Wie werde ich ein Verführungskünstler?

Casanova und Don Juan sind uns allen mehr oder weniger als Verführungskünstler geläufig. Wenn Du Dich außerdem ein wenig in der Pick-Up-Szene umgeschaut hast, dann bist Du wahrscheinlich schon an Personen geraten wie: Mystery, Ross Jeffries, Tyler oder Neil Strauss.

Vielleicht bist Du sogar begeistert von der einen oder anderen Methode: Mystery Method, The Game, Frauen verführen durch NLP … oder auch „Direct / Indirect Game“, „Natural Game“, „Sex nach 7 Minuten“ oder  oder irgend etwas anderem. Und es wird immer wieder neue Strömungen und Methoden geben, die Dir versprechen, innerhalb von X Monaten/Jahren/Wochen/Stunden ein Verführungskünstler zu werden.

Also, wenn Du die ultimative Methode noch nicht gefunden hast, die für Dich perfekt und fehlerfrei funktioniert – nächsten Monat kommt mit Sicherheit etwas Neues auf den „Markt“, das Du dann ausprobieren kannst.

Wenn Du im Moment auch so ein wenig auf der Suche nach dieser ultimativen Anleitung bist, sie aber noch nicht gefunden hast – dann möchte ich Dir die folgende Frage stellen:

  • Wie viel Spaß hast Du im Moment am Leben?
  • Wie oft fühlst Du Dich gut – wie oft hast Du Gefühle von Glück, Gelassenheit, Freude, Liebe, Verbundenheit?
Verführungskunst und gute Gefühle

Wie oft fühlst Du Dich richtig wohl?

Die Gefahr bei uns westlich geprägten (Kopf-)Menschen ist, dass wir uns in eine neue Theorie stürzen, egal ob wir es Pick Up oder Verführungskunst nennen – und dann sehr viel Hoffnungen in diese Technik oder Methode setzen. Wir erhoffen uns, damit zufrieden, glücklich, erfolgreich – vielleicht sogar berühmt zu werden.

Es gibt Menschen, die tatsächlich sehr gut mit Anleitungen klar kommen, damit schnelle Fortschritte machen und oft fühlt es sich auch „geil“ an, wenn die Erfolge kommen. Besonders die ersten.

Und alle Dinge, die man bewusst lernt und anwendet, alle Flirtsprüche, Opener, Routinen, Geschichten, Zaubertricks, NLP-Techniken … all diese Dinge sind gut und hilfreich:

  1. wenn Mann dies nicht vorrangig benutzt, um eigene Schwächen und Minderwertigkeitskomplexe zu überdecken
  2. wenn diese zu Deinem Typ, zu Deiner Persönlichkeit passen – oder diese ergänzen.

Im ersten Fall wirst Du vielleicht gute Erfolge haben, besonders am Anfang – aber es fühlt sich immer nach „Arbeit“, nach Anstrengung an – Du hast das Gefühl, Du musst immer etwas tun oder „noch besser werden“, um anerkannt, geliebt und erfolgreich zu werden. Vielleicht gehen die Anfangserfolge wieder zurück oder Du bekommst am Ende nicht das, was Du wirklich willst – Deine Traumbeziehung oder einfach ein „geiles“ oder zufriedenes, glückliches Leben.

Irgendwann kommt in der Regel der Punkt, an dem Du Dich mit Deiner persönlichen Weiterentwicklung beschäftigen musst – und dies ist ein großer Nutzen der Techniken und Anleitungen: Sie zeigen uns, wo unsere wunden Punkte sind, an denen wir arbeiten sollten, um uns wirklich weiter zu entwickeln. Wenn wir nämlich auf einmal ohne die Technik dastehen …

Den zweiten Fall wirst Du daran erkennen, dass Du langfristig Erfolg mit dieser Methode hast – und vor allem Spaß, wenn Du sie anwendest. Es fühlt sich irgendwie „natürlich“ an. Es passt zu Dir.

