Sie sind nicht: reden. Sondern: ACTION!

Konkret: Um irgendwie weiter zu kommen, geh‘ nicht wieder mit ihr was trinken und reden und sitzen, sondern überrede sie zu einem „aktiven“ Date. Beispiele: Inliner, Schlittschuh, Achterbahn, Tanzkurs…

Etwas, wobei du Gelegenheit hast, sie spielerisch zu berühren und bei ihr eine Achterbahn der Gefühle auszulösen (e.g. du nimmst sie an der Hand, wenn sie auf den Inlinern zu unsicher ist, stößt sie dann spielerisch beinahe weg und fängst sie wieder auf).

Etwas trinken kann auch dazu gehören, aber nur wenn ihr 3x die Bar wechselt, von einem crazy Ambiente in das andere, du sie unterwegs an die Hand nimmst, mit ihr tanzt, sie ein Stück trägst etc..

Es gibt Hunderte von Dingen, die du tun kannst: sie spielerisch necken und dabei berühren (ihre Schuhe sind nicht geputzt, ihre Hand ist zu kalt, an ihrem Haar riechen und dich über ihr Shampoo auslassen – dabei kannst du übrigens versuchen sie zu küssen -, sagen „Du bist wie meine kleine Schwester“ und sie ein Stück an die Hand nehmen … stell dir dabei wirklich vor, dass sie deine kleine Schwester ist).

Auch nur annähernd die „Werkzeuge“ zu beschreiben, würde den Rahmen dieses E-Mails sprengen. Auch in meinem Buch ist nur eine Auswahl drin, allerdings die positiv getesteten davon.

Fakt ist: Sei ein Mann der Aktion (ohne Anfassen geht es nicht, das sagt dir schon die Logik, denn du willst ja irgendwann mit ihr Sex haben und dabei musst du sie berühren, und den Weg dazu musst du schon durchkämpfen …).

Mein richtiger ehrlicher Rat: Mach‘ dich nicht davon abhängig, dass diese EINE Frau dich „auswählt“. Schaffe dir Optionen, real oder zumindest im Denken. Es gibt auf diesem Planeten 500.000.000 Frauen im passenden Alter und mit mindestens 5.000.000 kannst du glücklich werden. 😉

Viel Glück!

Thomas