Neu verliebt nach Trennung – aber sie will nicht

Dies ist eine Frage eines Lesers / einer Leserin.

Frage:

Hallo Thomas,

Erstmal ein grosses Kompliment zu deinem Buch. Habe es bereits gelesen. Jetzt sind aber noch Fragen zu meiner momentanen Situation aufgetaucht, die ich dir gerne stellen möchte:

Ich bin 24 Jahre und habe mich vor 3 Wochen von meiner Freundin getrennt (wir hatten eine 5-jährige schöne Beziehung). Der Grund für die Trennung war, weil wir uns beide in andere Personen verliebt haben. Wir sind aber noch gut befreundet.

Trotzdem schmerzt es irgendwie zu hören, dass sie sich mit dem Anderen trifft und bei ihr mehr läuft als bei mir.

Mein Hauptproblem ist aber diese Frau, die ich kennen gelernt habe.

Sie ist 20 Jahre jung und wir haben uns im Bus zur Arbeit kennen gelernt.

Wir hatten auch schon 2 Dates:

  • Beim Ersten trafen wir uns in einer Disco und wir haben getanzt und uns geküsst.
  • Beim zweiten Date trafen wir uns in der Stadt und schlenderten umher. Beim Verabschieden haben wir uns mit einem kleinen Kuss verabschiedet.
  • Danach haben wir uns ein paar mal im Bus wieder gesehen, sowie flüchtig in Discos usw.

Die Aufmerksamkeit von ihrer Seite nahm aber stetig ab.

Sie hat mir dann mal geschrieben, dass sie mir nicht allzu viel Hoffnung machen möchte und wir einfach gute Kollegen sind.

Neu verliebt nach Trennung

Neu verliebt nach Trennung - aber sie blockt ab

Bedeutet das nun, dass die Chance auf mehr vorbei ist oder kann ich da noch was draus machen? Bleibe ich nun in der Schublade „guter Kollege“?

Wenn wir uns sehen kommt sie aber immer wieder zu mir und sucht das Gespräch und fragt wie es mir geht und wir umarmen uns oft beim Verabschieden.

Ich habe aber jetzt vor, mich 3 Wochen nicht mehr zu melden, um zu schauen was passiert.

Ich vermute, dass sie mit der Situation etwas überfordert war, da ich ihr oft geschrieben habe, und gefragt, was sie so macht und ob sie auch in den Ausgang kommt usw.

Sie hat mir bei den Dates auch gesagt, dass sie in nächster Zeit keinen Freund möchte um unabhängig zu sein. Ich habe ihr dann gesagt, dass ich nicht die Absicht habe und noch nicht bereit dazu bin, eine Beziehung einzugehen. Nicht zuletzt, da ich gerade eine Trennung hinter mir habe.

Habe ihr auch gesagt, dass sie keine Angst haben muss und dass ich sie gar nicht liebe, sondern einfach „gern“ habe.

War das falsch? Oder hätte ich ihr meine Liebe gestehen sollen?

Danke für Deine Antwort. Würde mir sehr helfen.

Herzlicher Gruss
X.

Antwort:

Hallo X,

danke für Dein Kompliment!

Zu Deiner Trennung:

Man braucht Zeit, um eine längere Beziehung zu verarbeiten. Dies ist ganz normal und auch notwendig.
Und einer von beiden ist immer mehr betroffen als der andere.

Es ist wunderbar, wenn man Freunde bleiben kann. Wenn es aber zu sehr schmerzt, dass Deine Ex jetzt einen Anderen hat, bzw. wenn Du noch stark „an ihr hängst“: dann überlege, ob Du den Kontakt für eine Weile abbrechen möchtest, um in Ruhe von vorn anzufangen.

Ich schreibe dies, weil oft die Ursachen dafür, dass etwas Neues nicht gelingt, darin liegen, dass man innerlich mit dem Alten noch nicht abgeschlossen hat.
Prüfe, ob das für Dich zutreffen könnte.

Zu Deiner neuen Liebe:

Für mich klingt es etwas zu „verbissen“, wie Du Dich bemühst und wie Du Dich ausdrückst.
Beispiel: Du bezeichnest Deine neue Liebe als Dein „Hauptproblem“. Verliebtsein ist schön, prüfe also ob Du wirklich verliebt bist … oder ob es etwas Anderes ist.

Eine Vemutung von mir ist: Du suchst so ein bissl nach einer neuen Beziehung, um die entstandene Leere zu füllen. Was absolut menschlich ist.

