Pornos gucken – eine Alternative?

Pornos gucken, wenn man keine abgekriegt hat …

Moment mal … warum eigentlich nicht?

Und warum schreibe ich hier überhaupt darüber?

Erstens, weil ich eine Zeitlang selber welche geschaut habe.

Heute seltener und nur noch zum Spaß – und wenn ich mal nichts aus der Disco nach Hause bringe nutze ich mein Kopfkino – dort ist mittlerweile eine gute Sammlung von Varianten gespeichert 😉

Zweitens, weil es eine gesellschaftliche Tendenz ist. Portale wie Youporn haben einen gewaltigen Besucherzulauf und sind mittlerweile fast schon „Mainstream“.

Drittens und am wichtigsten:

Ich möchte Dir zeigen, wozu es gut sein kann, Pornos zu gucken.

Zunächst kannst Du was daraus lernen. Porno als Unterricht, hä?

Jawoll, meine Herrn: zum Beispiel als Schulung in weiblicher Anatomie. Das fängt beim Oralsex an: Wenn Du die richtigen Filme guckst, wirst Du lernen eine Frau mit der Zunge zu befriedigen. Du lernst wie die Löffelchenstellung wirklich funktioniert, wie man einer Frau mit den Fingern Lust bereiten kann und dabei ihren G-Punkt stimulieren und vieles mehr.

Es gibt auf manchen Portalen ausgezeichnete Demonstrationen für verschiedene Stellungen und Techniken – und zwar gerade auf Amateurportalen, weil die Szenen dort in der Regel echt sind und nicht gestellt.

Ich weiß es, weil ich beim Pornos gucken selbst viel gelernt habe, und dafür dankbar bin!

Wenn Du schüchtern bist, wirst Du vielleicht auch etwas von Deinen Hemmungen verlieren – allein dadurch dass Du freizügige Filme schaust.

Und für die Fortgeschrittenen? Hey, ich wette da gibt es noch Potential. Schau dir Videos über Dreier an – Gruppensex (FFM) oder den sogenannten Gang-Bang (MMF).

Darüber hinaus bist Du einfach ein Mann.

Und die meisten von uns werden durch optische Bilder stimuliert.

Pornos gucken

Tiefer ...

Wenn Dir die Filmchen gefallen, kannst Du das Porno gucken auch einfach genießen … oder daraus neue Ideen schöpfen.

Manche Frauen mögen auch Pornofilme – mehr als man(n) denkt. Frag sie einfach ob sie darauf steht. Ich habe manchmal welche mit meiner Freundin geschaut und wir sind danach richtig kreativ geworden.

Wo ist die Gefahr dabei?

Nun, Pornos gucken sollte Dich nie, niemals (!) davon abhalten, raus zu gehen, flirten zu lernen und Dir eine Freundin zu suchen. Also weg von den kleinen pulsierenden Filmchen 😉 und raus ins große pulsierende Leben!

Hier gilt genau der gleiche Grundsatz wie für Fernsehen und Computerspiele: Intelligente Nutzung.

Das richtige Maß.

Du hast die Verantwortung dafür: Traue Dich Spaß daran zu haben wenn Dir Pornos gefallen, sei neugierig … aber niemals abhängig.

Eine geile Zeit wünscht Dir

Thomas