Verliebt in Arbeitskollegin – spielt sie nur mit mir?

Dies ist eine Frage eines Lesers / einer Leserin.

Frage:

Hallo Thomas,

danke für die wertvollen Infos. Ich muss dir kurz was erzählen:

Ich habe da eine neue Arbeitskollegin. Vor 3 Monaten habe ich zu ihr gesagt, wenn sie mal Zeit und Lust hat können wir gerne was zusammen unternehmen.

Ihre Antwort:

  • „Ja, wenn sich mal was ergibt.“

Ein klarer Korb für mich zunächst 🙁

Seit Wochen, schreiben wir uns aber nun E-Mail hin und her. Sie ist sehr neugierig, fragte, was ich so mache unter der Woche, am WE, ob ich eine Freundin hätte…

Ich kenne aber mittlerweile ihre Ansprüche und sie steht auf Männer mit Muskeln – ich habe nur wenige. Also alles in allem, ich bin nicht ihr Typ.

Letzten Sonntag hat sie ihren Deckel gefunden, die große Liebe vom Auto zum Auto.

In der Woche hat sie mir dann wieder geschrieben, dass die Gefühle mal da sind mal wieder weg sind und vielleicht alles zu schnell gegangen ist. Am Mittwoch hat sie die Beziehung beendet. Am Donnerstag meinte sie, vielleicht gibt es eine zweite Chance und sie würde ihn ja doch gerne besser kennenlernen.

Verliebt in Kollegin

  • Sie schrieb dann zu mir: „Du bist echt lieb, du bist echt nett.“

Dann habe ich ihr mitgeteilt: Wenn einer von uns zweien einen Partner hat, dass wir uns dann nicht mehr schreiben.

  • Sie meinte zunächst, ob ich ein Problem damit hätte, denn die Fronten wäre ja von Beginn an bei uns geklärt gewesen.
  • Dann schreibt sie wieder: „willst mich wohl loswerden, schnief, achja ich verstehe, da bin ich ja nur eine unter vielen.“

Ich denke wir beide, sie und ich, mögen uns. Aber kann aus mögen Liebe entstehen?

Wenn ich nicht einmal ihr Typ bin?

Thomas, ich weiß nicht wie ich mich noch verhalten soll. Eines steht fest, sie mag mich und ich sie.

Manchmal denke ich dass ich ihr einfach nicht mehr zurückschreibe. Was meinst du?

Antwort:

Hallo X,

Ich werde dir ziemlich schonungslos antworten :-).

  • „Wenn du mal Zeit und Lust hast, können wir gerne was zusammen unternehmen“.

Das funktioniert in der Regel nicht. Warum?

  • Damit lässt du ihr die vollständige Wahl, anstatt als Mann „zu wissen, was du willst“. Erinnere dich, Frauen fühlen sich vom Alpha-Mann angezogen, vom Leittier sozusagen. Dieser würde so eine „schwammige“ Aussage nicht machen.
  • Schlimmer, Du gibst ihr auch noch die Verantwortung dafür, ob sie etwas mit dir unternehmen will. Erinnere Dich: Übernimm die Verantwortung und die Führung im Flirtprozess. Immer.

Übrigens: Dies könnte ich vor 5 Jahren gewesen sein … ich habe genau so mit Frauen geredet und dachte, das wäre „cool“.

Wie sonst?

Flirte mit ihr, zum Beispiel auf die frech-witzige Art. (ruf mich am besten dazu an, ich habe leider nicht so viel Zeit, es per Mail genau zu beschreiben). Beschreibe ihr ein tolles Hobby von dir oder etwas was Du neu entdeckt hast, in begeisternden Tönen. Muss etwas sein, wo sie mitmachen könnte (zB Tanzkurs) und dann sage:

  • „Hey, Du bist eigentlich ziemlich cool, ich nehme dich das nächste Mal mit“.

Euer E-Mail-Verkehr:

Ich habe das Gefühl, dass sie hier klar die Führung übernommen hat (das geht selten gut, ehrlich), dich ausfragt und mit dir spielt. Gib hier nicht zu viel von dir preis, es ist besser etwas geheimnisvoll zu bleiben, sonst läufst du Gefahr langweilig für sie zu werden.

Das mit den Muskeln ist meiner Ansicht nach ein Test von ihr, sie will wissen wie du auf so etwas reagierst. Die beste Antwort ist: Zustimmen!!!

  • „Ja, du hast recht, zwischen kann sowieso nie mehr als Freundschaft laufen. Lass uns die besten Freunde der Welt sein, OK?“

Frauen sagen so etwas gern und es ist wirkungsvoll wenn du als Mann den Spieß umdrehst.

Der Mann mit dem Auto hat vermutlich mit ihr geschlafen – das war es, was ihrem logischen Verstand (nicht ihren Emotionen!) zu schnell ging. Nun fragt sie sich, ob er für eine Beziehung geeignet ist oder ob er das überhaupt will.

Verliebt in Arbeitskollegin

Was kannst Du jetzt machen?

Hör auf dir ihre Probleme anzuhören, dir über Hypothesen wie „mögen“, „Liebe“ etc. den Kopf zu zerbrechen. Du bist, wie sie dir schon ziemlich direkt mitgeteilt hat, von ihr als ihr „“Kumpel““ eingeordnet worden.

Was ich tun würde:

  • Allen e-mail-Kontakt abbrechen (du kannst eh nichts mehr erreichen, als dich selbst zu frustrieren) und mich nach anderen Frauen umsehen.
  • Wenn du sie auf Arbeit siehst, normal und freundlich mit ihr umgehen wie mit einer Kollegin, ruhig mit anderen in ihrer Gegenwart flirten (das erhöht deinen Wert in ihren Augen und bedenke, sie scheut es ja auch nicht, mit dem ersten besten Typen in die Kiste zu steigen oder zumindest anzubändeln).
  • Wenn sie nach dem Abbruch des e-mail-Kontakts fragt, sagen, du bist zu beschäftigt (dein neues Hobby, über das du ihr begeistert erzählst).
  • Wenn du von ihr nicht lassen kannst, dann nach mehrere (!) Wochen Pause mit der o.g. Methode wieder einsteigen.

Ich kann dir leider nicht ausführlicher schreiben, da das per Mail extrem viel Zeit beansprucht. Buche doch einfach einen Telefontermin, wenn Du ausführlicheren Rat möchtest.

Von ganzem Herzen viel Erfolg!

Thomas