Plumpe Anmache?

Eine gute Frage: Was ist das, eine plumpe Anmache? Wir alle kennen so Klischees darüber, zum Beispiel:

  • “Hey Süße, wie wär’s mit uns?”
  • “Deine Haarfarbe passt zu meinem Kopfkissen”
  • “Wollen wir gleich zu mir oder erst kennenlernen“

und so weiter.

Das sind zwar extrem alberne Sprüche, aber eins ist klar: Sie können genauso funktionieren wie jeder andere. Zum Beispiel indem man sich entschuldigt und erstmal ein normales Gespräch anfängt. Oder indem man diesen Stil knallhart durchhält und dabei grinst.

Plumpe Anmache?

Hast du den Spruch aus der Bravo?

Die Frage sollte vielleicht anders formuliert werden: Wann wird ein Anmachspruch als plump empfunden? Oder, noch besser:

Wann wirkt so ein Spruch und wann nicht?

Wenn du mal Männer beobachtest, die sogenannte plumpe Sprüche benutzen oder wenn du selbst ein wenig experimentierst, wirst du eine Gemeinsamkeit feststellen, wann sogenannte “plumpe Anmachen” funktionieren:

  1. Der Typ ist vollkommen selbstsicher dabei. Er zieht seine Masche durch und ist überzeugt von seinem Sieg. Egal ob die Masche darin besteht sich zu entschuldigen und sanfter weiter zu machen oder diesen Stil unverblümt durchzuziehen.
  2. Der Typ hat Humor. Und zwar eine Art selbstsicheren Humor, oft mit dem erwähnten breiten Grinsen vorgetragen.

Daraus ergibt sich eine überraschende weitere Frage:

Sind das nicht Regeln, die generell für Flirtsprüche gelten?

Antwort: Ja. Sogar die sogenannten harmlosen Sprüche gewinnen durch die oben genannten zwei Faktoren, die da sind:

  • Selbstsicherheit, und
  • Humor.

Aber, Moment mal. Braucht man dann “plumpe” Sprüche?

Nein, du brauchst sie nicht. Es sei denn, du hast Spaß am Experiment wie ich. Nimm einfach das, was zu dir passt.

Viel Spaß

Thomas