Wie soll ich sie ansprechen?

  • Da fährt immer dieses Mädchen im Bus mit, das Dir gefällt …
  • Diese Frau im Supermarkt, die Dich umgehauen hat …
  • Die geheimnisvolle Unbekannte an der Haltestelle, die Dich nicht mehr schlafen lässt?
  • Ein Augenpaar im Gewühl der Straße, und Du fragst Dich:

Wie zum … soll ich sie ansprechen?

Nun gibt es zwei mögliche Ursachen für dieses Problem:

  1. Du weißt nicht womit Du sie ansprechen sollst, Dir fehlen einfach die Worte. Dann lies hier: Wie spricht man eine Frau an? oder hier: Flirtsprüche – brauchst Du sowas?
  2. Du bist schlicht und einfach zu schüchtern. Dann wird Dir die folgende Anleitung mit Sicherheit helfen.

Zunächst musst Du Dir darüber klar werden, dass Du gar keine andere Chance hast, sie kennenzulernen, weil Frauen uns Männer relativ selten bis überhaupt nicht ansprechen.

Denn auch wenn du ihr gefällst wird sie das in der Regel nicht tun. Das ist einfach nicht ihre Natur … sondern sie wird Dir Signale senden und hoffen, dass Du aktiv wirst.

Nun ist es für dich im Moment vielleicht ungewohnt, Frauen anzusprechen. Dann ist das ein Zeichen dafür, dass du dich daran gewöhnen solltest. Je öfter man eine Sache macht, desto normaler wird sie.

Und dann wirst du auch, wenn eines Tages so ’ne Traumfrau vor dir steht, einfach so drauf zu gehen können.

Hier ist eine Methode, um anzufangen.

1. Allmähliche Steigerung: Die langsame Erwärmung

Fange mit Dingen an, die dir leicht fallen. Das sind je nach deinem Selbstvertrauen:

Indirekte Fragen stellen. Die Klassiker sind die nach dem Weg oder der Uhrzeit. Auch wenn du deine Uhr dabei hast oder weißt wo es lang geht … auch wenn du weißt wo man heute abend weggehen kann. Du kannst übrigens auch in Berlin nach dem Eiffelturm fragen, wenn du eine Herausforderung suchst. Aber dabei ernst bleiben … 😉

Jeden ansprechen – auch Männer. Das kannst du gut mit solchen indirekten Fragen machen. (also du musst jetzt nicht Männern Komplimente machen – obwohl ich das auch schon gemacht habe, für meine Komfortzone. Aber das ist ne andere Geschichte …) Fange mit allen möglichen Leuten an, dann gehe allmählich auf Frauen über, die dich interessieren, die für dich attraktiv sind.

Mit Gott und der Welt reden: Gewöhne dir an, mit jedem zu reden, der dir in die Quere kommt. Dies machst du am besten dort, wo viele Leute unterwegs sind. Ein Straßenmarkt oder Flohmarkt eignet sich vorzüglich. Interessiere dich für die Dinge, die es zu kaufen gibt und schwatze mit der Verkäufern – oder mit dem Verkäufer.

Wie soll ich sie ansprechen?

Wie soll ich SIE ansprechen? Frag nach dem Brot. Mach ein Kompliment für ihr Kleid, ihre Energie ... Oder rede von langen Dingern 😉

Verkäuferinnen oder anderes Personal sind übrigens hervorragend geeignet, weil sie von Beruf aus freundlich sind und dich selten brutal abblitzen lassen werden. Mache also einer Verkäuferin ein Kompliment. Das kann auch etwas lustiges sein: Ich sage oft „Ihre Frisur gefällt mir. Die ist fast so kreativ wie meine“.

Stehende Frauen ansprechen: Das erspart dir die Arbeit des Stoppens. Sie wartet auf jemanden, deshalb wird sie in der Regel nichts gegen ein wenig Unterhaltung haben. Ich sage dabei: „Sie sind meine Verabredung“ oder „Du bist mein Blind Date.“ Manchmal weiß sie nicht, was das ist, dann erkläre ich es ihr: Wie spannend es ist, einen Menschen zu treffe,n den man noch nie gesehen hat … Wenn sie nein sagt, meine ich „aber wie wäre es, wenn wir ein Date hätten … wie könnte sich das entwickeln …“ Mach das auf lustige Art, dann funktioniert es am besten.

Und jetzt ein Bonus für dich:

2. Die „JDI-Technik“.

Das ist meine Methode: Just Do It – Die schnelle Erwärmung.

Dazu musst du wissen was du willst und es JETZT tun.

Als ich vor längerer Zeit mit der direkten Methode angefangen habe, kam ich oft nicht rein, ich war nicht in der Stimmung und so weiter … Dann habe ich das so gemacht:

Hingehen und Spruch sagen, egal wie ich drauf bin. Mit dem Wissen, dass ich wahrscheinlich rausfliege (also abblitze). Völlig egal.

Die ersten 2 Male waren üblicherweise eine Katastrophe, weil mein Körper was völlig anderes sagte als meine Worte. Aber dann wurde es wesentlich besser! Mit jedem Mal! Also trau dich.

Und benutze für diese Methode die 3-Sekunden-Regel. Du weißt schon, die Frau innerhalb von maximal 3 Sekunden nachdem du sie gesehen hast, ansprechen.

Zum Schluss ein kleiner Hinweis: Wenn du etwas aufgeregt bist beim Ansprechen aber es trotzdem tust, wirst du in der Regel eine freundliche Reaktion verursachen. Solange du dich an die 3-Sekunden-Regel hältst. Ich habe das mal rausgefunden.

Der Grund dafür ist, dass man in dem Moment kongruent ist. Die Aufregung ist echt und wirkt sogar oft sympathisch.

Also: Trau dich und geh ran.

Viel Erfolg!

Thomas