Tipps fürs erste Date

Hey, lieber Leser …

Ist es Dir schon mal so gegangen vor dem ersten Date? Du zerbrichst Dir nächtelang den Kopf

  • „Über was soll ich mit ihr reden“
  • „Wohin gehe ich mit ihr – und wenn ja, wird sie es mögen?“
  • „Wie wird sie mich finden … wie gebe ich mich … was ziehe ich an … ?“

Und hundert andere solche Fragen.

Keine dieser Fragen ist wirklich wichtig.

Aber was dann???

Hier sind meine Tipps fürs erste Date.

1. Sei locker und entspannt

Schmeiß die ganzen Gedanken in die Mülltonne. Wirklich.

Eine Frau will keinen Typen, der sich über jedes Wort den Kopf zerbricht … sondern jemanden, der so natürlich ist wie sonst auch im Leben.

Wenn Du jetzt sagst: Aber ich will mich doch von meiner besten Seite zeigen!

Ja. Das sollst Du. Sei so entspannt wie möglich – das ist Deine beste Seite. Alles andere wird sich regeln, glaub mir.

Du wirst sie durch Deine gute Laune anstecken – und das ist die Garantie für ein erfolgreiches Date. Eins, bei dem sich beide wohl fühlen.

2. Gehe mit ihr an einen Ort, wo Du Dich wohlfühlst

Natürlich wirst Du die Wünsche der Frau nicht ignorieren, und das meine ich nicht.

Aber wenn es Dir beim Treffen nicht gut geht, wie soll es der Frau gut gehen? Wie soll sie sich sonst mit Dir wohl fühlen?

Überleg Dir, wo DU gern diese Zeit mit ihr verbringen möchtest – und dann verkaufe ihr diesen Ort. Wenn es Deine Lieblingspizzeria ist:

  • „Die wird von einem Verwandten von Al Capone persönlich geführt und es fliegen manchmal Schrotkugeln durch die Luft – aber der Teig ist soooo locker, dort musst Du EINMAL im Leben gewesen sein, sonst hast Du nicht richtig gelebt.“

Wenn es Sport ist, sprich ihr spielerisch von den Vorzügen der Bewegung an frischer Luft, und dass Du ihr danach ein Eis ausgibst – wenn sie es sich verdient hat. 😉

3. Dynamisch, spritzig, spontan

Bevorzuge immer Bewegung vor Reden, Sport vor Sitzen, Abwechslung vor Eintönigkeit.

  • Bewegung bietet die Chance für spielerischen Körperkontakt.
  • Festsitzen eher nicht – es sei denn, ihr sitzt nebeneinander.

Inliner, Schlittschuhe, Minigolf, Spazieren gehen, Go Kart … all das ist super. Besonders wenn es Dir Spaß macht.

Sei also ein Mann der Action. Bevor Du Dich jetzt aber unter Organisationsdruck setzt und ein „ganz tolles“ Date planst …

Vergiss es und sei spontan:

  • Du musst Turnschuhe kaufen oder ein Hemd? Nimm sie mit, und lass sie Deine Kleidungsberaterin sein.
Tipp fürs erste Date: Aktion, Spiel Spaß

Aktion, Spiel, Spaß … sind viel wichtiger als Reden beim ersten Date!

  • Wenn schon Kneipe, dann wild und verrückt. Wechsle zwischendurch die Location und nimm sie unterwegs an die Hand – aber nicht wie ein verheiratetes Paar, sondern eher wie Deine kleine Schwester.
  • Lass sie was erleben mit Dir – sei möchte Dich von verschiedenen Seiten kennenlernen und vor allem in Aktion. Reden kann sie mit ihren Freundinnen oder wenn ihr verheiratet seid.

Und vermeide beim ersten Treffen „klassische Dates“ wie Essen gehen oder ins Konzert. Wähle Aktivitäten, bei denen sie zwischendurch gehen kann – wenn sie mag.

Sie kennt Dich nicht und die Vorstellung, 2 Stunden mit Dir verbringen zu MÜSSEN kann abschrecken. Es ist besser, wenn sie Zeit mit Dir verbringen DARF. Alles klar?

Es spricht übrigens nichts gegen ein tiefgründiges Gespräch – nur sollte es nicht das Einzige sein, was ihr macht. Sonst wirst Du als ihr bester Freund enden – viel Vergnügen.

4. Gefühle besiegen Fakten

Aktion vor Sprache … das ergibt sich klar aus der vorigen Regel.

Wenn ihr total verschwitzt und glücklich vom Frisbee-Match auf der Wiese ausruht, dann macht es sowieso keinen Sinn, ihr über die stochastische Programmierung von systemimmanenten Symbiosen zu sprechen. Es sei denn, sie steht da voll drauf.

Rieche an ihrem T-Shirt und sage: „Also, ob ich Dich dann noch ins Café mitnehmen kann, weiß ich noch nicht“ 😉 Oder sprich mit ihr darüber, wie Du Dich gerade in Deinem Körper fühlst – zufrieden, glücklich … und von Deinem letzten Sporturlaub, wo Du Dich genauso gefühlt hast …

  • Frage sie nach schönen Erinnerungen und erzähle von Deinen.
  • Initiiere ein Rollenspiel … „So, das reicht! Ich lass mich scheiden“
  • Versuch aber nicht krampfhaft, kreativ zu sein. Das geht nach hinten los. Schweigen ist OK. Statt dessen ein tiefer Blick … probiere es aus.