Was zeichnet einen wahren Verführungskünstler aus?

Als ich die Biographie von Casanova las, fielen mir vor allem folgende Charaktereigenschaften auf:

  • Dieser Mensch hatte außergewöhnlich viel Mut und Risikobereitschaft. Er war der „geborene Spieler“ und riskierte öfter sein Leben.
  • Er war sehr kreativ und ging ungewöhnliche Wege.
  • Er war sehr ausdauernd und hatte einen starken Willen. Ein Beispiel ist sein Ausbruch aus seiner Gefangenschaft in einem dunklen Kerker: Nachdem sein erster Plan, an dem er ein Jahr gearbeitet hatte, fehlgeschlagen war, entwarf er sofort einen zweiten und arbeitete ein weiteres Jahr unermüdlich daran, bis er aus eigener Kraft entkam.
  • Er hatte positive Überzeugungen über das Leben und die Menschen. Casanova liebte die Frauen, mit denen er zusammen war – eben für die Zeit, mit denen er mit dieser Frau zusammen war, auch wenn es nur ein paar Stunden waren.

Wenn jemand sich nun vornimmt, wie Casanova zu werden, dann bedeutet dies nicht einfach nur, massenweise Frauen flachzulegen. Sondern?

Casanovas Fähigkeiten als Verführungskünstler waren ein Produkt seiner Persönlichkeit.

Schauen wir noch ein Beispiel an: Den amerikanischen Verführungskünstler Mystery.

Ich habe natürlich auch die Mystery Method probiert und fand einige Regeln und „Gesetze“ daraus ziemlich sinnvoll und effektiv. Andererseits funktionierten die Meinungs-Opener, Zaubertricks und auch das „Peacocking“ bei mir meistens nicht.

Warum?

Mystery IST ein Zauberer.

Sein Wunsch war es, Zauberer zu werden, und dies ist seine Identität. Mystery ist echt bei dem, was er macht.

Dies half ihm auch, zusammen mit anderen Eigenschaften wie Wissensdrang und Ausdauer, auf einem anderen Gebiet große Erfolge zu erreichen, auf dem er bisher eine Niete war – mit Frauen. Dadurch, dass er seine Leidenschaft und seine Persönlichkeit dort auf seine eigene Weise einbrachte.

Dies war aber nicht meine Identität. Wenn ich ein Gespräch mit Meinungsfragen eröffnete, zum Beispiel „Hey Mädels, was denkt ihr, passen diese Schuhe zu meiner Hose?“, dann war dies sinnlos. Denn es interessierte mich eigentlich einen Sch…, was sie darüber dachten. Und Zaubertricks habe ich einfach nicht geliebt.

Verführungskünstler

Hast Du Spaß am Leben? Lebst Du authentisch?

Um wirklich ein Verführungskünstler oder – besser ausgedrückt – ein Lebenskünstler zu werden, musst Du Deine eigenen Talente, Fähigkeiten und Ziele im Leben entdecken und leben.

Deshalb habe ich auch im E-Book neben all den Techniken und Strategien sehr großen Wert darauf gelegt, Dir viel Selbstvertrauen und eine positive innere Einstellung zum Leben zu vermitteln.

Du solltest Deine Stärken und auch Deine Schwächen genau kennen. Denn nur so kannst Du Dich wirklich ändern.

  • Lebe Deinen eigenen Lebensstil
  • Lebe nach Deinen Maßstäben und verfolge Deine eigenen Ziele
  • Schaffe Dir ein positives Bild von der Welt und den Menschen.
  • Sieh in jeder „Niederlage“ eine Chance.
  • Probiere Methoden, Techniken und Strategien aus. Nutze sie dann, wenn sie zu Deiner Persönlichkeit passen.

Viel Erfolg – bei der Verführung, bei Deiner Weiterentwicklung und im Leben …

Thomas