Wenn das allerdings so ist, das heißt die „neue Beziehung“ Dir evtl. wichtiger ist als der Mensch (das Mädchen), dann merkt sie dies natürlich. Und schaltet auf Abwehr oder investiert weniger in das Kennenlernen. Niemand möchte ein Lückenfüller sein.

Zusätzlich kann es sein, dass Du sie mit Deinen häufigen Nachrichten vergrault hast. Hast Du sie öfter angeschrieben / angerufen als sie Dich?
Wenn ja – dies tötet die Spannung im Flirtprozess.

„Sie hat mir bei den Dates auch gesagt, dass sie in nächster Zeit keinen Freund möchte um unabhängig zu sein.“ – Dies ist zunächst ein klarer Korb.

Sie war interessiert, sonst hätte sie sich nicht mit Dir getroffen. Frauen wissen genau, wozu Dates da sind.

Sie scheint auch jetzt noch ein wenig interessiert zu sein. Vielleicht offen für ein Abenteuer. Wenn das so ist, dann war sie enttäuscht, dass nach dem ersten Treffen (Kuss) nicht mehr passiert ist.

Überlege dir mal, was Du auf sie für einen Eindruck machst:

  • Beim ersten Date küsst ihr euch
  • Beim zweiten nur einen „kleinen Kuss“ – also keinen, schließe ich daraus.
  • Danach nur noch Gespräche. Und schreiben.

Wenn sie Dein Verhalten deutet (und Frauen machen dies immer), dann denkt / fühlt sie vermutlich:

  • Beim ersten Date fand er mich sexuell interessant. Ich ihn auch, deshalb habe ich mitgemacht.
  • Beim zweiten Date nur spazieren gehen. Hat ihm das Küssen nicht gefallen? Oder möchte er jetzt eher mein Kumpel sein?
  • Jetzt nur noch reden und schreiben. So verhält sich ein Kumpel. Aber er schreibt zu oft und fragt mich ständig Dinge, es ist nicht ausgewogen. Komisch, irgendetwas stimmt nicht. Das fühle ich …

Logischerweise ist sie durcheinander und weiß nicht, was sie davon halten soll.

Neu verlieben nach Trennung?

Ist er verliebt in mich oder will er mein Kumpel sein?

Ob sie noch an „mehr“ interessiert ist, findest Du nur nach der Kontaktpause heraus. Und nur beim nächsten Date, wenn es eins gibt.

Darüber reden bringt gar nichts und schadet eher. Auf keinen Fall „Liebe gestehen“.

Zumal ich denke, dass Liebe nach einem halben Jahr Zusammensein entstehen kann – alles vorher ist Verliebtheit. Aber das ist nur meine Meinung.

Zusammenfassung/Ergänzung:

  1. Frage Dich ehrlich, ob Du Deine letzte Beziehung vollständig verarbeitet hast (oder ausreichend, denn „vollständig“ ist nach dieser kurzen Zeit fast nicht möglich). Siehe oben. Oft hilft es auch, sich von Gegenständen zu trennen, besonders vom gemeinsamen Bett, der gemeinsamen Wohnung etc. …
  2. Gib Dir selbst Zeit! Akzeptiere, Dich als Single wohlzufühlen. Fakt ist, Du bist jetzt erstmal Single. Diese innere Einstellung „mit sich selbst im Reinen sein“ ist wichtig, damit eine neue Beziehung entstehen kann.
  3. Brich den Kontakt zu Deiner neuen Flamme eine Weile ab. 3 Wochen ist eine gute Zeit. Und eine gute Gelegenheit, Dich mehr um Deine Freunde, Hobbies, persönliche Ziele usw. zu kümmern. Falls sie sich in dieser Zeit meldet, ist es gut, wenn Du beschäftigt bist. Halte Dich kurz! Rede vielleicht begeistert über Deine neuen Hobbies. Sprich sie nicht auf ein Date an. Wenn sie es von sich aus vorschlägt, kannst Du zusagen. Ich würde sie aber auch in diesem Fall etwas hinhalten, das macht Dich auch interessanter.
  4. Überlege Dir auch, warum Dich dieses Mädchen interessiert, was diesen Menschen für Dich interessant macht. Warum soll es gerade diese sein? Wenn Du echtes Interesse an ihr hast (als Mensch, nicht als neue Beziehung), dann wird sie das spüren.
  5. Falls Du Dir sicher bist, dass sie Dir gefällt, und sie nach dieser Zeit wieder triffst, sei ein Mann der Tat. Du solltest Deine Leidenschaft zeigen und versuchen, „mehr“ als einen Kuss zu landen. Aber nicht verbissen, sondern auf eine spielerische Weise. Wie, das findest Du unter anderem in meinem Buch.

Alles Gute

Thomas