Verliebt in eine Schulfreundin – soll ich ihr meine Liebe gestehen?

Dies ist eine Frage eines Lesers / einer Leserin.

Frage:

Hallo Thomas,

Ich bin 19 und eigentlich läuft es mit den Frauen/Mädels ganz gut, hatte auch schon mehrere Beziehungen die eigentlich ganz gut gelaufen sind.

Nun aber hab ich vor ca 9 Monaten eine Schulfreundin wiedergetroffen, in die ich verliebt war.

Wir haben dann auch am Anfang relativ viel zusammen unternommen (Sport, Filme gucken …), also kurz und knapp: Ich hatte mich nach den ersten Treffen ziemlich auf sie eingeschossen und Gefühle.

Im Mai hab ich es ihr dann gesagt, weil es mir den Anschein machte, dass sie in einer ähnlichen Situation ist.

Ich habe einen Korb bekommen (ist mir sonst ganz selten passiert, da ich das andere Geschlecht meist relativ gut einordnen/einschätzen konnte), sie meinte dann dass „sie nun mal nicht verliebt ist“.

Dann gab es eine Sendepause und ich hatte ein paar andere kleinere Sachen (von denen sie auch weiß), weil ich wusste dass ich so nicht weiterkomme.

Ich hatte sie letztes Jahr gefragt ob sie nicht einen Tanzkurs machen will ( Ich selbst tanze seit ca 4 Jahren), da lehnte sie ab aus „Zeitgründen“. Da wir seit ca 2 Monaten wieder häufiger Kontakt haben, fragte ich jetzt erneut.

Nun hat sie überraschenderweise „ja“ gesagt, wobei ich doch im Frühjahr deutlich ihre Distanz gespürt hatte. Das Tanzen macht ihr sehr viel Spaß und letzten Samstag ist sie am Abend zu mir gekommen und bis 2 Uhr geblieben!

Allerdings lief da nichts groß außer Filme schauen (dazu muss man sagen, dass sie noch keine Beziehung hatte).

Liebe gestehen

Soll ich ihr meine Liebe gestehen oder nicht?

Das Problem in dieser Situation war nun, dass ich keinen Einstieg gefunden habe um ihr wirklich näher zu kommen, und da sie selbst keine Erfahrung hat, kommt von ihrer Seite natürlich zu diesem Thema auch nichts.

Wie kann ich nun diese Grundlage mehr intensivieren ohne dass ich sie wieder im Frühjahr überfalle und in einen Korb reinschlittere, weil ich ihr meine Liebe gestehe bzw. meine Gefühle?

Am Samstag gehen wir wieder tanzen und am Abend gemeinsam auf die Tanzparty.

Ich würde mich riesig über einen Ratschlag freuen der mich in dieser Situation nach vorne bringt.

Danke im Voraus!
X.

Antwort:

Hallo X,

der „Fehler“, der damals den Korb verursacht hat, war: darüber zu reden statt es zu tun.

Dadurch zerstörst du zuverlässig jeden Flirt, selbst wenn dich ein Mädel mag, denn

  • die Spannung ist vollkommen weg, das Flirt-Spiel ist aus
  • sie kann gar nicht „ja“ sagen, weil sie dich dann „auf dem Hals“ hat. Du gibst ihr damit die volle Verantwortung und das ist ebenso unfair wie kontraproduktiv.

Ich schreibe das nur, damit Dir das nicht wieder passiert!

Damit weißt du auch, was du jetzt zu tun hast.

Von Mädels kannst Du generell keine Initiative in Richtung Intimität erwarten, egal ob sie schon eine Beziehung hatte oder nicht – das ist Deine Rolle als Mann.

Ihre Initiative als Frau ist ja bereits super-deutlich: das Ja zum Tanzkurs und der lange Abend bei dir.

Im Buch findest du Material zum Necken, Flirten, Berühren und o.g. Thema, und auch hier im Blog sind unzählige Artikel dazu, zB
https://www.flirtfachmann.de/frau-verliebt-machen.html
https://www.flirtfachmann.de/faq/feste-freundin
https://www.flirtfachmann.de/faq/in-bekannte-verliebt
https://www.flirtfachmann.de/frau-beruehren.html
etc.

Ich schreibe dies deshalb nicht noch einmal mit anderen Worten.

Sondern Du bekommst jetzt eine Aufgabe von mir:

Du musst sie auf der Tanzparty küssen!

Genauer gesagt:

Du unternimmst spätestens auf der Tanzparty einen eindeutigen Versuch, sie auf den Mund zu küssen.

Wie Du das einleitest ist völlig egal, und ob du damit Erfolg hast ist auch völlig egal. (es ist dir eben so passiert und du konntest nicht anders … )

Wenn sie beim ersten Versuch nicht mitmacht, aber auch nicht empört weggeht, starte später einen zweiten.

Viel Spaß

Thomas