Pacing und Leading

Heute stelle ich Dir eine Technik vor, mit der Du schon ohne ein einziges Wort zu sagen eine tiefe Verbindung mit deiner Gesprächspartnerin herstellen kannst.

Sie besteht aus zwei Schritten:

1. Pacing = Spiegeln

Als ich mit meiner „Flirt-Karriere“ begann, dachte ich lange Zeit, jemanden zu spiegeln sei nicht „Alpha“ und die anderen, insbesondere die Frauenwelt, sollten sich gefälligst nach mir richten!

Später merkte ich, dass ich besonders eine Schwäche hatte: Rapport herstellen. Ein tieferes inneres Verständnis, Harmonie … zwei Personen die auf das gleiche Ziel ausgerichtet sind. Es klappte einfach sehr schwer, auch wenn ich die schönsten Geschichten erzählte

Erst viel später probierte ich die Pacing-Technik und fand heraus, dass ich dadurch viel leichter Rapport herstellen konnte als durch Worte!

Wie macht man das und wie wirkt es?

Schau dir dein Gegenüber an und nimm zunächst EIN Merkmal, um es zu spiegeln.

Dies kann sein:

  • Die Körperhaltung
  • Die Sprechgeschwindigkeit und die Art zu sprechen
  • Die vorwiegende Wortwahl
  • Die Atmungsfrequenz.

Mache dies nicht zu 100% nach, sondern nur annähernd. Keine Angst, es wird ihr nicht auffallen!

PacingLeading

Wenn ich Rapport herstellen will, nehme ich in der Regel ihre Körperhaltung und reproduziere sie annähernd (spiegelverkehrt). Wenn sie zum Beispiel ihren Kopf auf die rechte Hand stützt, lege ich meine linke Hand an meine Wange. Zusätzlich passe ich oft noch meine Sprechgeschwindigkeit an.

Dies erfordert ein wenig Übung. Aber du wirst sehr bald zwei Sachen merken:

  1. Du kannst dich viel leichter in die andere Person hinein versetzen
  2. Die andere Person öffnet sich dir mehr und mehr.

Experimentiere ein wenig damit herum und finde heraus, wie es für dich am besten wirkt. Es ist einfach auch ein schönes Gefühl, sich auf jemand anders einzulassen.

2. Leading = Führen

Wenn du spürst, dass ihr im Gleichtakt seid oder siehst dass sie beginnt sich deinen Bewegungen anzupassen – dann kannst du anfangen zu führen.

Verändere jetzt zunächst den Faktor, den du vorher gespiegelt hast. Dorthin, wo du sie haben möchtest.

  • Wenn sie vorher angespannt war und du dies gespiegelt hast, dann lehne dich jetzt entspannt zurück und schaue ob sie das Gleiche macht und sich auch entspannt.
  • Wenn sie vorher hektisch und schnell geredet hat und du auch schnell geredet hast, dann rede jetzt langsam und ruhig und schaue ob sie sich anpasst.
  • Fühle dich wohl und beobachte wie sie sich auch anfängt wohl zu fühlen.
  • Jetzt kannst du ihr auf ganz natürliche Weise etwas näher rücken …
    Probiere ruhig etwas mit dieser Technik herum.

Vielleicht wird etwas in dir sagen, das ist Manipulation. Nun, ich würde antworten: Wir machen das sowieso ständig. Wir passen uns an Menschen an, die uns sympathisch sind und umgekehrt. Das ist ganz natürlich.

Liebe Grüße

Thomas

Thomas Fuchs, Flirtcoach