Liebt sie mich?

  • „Da ist diese Bekannte, in die ich mich verliebt habe … wie kann ich herausfinden, ob sie das Gleiche empfindet?“
  • „Es gibt da ein Mädchen, sie schaut mir neuerdings oft in die Augen … ist das ein Zeichen?“
  • „Sie schreibt mir viele Details aus ihrem Leben, macht so Andeutungen und möchte, dass wir uns häufig sehen … hat sie Gefühle für mich?“
  • „Diese Frau verhält sich total komisch, manchmal umarmt und küsst sie mich, manchmal ist sie kalt und unnahbar … ist sie in mich verliebt … und vielleicht nur unsicher?“

Liebt sie mich?

Dies sind ein paar Ausschnitte aus Fragen, die ich in letzter Zeit bekommen habe.

Ein guter Indikator, dass sie Dich mag, ist die Körpersprache einer Frau.

Ich gebe Dir hiermit noch ein paar weitere Signale, die Dir beim Treffen auffallen könnten:

  • Sie ist nervös oder aufgeregt, obwohl das sonst nicht ihre Art ist
  • Sie fummelt an ihrer Kleidung herum, rückt ihre Kleidungsstücke zurecht: Sie „macht sich schön“ für Dich.
  • Sie hält Deinen Augenkontakt länger ODER kürzer als es üblich ist
  • Sie fasst Dich an
  • Sie „borgt“ sich von Dir ein Kleidungsstück – zB ist ihr kalt und sie fragt, ob sie Deine Jacke haben kann
  • Sie „fischt nach Komplimenten“: Sie zeigt Dir zum Beispiel eine andere Frau und sagt „Ist die nicht hübsch?“ – in der Erwartung, dass Du eventuell sagst, dass sie selbst noch hübscher ist.
  • Sie flirtet mit einem anderen Typen, vielleicht sogar einem Freund von Dir, oder sie erzählt über einen den sie süß findet – einen echten oder angeblichen Freund oder einen Schauspieler. Dies ist die Eifersuchtsnummer.

Der Haken dabei ist, dass es nur funktioniert, wenn ihr gerade zusammen seid. (Und ich rate Dir auch, nicht zu viel Arbeit in die Analyse einzelner Signale zu stecken, sonst verpasst Du noch das Wichtigste …)

  • Was nun, wenn Du keinen blassen Schimmer hast, was in ihr vorgeht?
  • Was, wenn Du gerade seit 24 Stunden zu Hause am Telefon sitzt und auf ihren Anruf wartest?

Ehrlich gesagt, im letzteren Fall solltest Du Dein Telefon abschalten und raus gehen, Dich ablenken, für die nächsten zwei Wochen.

(Ich weiß, wir haben manchmal solche Phasen und es scheint schwer zu sein, dort rauszukommen, aber tue es einfach. Es wird dann leichter … Und wenn Du vielleicht gerade über dies hier lächelst: Vielleicht hast Du dafür andere Angewohnheiten, zum Beispiel Videospiele oder Surfen statt arbeiten wie ich …)

Was also, wenn SIE jetzt gerade nicht bei Dir ist – obwohl dies der Traum Deiner schlaflosen Nächte ist – und 97% Deiner Gedanken um die Frage kreisen „Liebt sie mich oder nicht“?

Liebt er mich?

Liebt er mich? Vielleicht fragt SIE sich das gerade ...

Wie kannst Du dann trotzdem herausfinden, ob dieses Wesen, das Dir regelmäßig feuchte Bettlaken beschert, auch tatsächlich in Dich verliebt ist?

Eine gute und zwei schlechte Nachrichten:

  • Es gibt auch dafür Zeichen
  • Keines der Zeichen ist sicher – genau wie bei der Körpersprache.
  • Wenn die Zeichen negativ für Dich stehen, wirst Du es wahrscheinlich nicht wahrhaben wollen.

Zunächst gibt es natürlich äußerliche Zeichen, dass sie ein wenig in Dich verliebt ist oder zumindest interessiert:

  • Sie schreibt Dir öfter als Du ihr (gilt natürlich auch für Anrufe).
  • Sie ergreift in irgendeiner Form die Initiative – ruft Dich aus heiterem Himmel an, oder schickt Dir ohne „Grund“ eine Nachricht.

Umgekehrt … wenn Du bei Eurer Kommunikation klar nach Punkten vorn bist, sieht es vermutlich nicht so gut aus.

Und weiter?

Wir können SIE hier nicht fragen. Und ich würde Dir das auch nicht empfehlen. Macht keinen Sinn.

Du hast aber einen starken Verbündeten, der Dir dabei helfen kann, es herauszufinden:

Dein Bauchgefühl. Deine Intuition.

Egal wie Du es nennst … den unbewussten Teil in Dir.

Also los:

1. Erinnere Dich an Dein letztes Zusammensein mit ihr, oder einfach an ihre Person

Es ist hier nicht wichtig, sich bewusst an bestimmte Ereignisse zu erinnern.

Denke einfach an sie. Dein Unbewusstes macht den Rest.

2. Fühle in Dich hinein

Im folgenden Fall stehen die Zeichen gut, dass sie Dich mag:

  • Es fühlt sich locker und leicht an
  • Es macht Spaß, an sie zu denken
  • Du fühlst innere Wärme oder ein Gefühl von Zuneigung
  • Du fühlst Dich zu dieser Person hingezogen und dies löst Freude in Dir aus
  • Es fühlt sich einfach schön an, geil, wie 1000 Regenbogen …
Liebt sie mich?

Liebt sie mich?

Nun kann es aber auch sein, dass da andere Gefühle sind …

  • „Ich muss sie unbedingt haben“ / „Ich bin verloren ohne sie …“
  • ein Gefühl von Abhängigkeit
  • zwiespältige Gefühle – Du möchtest an sie denken, aber gleichzeitig hast Du Angst davor
  • negative Emotionen irgendeiner Art.

Das sind sozusagen Alarmzeichen: In eurem „Flirt“ ist vermutlich irgendwo das Gleichgewicht gestört.

  • Vielleicht bist Du in sie verschossen – aber sie nicht in Dich. Oder:
  • Vielleicht bist Du auf irgendeine Art auf diese Frau fixiert … ähnlich einer Sucht.

Ich war mehrmals in der letztgenannten Situation … lies auch hier.

Ich habe im Laufe der Jahre das Folgende herausgefunden:

Echte Verliebtheit fühlt sich gut an.

Wenn es sich nicht schön anfühlt, dann ist es keine Verliebtheit, sondern etwas anderes.

Echte Verliebtheit ist in der Regel gegenseitig.

Jedenfalls viel öfter, als Du wahrscheinlich denkst.

Das gleiche gilt für sexuelle Anziehung, und Verliebtheit ist nichts anderes.

Verliebt sein kann einem den Kopf verdrehen ;)

Verliebt sein kann einem den Kopf verdrehen 😉

Also … wenn Du keine Ahnung hast … wenn Du mit Flirtzeichen nicht weiterkommst, dann fühle einfach in Dich hinein.

Und noch etwas: Wenn Du diese Übung nicht magst … dann könnte das auch bedeuten, dass Du das Ergebnis nicht sehen willst.

Und wenn es nun mal negativ ist? Nichts ist in Stein gemeißelt oder 100% sicher, und das einzig konstante ist die Veränderung.

Schau auch hier: unglücklich verliebt

Alles Gute

Thomas