Wenn Dir nur Fußball als Gesprächsthema einfällt: Erzähle NICHT von der Anzahl der Ecken oder Namen der Spieler!! Sondern davon, wie Dir die Luft wegblieb bei den versiebten Chancen und von der unglaublichen Erleichterung, als der Siegtreffer fiel. Wie ihr gefeiert habt und was für Mist ihr besoffen angestellt habt – wenn es lustig ist.

Dynamisch-spritzig-spontan.

Lass sie an Deinen Gefühlen teilhaben.

Aber denk daran: Aktion vor Konversation!!

5. Jedes Date ist das Erste

Es gibt keinen Bonus, den Du aus dem ersten Date mit ins Zweite nimmst und so weiter. Das mag auf Deiner Arbeitsstelle so sein – hier gilt diese Regel nicht.

Wenn ihr euch beim ersten Date geküsst habt, dann muss es beim Zweiten nicht zwingend so sein – oder „weiter gehen“.

Gehe also aufs Ganze. Das heißt: Sex.

Jedes Date ist das Erste!

Jedes Date ist das Erste! Nutze den Tag …

Mach aber Deine Motivation nicht abhängig vom Ergebnis – ein Date ist ein Flirt, und beim Flirt gilt: Alles kann nichts muss.

Öffne die Tür für Eure sexuelle Begegnung … aber klebe nicht am Resultat. Wenn es beim 3. Treffen „passiert“, ist das genauso OK.

Vielleicht arrangierst Du das Treffen in der Nähe Deiner Wohnung oder dem sommerlichen Park … und schaust, was sich ergibt.

6. Du bist das Geschenk

Du brauchst kein Geschenk. Ich rate sogar davon ab. Und mit Geschenk meine ich auch den Blumenstrauß, das bezahlte Abendessen oder sonstige größere Investitionen.

All dies wird eine Frau beim ersten Date unter Druck setzen. „Erwartet er jetzt eine Gegenleistung?“ „Kann ich das wieder gut machen, und wie?“

Denke niemals daran, Sex oder Beziehung zu „erkaufen“ – und prüfe, ob Du mit Deinem Geschenk dies auf einem unbewussten Level vorhast.

Natürlich ist ein Mini-Geschenk nicht „verboten“ … aber nur, wenn Du reinen Spaß am Schenken hast – ohne Erwartungen und Hintergedanken! Viel wichtiger:

Schenke Dich selbst! Deine Persönlichkeit und Ausstrahlung, Dein Charisma … all Deine Stärken und Schwächen. Das ist das größte Geschenk.

7. Flirt ist ein Spiel

Der Flirt dient dazu, auf einer spielerischen Ebene zu prüfen, ob Mann und Frau sich gut verstehen, und als (Sexual)Partner zusammenpassen könnten. Mehr nicht.

Sie testet Dich und Du testest sie. Das kann sehr spannend und vergnüglich sein – wenn Du es wirklich als Spiel betrachtest und nicht todernst.

Ein Spiel bedeutet: Beide Partner sind gleichberechtigt. Und so solltest Du rangehen. Vielleicht hat SIE ja einen Schnurrbart, beim näheren Hinsehen – dann hat sie halt Deine Kriterien nicht erfüllt. Kein Beinbruch. 😉

„Sie hat mit mir herumgeknutscht, und dann wollte sie nichts mehr von mir wissen“ habe ich neulich gelesen. Dann hat sie eben ihre Meinung geändert. Das mag gefühlsmäßig eine Weile schmerzen, aber die Welt dreht sich weiter. Denk an Mensch-ärgere-dich-nicht.

Ich habe dies nicht erfunden und die Anlaufstelle für Beschwerden wäre hier die Evolution oder der Schöpfer dieses Universums, wie auch immer Du Dir Ihn/Sie vorstellst.

Das erste Date ist ein Flirt - und Flirt ist ein Spiel

Das erste Date ist ein Flirt – und Flirt ist ein Spiel

Also: Spiele das Spiel und genieße es. Fühl Dich wohl mit der Ungewissheit – das ist der einzige Weg. Du weißt sowieso nicht, wohin das erste Date Euch führen wird.

Necke sie, fordere sie heraus, klau ihr die Erdnüsse im Café und initiiere einen Mini-Ringkampf … ja nach Temperament.

Viel Spaß!

Ein Wort noch zu zuspätkommenden oder nichtkommenden Frauen:

Dies kann passieren und lässt sich nicht ganz ausschließen. Frauen leben in ihrem Gefühl im Moment – und das kann sich ändern. Besonders wenn sie Dich kaum kennt, also typisch beim ersten Treffen.

Wenn sie also zu spät kommt:

  • Sei nicht beleidigt – aber lass sie den ersten Drink bezahlen.
  • Wenn es Dich stört, sag es ihr direkt: „Es hat mich geärgert, dass Du zu spät gekommen bist“. Das muss sie aushalten – wenn nicht, ist sie eh nicht die Richtige.
  • Sprich in der Zwischenzeit andere Frauen an, wenn Du dazu Lust hast – beginne ein Gespräch mit der Dame am Nachbartisch.

Wenn sie sich nicht meldet: Gehe nach dem akademischen Viertel nach Hause. Schicke ihr keine Nachricht – das ist ihre Sache. Dein Ärger ist verständlich, aber verschwende nicht den ganzen Abend damit. Das ist sie nicht wert, und es gibt so viele wunderbare (und pünktliche) Frauen da draußen.

Soweit meine Tipps. Alles klar oder alle Klarheiten beseitigt?

Ich wünsche Dir ein wunderbar angenehmes, spritziges, prickelndes erstes Date!

Thomas

 

PS: Mehr Date-Tipps findest Du im E-Book